UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

Mann unter der Dusche nach Haartransplantation.

Nach Haartransplantation duschen: Mindestens zwei Wochen vorsichtig bleiben

Wenn Sie nach einer Haartransplantation duschen, müssen Sie den besonderen Zustand der Kopfhaut berücksichtigen. Die behandelten Bereiche sind in der Heilungsphase sehr sensibel und am Anfang noch gereizt.

Neben der Haarpflege ist die Körperpflege davon genauso beeinträchtigt. Wir erklären Ihnen, ab wann und wie Sie im Anschluss an eine Eigenhaarverpflanzung wieder duschen dürfen. Darüber hinaus geben wir Ihnen weitere Pflege-Tipps.

Inhaltsverzeichnis

  1. Gleich nach dem Eingriff wieder duschen?
  2. So geht die Katzenwäsche
  3. Die richtigen Pflegeprodukte verwenden
  4. Die Heilung zusätzlich unterstützen
  5. Was gilt es zu vermeiden
  6. Fazit: Wichtige Trennung zwischen Haarwäsche und Dusche

Dürfen Patienten direkt nach der Haartransplantation duschen?

Solange Ihr Kopf dabei mit absoluter Sicherheit gar nicht nass oder zu warm wird, dürfen Sie theoretisch schon am Tag nach der Haartransplantation duschen. Vor allem während Sie noch einen Verband tragen, sprechen aber trotzdem einige Gründe vorerst gegen diesen Versuch.

Beim Duschen besteht in der frühen Heilungsphase die Gefahr, dass Sie ausrutschen oder versehentlich Wasser an die Kopfhaut mit den behandelten Bereichen laufen lassen.

Darum ist es meistens sinnvoll, darauf zumindest innerhalb der ersten 48 Stunden vollständig zu verzichten. Falls Sie sich ab dem dritten Tag relativ fit fühlen und der Arzt einverstanden ist, können Sie sich mit großer Vorsicht in die Dusche wagen.

Obwohl Sie nach dem Ablauf von zwei oder drei Nächten die Haare behutsam mit besonderen Lotionen und Spezialshampoos waschen sollen, ist diese Maßnahme in der Duschkabine kaum sinnvoll.

Denn das verantwortliche Spezialistenteam gibt Ihnen für die Haarwäsche in den ersten beiden Wochen im Normalfall exakte Anweisungen, die Sie im Detail einhalten müssen. Hierbei ist außergewöhnliche Konzentration gefragt.

Fehler bei der Haarpflege wären in dieser kritischen Phase wahrscheinlicher, sobald Sie sich nach der Haartransplantation beim Duschen auch mit der sonstigen Körperpflege beschäftigen.

Eine klare Trennung zwischen der Haarwäsche und dem Abwaschen des restlichen Körpers bleibt deshalb mindestens zwei Wochen lang die empfehlenswerte Lösung.

Verschiedene Sicherheitsmaßnahmen helfen Ihnen dabei, den Duschkopf unter Kontrolle zu halten und Haare vor dem Duschwasser zu schützen.

Tipps zur Katzenwäsche

Die folgenden Tipps sollten Sie zumindest innerhalb der ersten 14 Tage unbedingt beachten, während Sie nach der Haartransplantation duschen:

  • Duschkopf sicher unterhalb des eigenen Kopfes halten
  • Duschen mit niedrigem Wasserdruck zur Verhinderung von Wasserspritzern auf der empfindlichen Kopfhaut
  • Mindestens mit einer Hand Duschkopf fest im Griff behalten für volle Kontrolle
  • Maximal lauwarme Wassertemperatur ohne potenziellen Wasserdampf oder Hitze mit gefährlicher Schweißbildung
  • Keine versehentliche Berührung zwischen Handtuch und Kopfhaut nach dem Duschen

Welche Pflegeprodukte sind unter der Dusche empfehlenswert?

Sobald Sie nach einer Haartransplantation duschen und dabei mit der Zustimmung Ihres behandelnden Haarspezialistenteams auch wieder die Haare waschen, spielt die Verwendung der richtigen Pflegeprodukte eine zentrale Rolle.

Verwendete Shampoos sollten mild sein und möglichst wenig Reizstoffe enthalten. Es ist daher ratsam, auf Produkte mit aggressiv wirkenden Parfümstoffen im Zweifelsfall zu verzichten.

Sie stoßen auf Haarwaschmittel mit dem nützlichen Wirkstoff Panthenol sowie spezielle Baby-Shampoos, die von vielen Ärzten in der Zeit nach einer Haarverpflanzung generell empfohlen werden.

Zumeist lohnt sich die langfristige Weiterverwendung von Spezialshampoos, die Haarspezialisten vor allem für die Haarwäsche bis zum Ende der zweiten Woche verordnen.

Derartige Produkte zeichnen sich oft dadurch aus, dass zusätzliche Inhaltsstoffe das Haarwachstum gezielt fördern. Zudem entwickeln erfahrene Experten aus der Haarmedizin Haarwaschmittel, die gegen weiteren Haarausfall eine vorbeugende Wirkung anstreben.

Obwohl Sie theoretisch ab der dritten Woche im Anschluss an eine Haartransplantation beim Duschen in der Regel erneut viele handelsübliche Haarpflegeprodukte nutzen dürfen, empfiehlt sich die langfristige Anwendung von Spezialshampoos häufig aus den genannten Gründen.

Produkte mit einer unterstützenden und pflegenden Auswirkung auf die Haarpracht können zu beeindruckenden Ergebnissen der Haarimplantation beitragen.

Wie können Betroffene die Heilung auf der Kopfhaut unterstützen?

Während Sie beim Duschen nach der Haartransplantation vorsichtig bleiben müssen, sollten Sie Heilungsprozesse zugleich mit den folgenden Tipps unterstützen:

  • Separate Haarwäsche mit außergewöhnlicher Lotion und Spezialshampoo
  • Ernährung mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen
  • Richtige Schlafposition und Einmalunterlagen im Bett

Getrennte Haarwäsche mit speziellen Pflegeprodukten

Obwohl Sie die Haare im Anschluss an eine Haarimplantation nicht unter der Dusche waschen sollten, müssen Sie eine getrennte Haarwäsche unbedingt durchführen.

Ab dem dritten oder vierten Tag ist die Behandlung mit einer besonderen Lotion und einem Spezialshampoo zunächst sogar täglich wichtig.

Es ist für die Unterstützung der Heilung entscheidend, dass Sie sich beim vorsichtigen Waschen der Haare unbedingt an alle Anweisungen des zuständigen Haarspezialistenteams halten.

Vitamin- und nährstoffreiche Ernährung

 Platte mit Obst und Gemüse zur Unterstützung zum nach der Haartransplantation duschen
Nährstoffe und Vitamine bleiben für eine erfolgreiche Heilung ebenso wie beim Anwachsen der verpflanzten Haarfollikel unentbehrlich. Kliniken geben Ihnen hierzu oft Listen mit empfehlenswerten Speisen.

Zahlreiche Obst- und Gemüsesorten sind nach Haarverpflanzungen besonders gesund. Zudem gelten bestimmte Fischarten als ein echter Geheimtipp.

Schlaf auf dem Rücken mit Einmalunterlagen

Innerhalb der ersten Tage in der Heilungsphase müssen Sie grundsätzlich in der Rückenlage schlafen. Mit einem Nackenkissen vermeiden Sie gefährliche Berührungen zwischen behandelten Bereichen der Kopfhaut und der Bettwäsche.

Zudem ermöglichen Einmalunterlagen die Vermeidung von Verklebungen, während wunde Stellen feucht sind und zugleich eingesetztes Betäubungsmittel abfließt.

Wovon sollten sich Patienten nach Haarimplantationen fernhalten?

Neben einem unvorsichtigen Verhalten unter der Dusche bleiben nach einer Eigenhaarverpflanzung unter anderem Besuche in einem Solarium, Schwimmbädern oder Saunas zunächst ein absolutes Tabu.

Sie müssen jede Aktivität vermeiden, bei der Sie schwitzen, einer erhöhten Kopfstoß-Gefahr ausgesetzt sind oder zu intensive Sonnenstrahlen auf die Kopfhaut treffen lassen.

Alkohol und Mahlzeiten mit überdurchschnittlichen Salzmengen sind vorerst ebenfalls problematisch.

Was ist beim Umgang mit Juckreiz entscheidend?

Sie dürfen sich vom Juckreiz nach Haarverpflanzungen auf keinen Fall zum Kratzen hinreißen lassen. Unvorsichtiges Duschen ist auch keine Lösung gegen dieses Problem.

Fahrlässige Reibung kann ansonsten Haarfollikel ernsthaft beschädigen oder sogar ausreißen lassen.

Über Haarkliniken bekommen Sie Pflegeprodukte, die wichtige Feuchtigkeit spenden und mit einer hautberuhigenden Wirkung zur Linderung beitragen.

Fazit: Wichtige Trennung zwischen Haarwäsche und Dusche

Sobald Sie innerhalb der ersten beiden Wochen nach der Haartransplantation duschen, sollten Sie dabei auf keinen Fall die Haare waschen. Stattdessen empfehlen Spezialisten vorerst eine separate Haarwäsche mit Spezialshampoos.

Es ist wichtig, dass Sie behandelte Bereiche der Kopfhaut mit dem Duschkopf keiner Feuchtigkeit oder zu hohen Temperaturen aussetzen.

Darum sind am Anfang der Heilungsphase im Anschluss an eine Haarverpflanzung unter der Dusche außergewöhnliche Vorsichtsmaßnahmen unverzichtbar.

Sobald ab der dritten Woche nach der Haarimplantation das Duschen und die Haarwäsche mit ärztlicher Erlaubnis gleichzeitig denkbar sind, brauchen Sie milde sowie gesunde Haarpflegeprodukte.

Zudem können Sie Heilungsprozesse im Schlaf und bei der Ernährung unterstützen.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.