Damit die Haare schön und kräftig wachsen können, sind gesunde Haarwurzeln
wichtig. Auch die Kopfhaut spielt eine wichtige Rolle dabei, dass Ihre Haare gesund wachsen können. Durch eine übermäßige Talgproduktion können die Poren der Kopfhaut verstopfen und die Haargesundheit gefährden. Auch Haarausfall kann durch verstopfte Poren ausgelöst werden. Sind die Haarwurzeln bereits abgestorben, hilft nur eine Haarverpflanzung dabei, neues Wachstum entstehen zu lassen.

Haarausfall durch verstopfte Poren

Wie entsteht Haarausfall durch verstopfte Poren?

Verstopfte Poren der Kopfhaut in der Seitenansicht

Wenn die Poren auf Ihrer Kopfhaut verstopft sind, hat dies zur Folge, dass die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr zu den Wurzeln Ihrer Haare unterbrochen wird. Hierdurch können die Wurzeln regelrecht “ersticken“ und es kommt zu Haarausfall.

Hierdurch kann die Haargesundheit enorm beeinflusst werden, was dazu führt, dass die Haarwurzeln geschädigt werden oder sogar vollständig absterben. An diesen Stellen kann kein gesundes Wachstum mehr entstehen.

Wer ist von dem Problem betroffen?

Hiervon sind häufig Personen betroffen, die sehr fettiges Haar haben. Hervorgerufen wird es durch eine übermäßige Produktion von Talg. Dies führt wiederum dazu, dass sich auf der Kopfhaut Schuppen bilden und die Poren verstopfen.

Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Eine übermäßige Talgproduktion kann beispielsweise durch ein hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst werden.

Aber auch die genetische Veranlagung, erhöhter Stress oder eine enorme mechanische Belastung der Kopfhaut, verursachen eine vermehrte Talgproduktion.

Darüber hinaus kann das Problem entstehen, wenn Sie regelmäßig viel Haarspray oder Haargel verwenden. Haarspray ist besonders gefährlich, da es nicht nur mit den Haaren, sondern auch unumgänglich mit der Kopfhaut in Berührung kommt.

Wird auf Dauer übermäßig viel von derartigen Produkten verwendet, können Ihre Poren verstopfen, wodurch Haarverlust entstehen kann.

Insbesondere dann, wenn Sie das Styling Produkt nicht gründlich auswaschen, bleiben Reste auf der Kopfhaut zurück, so dass diese nicht mehr richtig “atmen” kann.

Wie viele Grafts benötigen Sie?

Was hilft dagegen?

Haarspray Dose durchgestrichen in einem roten Kreis

Um dem Haarausfall, der durch verstopfte Poren entsteht, entgegenzuwirken, müssen Sie natürlich zunächst herausfinden, weshalb Ihre Kopfhaut verstopft ist. Hierzu sollten Sie am besten einen kompetenten Arzt aufsuchen.

Wurde das Problem durch den übermäßigen Konsum von Styling Produkten wie Haargel oder Haarspray hervorgerufen, ist es wichtig, dass Sie sofort vollständig auf die Verwendung dieser Produkte verzichten.

Wird das Problem durch ein hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst, kann Ihnen ein Arzt dabei helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Bei einer erblichen Veranlagung können Sie einige Pflegetipps berücksichtigen, um das Fetten der Haare etwas zu reduzieren. Es gibt zum Beispiel spezielle Shampoos und Pflegeprodukte, die dabei helfen den überschüssigen Talg zu reduzieren.

Achten Sie zudem stets darauf, dass Sie alle Pflegeprodukte immer gründlich wieder auswaschen, so dass keine Rückstände zurückbleiben.

Ist diese Art von Haarschwund dauerhaft?

Mann mit Geheimratsecken streicht sich durch die Haare

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn, ob der Haarverlust durch die verstopften Poren der Kopfhaut dauerhaft ist, hängt davon ab, ob die Wurzeln der Haare beschädigt wurden.

Sind jene bereits vollständig abgestorben, da sie über einen zu langen Zeitraum von der Nährstoff- und Sauerstoffzufuhr getrennt waren, kann an den betroffenen Stellen nie mehr neues Haarwachstum entstehen.

Die Kahlstellen bleiben dann dauerhaft bestehen. Sollte die Wurzel jedoch nicht irreversibel geschädigt sein, kann sie sich wieder erholen und neues Haarwachstum kann nach einiger Zeit entstehen.

Was tun, wenn das Problem nicht zu stoppen ist?

Sollte bei Ihnen der Fall eintreten, dass Ihre Haarwurzeln durch die verstopften Poren irreversibel geschädigt sind, gibt es dennoch eine Möglichkeit, um an den betroffenen Stellen wieder neue Haare wachsen zu lassen.

Die Verpflanzung von Eigenhaar ist dabei die einzige wirklich wirksame und dauerhafte Lösung.

Dr. Balwi und sein Team von Elithairtransplant verwenden für die Haarimplantation stets die bewährte und innovative FUE-Methode.

Hierbei werden zunächst gesunde Haarfollikel aus einem Spenderbereich entnommen. Die Entnahme erfolgt unter lokaler Betäubung, so dass sie nahezu schmerzfrei ist.

Nachdem die selektierten Haarfollikel, die auch als Grafts bezeichnet werden, in einer speziellen Nährstofflösung aufbereitet wurden, sind sie bereit zur Verpflanzung.

Die FUE-Methode ermöglicht eine besonders präzise und exakte Transplantation der Grafts.

Um die follikulären Einheiten in die Kopfhaut zu implantieren, sind lediglich winzige Öffnungen nötig. Diese verheilen schnell und so gut wie narbenlos.

Bereits nach wenigen Monaten beginnt das neue und kräftige Haarwachstum an den zuvor kahlen Stellen Ihres Kopfes. Über das Endergebnis können Sie sich rund ein Jahr nach der Haarverpflanzung freuen.

100% kostenlos & unverbindlich!

Eine Haartransplantation hilft bei Haarausfall durch verstopfte Poren

Wenn die Gesundheit der Kopfhaut gestört ist, können auch die Haare nicht mehr richtig wachsen. Haarausfall durch verstopfte Poren kann für die Betroffenen zu einer enormen Belastung werden.

Das Problem entsteht durch eine übermäßige Talgproduktion. Das Verstopfen führt dazu, dass die Wurzeln der Haare nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden können.

Eine genetische Veranlagung, mechanische Überbelastung oder ein hormonelles Ungleichgewicht können diesen Zustand auslösen.

Solange die Haarwurzeln noch nicht irreversibel geschädigt sind, ist der Haarschwund nicht dauerhaft und kann sich wieder erholen.

Sollten die Wurzeln jedoch bereits abgestorben sein, da sie zu lange von der Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr getrennt waren, bleiben die Kahlstellen für immer bestehen.

In diesem Fall hilft Ihnen eine Haarimplantation dabei, endlich wieder volles und kräftiges Haar zu bekommen.

Bei der Haarverpflanzung werden gesunde Haarfollikel in den Bereich der Kopfhaut implantiert, der von Haarverlust betroffen ist.

Nach wenigen Monaten entsteht an diesen Stellen neues und gesundes Haarwachstum.

Mit der FUE-Methode, die von Dr. Balwi verwendet wird, sind besonders ästhetische und natürliche Endergebnisse möglich.


Diesen Beitrag teilen