Jeder Blick in den Spiegel lässt Ihr Selbstbewusstsein sinken und mindert Ihr Wohlbefinden in der Öffentlichkeit. Das muss nicht sein, denn gegen Haarausfall ist nicht nur ein Kraut gewachsen. Sind organische oder genetische Ursachen als Grundlage des Haarausfalls ausgeschlossen, können Sie mit einer Ernährungsumstellung und Ihrem Fokus auf haargesunde Lebensmittel für Abhilfe sorgen. Wir haben für Sie 5 Nahrungsmittel gegen Haarausfall aufgelistet, die Abhilfe versprechen.

Nahrungsmittel gegen Haarausfall

Können Nahrungsmittel gegen Haarverlust helfen?

Lange kam diesem Thema zu wenig Bedeutung zu. Doch die Tatsache ist, dass die Ernährung sehr wohl einen großen Einfluss auf Ihren Haarwuchs und damit auch auf den Haarverlust nimmt. Unabhängig von einer Diagnostik zu den Ursachen des Haarausfalls ist es ratsam, dass Sie den haarwuchsfördernden und die Follikel nährenden Nahrungsmitteln Beachtung schenken.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die wichtigsten Nahrungsmittel gegen den Verlust Ihrer Haare aufzeigen und Sie dafür sensibilisieren, dass Sie selbst Einfluss auf Ihren Haarwuchs und auf die Allgemeingesundheit nehmen können. Ihr Haar braucht eine ganze Reihe lebenswichtiger Nährstoffe und Mineralien.

Es ist ein Fakt, dass sich zum Beispiel die hauptsächliche Ernährung mit Fast Food negativ auf die Gesundheit der Kopfhaut und damit auf die Stabilität und Energie der Haarfollikel auswirkt. Dem gegenüber stehen Obst und Gemüse, die den Haarwuchs nachweislich fördern und durch die hohen Bestandteile an Biotin, Folsäure und Vitaminen gegen das Problem helfen.

Die Grundlage des Haarwuchses: Warum Ihre Haarfollikel wichtige Nährstoffe brauchen

Nahrungsmittel gegen Haarausfall Das Haar an sich ist “totes Gewebe”, ebenso wie Ihre Fuß- und Fingernägel. Dennoch wächst das Gewebe und zeigt auf, wie es um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand bestellt ist. Schönes Haar geht in den meisten Fälle auch mit einem klaren Hautbild einher. Warum ist das so? Das liegt einzig und allein daran, dass Ihr Körper umfassend mit den wichtigen Basics versorgt wird. Für den Haarwuchs sorgen Feuchtigkeit und Nährstoffe in der Kopfhaut. Diese werden über die Haarfollikel aufgenommen und begünstigen den Haarwuchs.

Fehlen wichtige Mineralstoffe oder führen Sie Ihrem Körper zu wenig Vitamine zu, macht sich dieser Umstand sehr schnell auf Ihrem Kopf bemerkbar. Nun möchten wir Ihnen die 5 wichtigsten Nahrungsmittel gegen Haarausfall auflisten und Ihnen erläutern, warum Sie mit einer Umstellung auf die gesunde Ernährung einen viel dichteren Haarwuchs bekommen.

Die 5 wichtigsten Nahrungsmittel gegen Haarausfall

Nahrungsmittel gegen HaarausfallAntioxidantien: Der natürliche Haarausfall ist dem Alterungsprozess geschuldet, wobei es wissenschaftlich erwiesen, dass sich dieser auch verlangsamen lässt. Vitaminreiche Nahrungsmittel gegen Haarverlust sind daher eine wichtige Basis, wenn Sie sich vor Haarausfall schützen und grundsätzlich Prävention gegen den Alterungsprozess leisten möchten. Das Haar baut auf der Produktion von Kollagen auf, die Sie vermehrt durch Brokkoli, durch Zitrusfrüchte und Spinat oder Kiwis aufnehmen.

Eisenhaltige Nahrungsmittel: Spinat, Rucola oder Rosenkohl enthalten neben Antioxidantien größere Mengen Eisen. Für die Kräftigung Ihrer Haarfollikel spielt Eisen eine übergeordnete Rolle. Auch Mangold und Pflücksalate sind Nahrungsmittel, die gegen Haarausfall wirken. Grünes Gemüse und Salate, sowie Fleisch und tierische Produkte mit einem hohen Eisengehalt bilden die Grundlage einer haargesunden Ernährung.

Fleisch Nahrungsmittel gegen HaarausfallProteine: Sie essen gerne Fleisch? Dann haben Sie bereits eines der wichtigsten Produkte auf Ihrem Speiseplan stehen. Neben Zink und reichlich guten Proteinen enthalten tierische Produkte Eisen, Vitamin B6 und Vitamin B12. Auch diese Inhaltsstoffe stehen mit einem dichten Haarwuchs in Verbindung und sind beim Mangel ein Grund, warum Sie unter Ausfall leiden und zur Glatzenbildung neigen. Neben Fleisch beinhalten auch Spargel, Sellerie und Kartoffeln große Mengen an Zink.

Silizium: Das Haar basiert auf einem funktionierenden Stoffwechsel, für den der Körper Silizium in größerer Menge braucht. Das Portfolio für Nahrungsmittel gegen Haarausfall ist vielseitig, da Silizium in zahlreichen Lebensmitteln enthalten ist. Innereien, Nüsse und Hülsenfrüchte sind gute Lieferanten und damit ideal für jeden, der unter vermehrten Haarausfall leidet.

Vitamin B: Bei jedem nicht erblich bedingten Haarverlust spielt der Vitamin B Mangel eine nicht zu unterschätzende Rolle. Karotten, gute Oliven- und Sonnenblumenöle sowie Fisch versorgen den Körper mit Vitamin B und sind eine Quelle für wichtige Fette, die die Haarfollikel stärken und den Haarwuchs begünstigen. Fehlt dem Körper Vitamin B, verstopfen die Talgdrüsen und die Haare fallen aus.

Bei nicht ernährungsbedingten Haarverlust: Haartransplantation sorgt für volles Haar!

Ernährungsbedingter Haarausfall - Nahrungsmittel gegen HaarausfallEhe Sie über ein Eigenhaarimplantat nachdenken oder zu Haarwuchsmitteln greifen, sollten Sie zwingend Ihre Ernährungsgewohnheiten überprüfen. Sind Mangelerscheinungen von lebenswichtigen Nährstoffen schuld am Haarverlust, wird auch eine Haartransplantation nicht für den gewünschten dauerhaften Erfolg sorgen.

Bei erblich bedingtem Ausfall ist die Verpflanzung von Eigenhaar hingegen die einzige Möglichkeit, um etwas gegen die voranschreitende Kahlköpfigkeit und die damit verbundenen Einschränkungen Ihres Selbstbewusstseins zu unternehmen. Faktum: Egal welche Ursache dem Haarverlust zugrunde liegt, eine Umstellung der Ernährung ist immer von Vorteil. Denn auch bei einer gewünschten Anwendung spielt der Stoffwechsel in der Kopfhaut eine wichtige Rolle für den Behandlungserfolg und die darauf basierende volle Haarpracht.

Ob Sie unter einer Vitamin- und Mineralstoffmangelerscheinung leiden, erkennen Sie nicht nur an Ihrem Haarwuchs. Denn wenn dem Körper lebenswichtige Vitamine und Nährstoffe fehlen, äußert sich dieser Mangel auch im Hautbild. Geht vermehrter Ausfall mit einem schlechten Hautbild einher, können Sie im Regelfall von einem ernährungsbedingten Problem ausgehen. Hier sollte Ihr Fokus auf haarfollikelstärkende Nahrungsmittel liegen, welche den Haarverlust aufhalten, sowie die Neubildung von Haaren beschleunigen.

Grundsätzlich ist eine Haartransplantation eine sehr gute, dauerhafte und schmerzfreie Möglichkeit gegen Haarausfall. In der Beratung von der Elithairtransplant Klinik werden Sie aber auch erfahren, dass Sie neben der Verpflanzung auch auf gesunde Nahrungsmittel gegen Haarausfall und zur Unterstützung des Operationsergebnisses achten sollten.

Haare wachsen bei richtiger Ernährung: Tipps für Nahrungsmittel gegen Haarverlust!

Haarausfall kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Um ein wirkungsvolles Mittel gegen das dünner werdende Haar und die Glatzenbildung zu finden, müssen Sie sich mit den Ursachen des Haarverlusts beschäftigen. In den meisten Fällen sind Mangelerscheinungen ein Grund, der zu diesem Problem führt und Ihr Selbstbewusstsein durch eine frühzeitige Glatzenbildung, durch sich stetig vergrößernde Geheimratsecken oder eine “fliehende Stirn” mit hohem Haaransatz einschränkt.

Wenn Ihr Haarverlust nicht erblich bedingt und somit in Ihren Genen verankert ist, können Sie gegebenenfalls allein durch die Umstellung auf gesunde Nahrungsmittel gegen Haarverlust vorbeugen und Ihrem Haar die notwendige Kraft für ein gesundes Wachstum geben. Ehe Sie sich über Erkrankungen Gedanken machen oder den Haarausfall primär auf den Stress und Ihre Gene schieben, sollten Sie Ihre Ernährung ausgiebig überprüfen und eventuelle Mängel feststellen.

In diesem Artikel haben Sie erfahren, welche Nahrungsmittel gegen Haarausfall helfen können und was Sie allein durch die Umstellung Ihrer Ernährung – und gegebenenfalls durch eine zusätzlich anberaumte Haartransplantation – für volles Haar und Ihre Attraktivität tun können.