UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

Pflanzliche Haarpflege

Pflanzliche Haarpflege: Haare schonend und natürlich pflegen

Möchten Sie Ihre Haare schonend umsorgen und nicht mit Chemie belasten, sollten Sie sich für die pflanzliche Haarpflege entscheiden. Derartige Produkte können Sie als Shampoos, aber auch als Spülungen verwenden. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe sind gut verträglich. Doch wie wirksam sind die Pflegemittel und wie werden sie angewendet?

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist pflanzliche Haarpflege?
  2. Spezielle Inhaltsstoffe und die Wirkung
  3. Wann sollten die pflanzlichen Produkte angewendet werden?
  4. Wie werden die Pflegemittel aufgetragen?
  5. Welche Wirkung haben Shampoo & Co.?
  6. Können optimale Ergebnisse erzielt werden?
  7. Gibt es Alternativen?
  8. Fazit: Produkte auf pflanzlicher Basis können Haarausfall nicht immer verzögern

Was ist pflanzliche Haarpflege?

Hand hält das Dr. Balwi Shampoo für pflanzliche Haarpflege vor einem beigen Hintergrund

Bei den Produkten für die pflanzliche Haarpflege wird weitgehend auf chemische Inhaltsstoffe verzichtet. Verschiedene Hersteller bieten solche Haarpflegeprodukte an. Die Artikel können Sie von Herstellern von Naturkosmetik, aber auch von Haarspezialisten kaufen.

Ein solcher Experte ist Dr. Balwi. Dank seiner mehrjährigen Erfahrung im Bereich der professionellen Haarbehandlung, haben er und sein Team eine Auswahl an Produkten hergestellt. So finden Sie neben Haarserum, Spray und Spülung natürlich auch ein spezielles Shampoo, welches gegen haarausfall helfen kann.

Das Shampoo von Dr. Balwi enthält Extrakte aus:

  • Sonnenhut
  • Aloe vera
  • Kamillenblüten
  • Melissenblüten
  • Hirsesamen
  • Grünem Tee
  • Birkenblättern
  • Brennnesselblättern
  • Königssalbei
  • Sägepalmenfrucht

Darüber hinaus sind noch einige weitere Inhaltsstoffe vorhanden, die dem Haarschwund effektiv entgegentreten können.

Spezielle Inhaltsstoffe und die Wirkung

Geschnittene Aloe Vera Pflanze auf einem weißen Holztisch
Aloe Vera hat eine heilende, entzündungshemmende Wirkung. Auch Kamille wirkt heilend. Extrakte aus Birkenblättern sind häufig auch in Haarwasser enthalten. Die Brennnessel wird als Heilpflanze vielfältig angewendet. Sie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Die Inhaltsstoffe für pflanzliche Haarpflege fördern die Durchblutung der Kopfhaut und können die Haarwurzeln kräftigen. Hirse und Grüner Tee werden ebenfalls gegen Haarschwund angewendet, da sie viele Mineralstoffe enthalten und zur Gesundheit der Kopfhaut beitragen können. Ein wichtiger Inhaltsstoff von Hirse ist Kieselsäure, die für das gesunde Wachstum von Haaren und Nägeln erforderlich ist.

Es gibt auch Shampoos mit pflanzlichen Ölen, beispielsweise Macadamia-Öl, Weizenkeimöl oder Olivenöl. Diese Öle versorgen die Kopfhaut mit Nährstoffen und verhindern das Austrocknen von Haaren und Kopfhaut.

Wann sollten die pflanzlichen Produkte angewendet werden?

Mann beugt sich nach vorne und zeigt seinen Haarausfall in Nahaufnahme

Ein wichtiges Anwendungsgebiet der pflanzlichen Haarpflege ist Haarverlust. Die Produkte können bei einem bestehenden Haarausfall angewendet werden. Häufig werden sie bei erblich bedingtem Haarschwund empfohlen, der sich bei Männern mit Stirnglatze, Geheimratsecken und Glatze am Oberkopf bemerkbar macht.

Die Mittel können auch bei anderen Arten des Problems, beispielsweise mechanischem, kreisrundem oder diffusem Haarausfall, angewendet werden. Der Ausfall kann gestoppt oder verzögert werden.

Auch zur Vorbeugung des Problems lassen Sie sich anwenden. Sie können bei regelmäßiger Verwendung einem Haarverlust entgegenwirken.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Einige pflanzliche Pflegeprodukte eignen sich auch bei juckender und entzündeter Kopfhaut, da sie entzündungshemmend sind. Auch bei strapaziertem Haar können Sie die Mittel anwenden, da die Haarstruktur repariert werden kann. Verschiedene Haarmittel eignen sich für die schonende Pflege, auch wenn Ihr Haar oder Ihre Kopfhaut nicht geschädigt ist und Sie nicht unter Haarschwund leiden.

Wie werden die Pflegemittel aufgetragen?

Mann massiert sich im Badezimmer Shampoo in die Haare
Die Anwendung bei dem Shampoo ist sehr einfach. Sie geben eine geringe Menge auf die Handfläche und massieren es mit den Fingerspitzen in Haare und Kopfhaut ein. Damit die Wirkstoffe gut aufgenommen werden können, sollten Sie das Shampoo mindestens fünf Minuten einwirken lassen. Anschließend spülen Sie es gut aus. Das Shampoo ist mild und eignet sich daher für die tägliche Anwendung.

Spülung richtig anwenden

Die Spülung können Sie nach dem Haarewaschen anwenden. Spülen Sie das Shampoo aus und tragen Sie dann die Spülung auf. Diese lassen Sie kurz einwirken und waschen sie anschließend mit warmem Wasser raus.

Verwenden Sie als pflanzliche Haarpflege ein Haarserum, sollten Sie es nach dem Haarewaschen auftragen. Das Serum müssen Sie nicht ausspülen.

Welche Wirkung haben Shampoo & Co.?

Die Produkte können die Durchblutung der Kopfhaut fördern. Die Anlagerung von Dihydrotestosteron, das für den erblich bedingten Haarverlust verantwortlich ist, wird verhindert. Die Kopfhaut und die Haarfollikel können besser mit Nährstoffen versorgt werden. Kopfhaut und Haare erhalten Vitamine und Mineralstoffe, die für ein gesundes Haarwachstum wichtig sind.

Die in den pflanzlichen Extrakten enthaltenen Vitamine können die Zellerneuerung und das Zellwachstum fördern. Sie stärken das Immunsystem und wirken dem Befall der Kopfhaut mit Bakterien, Pilzen und anderen Krankheitserregern entgegen.

Biotin ist ein Vitamin, das in verschiedenen pflanzlichen Extrakten enthalten ist und für das gesunde Wachstum der Haare erforderlich ist.

Können optimale Ergebnisse erzielt werden?

Ist der Haarschwund bereits weit fortgeschritten, können die Produkte für die pflanzliche Haarpflege die Haare an den kahlen Stellen nicht mehr nachwachsen lassen.

Es ist kaum möglich, dass die Haare an den kahlen Stellen wieder nachwachsen. Die hier beschriebenen Produkte können die Haarfollikel nicht zur Bildung neuer Haare anregen.

Wenden Sie die Mittel zur Vorbeugung von Haarverlust an, können Sie dem Problem entgegenwirken.

Die Produkte können die Haare kräftiger und gesünder wachsen lassen. Eine geschädigte Haarstruktur kann repariert werden.

Gibt es Alternativen?

Zu den Produkten für pflanzliche Haarpflege gibt es verschiedene Alternativen, die durchaus effektiv dem Ausfall von Haaren entgegenwirken. Im Folgenden möchten wir Ihnen die Optionen etwas genauer vorstellen.

PRP-Behandlung mit Eigenblut

Nahaufnahme einer PRP-Injektion bei einem Haarausfall Patienten
Bei dieser Technik wird Ihnen Blut aus der Vene entnommen und in einer Zentrifuge Plasma aufbereitet, das reich an Blutplättchen ist. Die Blutplättchen, die an der Wundheilung beteiligt sind, können ein gesundes Wachstum der Haare fördern.

Das Plasma enthält Wachstumsfaktoren und Nährstoffe. Mit feinen Nadeln wird es in die Kopfhaut gespritzt. Der Haarausfall kann gestoppt oder verzögert werden. Noch intakte Haarfollikel können zur Bildung neuer Haare stimuliert werden.

Haarpigmentierung

Ärztin taucht die Pigmentierungsnadel in Farbe ein
Hierbei werden Ihnen Pigmente in der Farbe Ihrer Haare in die Kopfhaut eingebracht. Die Pigmente lassen die Haare nicht nachwachsen. Sie können jedoch nachwachsende Haare simulieren. Bei der Methode handelt es sich nicht um einen operativen Eingriff, sondern eher um eine Art Permanent Make-Up.

Haarverpflanzung

Nahaufnahme einer Graftentnahme im Spenderbereich
Die effektivste Lösung bei Haarausfall ist die Haartransplantation. Zumeist werden die Haare vom Hinterkopf entnommen und in Wuchsrichtung in die Kanäle an den kahlen Stellen eingepflanzt. Für die Eigenhaarverpflanzung wurden schonende Methoden entwickelt, die eine hohe Anwuchsrate versprechen.

Fazit: Produkte auf pflanzlicher Basis können Haarausfall nicht immer verzögern

Produkte für die pflanzliche Haarpflege sind für die tägliche Anwendung geeignet und gut verträglich. Sie sind als Shampoo, Spülung und Haarserum erhältlich. Wichtige Inhaltsstoffe sind Aloe Vera, Brennnesselextrakt, Hirseextrakt und Salbei-Extrakt.

Die Inhaltsstoffe sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die für ein gesundes Haarwachstum und eine gesunde Kopfhaut wichtig sind. Die Kopfhaut und die Haare werden besser mit Nährstoffen versorgt. Der Haarausfall kann in manchen Fällen verzögert werden. Es ist jedoch nicht möglich, dass die Haare an den kahlen Stellen wieder nachwachsen.

Als Alternativen zu den pflanzlichen Pflegeprodukten sind die PRP-Behandlung mit Eigenblut, die Haarpigmentierung und die Haarverpflanzung geeignet. Mit der Haarverpflanzung wird ein dauerhaftes Ergebnis erzielt.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.