SUMMER DEAL! Jetzt 400€ sparen »

Dr. Balwi leistet medizinische Hilfe im Erdbebengebiet der Türkei

Erdbeben in der Türkei und Syrien – Elithair hilft in Krisengebieten

Das Erdbeben, das Syrien und die Türkei getroffen hat, sorgt für eine dramatische Lage vor Ort für die betroffenen Menschen. Auch Mitarbeiter von Elithair haben Familienangehörige, Freunde und enge Vertraute in den Krisengebieten.

Wir sehen uns in der großen Verantwortung, einen Beitrag zu leisten und die Menschen Syriens und der Türkei zu unterstützen. 

Um den Menschen vor Ort effektive Hilfestellung zukommen zu lassen, sind Dr. Balwi und ein 41-köpfiges Team an Medizinern in die Erdbebenregionen gereist – hierbei stand die medizinische Versorgung im Fokus.

Inhaltsverzeichnis

  1. Hilfe vor Ort durch das Elithair-Team
  2. Wie findet die finanzielle Unterstützung statt?
  3. Was bedeutet die aktuelle Lage für unsere Patienten?
  4. Anteilnahme und Hilfe bei Elithair

Hilfe vor Ort durch das Elithair-Team

Ein zerstörtes Gebäude umgeben von Trümmern nach einem Erdbeben

Gemeinsam mit mehreren LKWs sind wir ins Mustafa Kemal Krankenhaus nach Hatay aufgebrochen, um den Betroffenen vor Ort die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen. 

Unmittelbare Hilfe war für die Betroffenen besonders wichtig. Dr. Abdulaziz Balwi stammt selbst aus Syrien und vor Ort Hilfe zu leisten war für ihn und die weiteren Mediziner selbstverständlich. 

Da sich die Lage in Syrien schwieriger gestaltet und eine Einreise dort nicht sofort möglich war, wollen wir die Betroffenen in Syrien auch auf finanzieller Ebene unterstützen.

Wie findet die finanzielle Unterstützung statt?

Da die Lage in Syrien durchaus problematisch ist, haben sich Dr. Balwi und das Elithair-Team dazu entschlossen, 10€ jeder Behandlung zu spenden

Die Gelder sollen in erster Linie für den Wiederaufbau von Häusern verwendet werden, um den Menschen in den Erdbebenregionen schnellstmöglich Wohnungen zur Verfügung stellen zu können und langfristig zu helfen.

Medizinische Güter und weitere essenzielle Notwendigkeiten sollen ebenfalls bereitgestellt werden, um die Grundversorgung zu sichern.

Was bedeutet die aktuelle Lage für unsere Patienten?

Dr Balwi assistiert seinem Team bei der Haartransplantation

Obwohl der Schock tief sitzt, ist Elithair zumindest nicht direkt durch das Erdbeben beeinflusst. Alle Patienten vor Ort in Istanbul sind sicher und müssen keine Gefahren befürchten.

Während große Teile der Türkei durch die Katastrophe betroffen sind, liegt die Elithair-Klinik über 1.000 km von der Erdbebenregion entfernt, in Istanbul, und ist daher in großem Abstand zu den beiden Platten, die für das jüngste Erdbeben verantwortlich waren.

Die Lage im von Gebirgen umgebenen und höher gelegenen Bezirk Vadi Istanbul macht es zudem extrem unwahrscheinlich, dass selbst zukünftige Erdbeben einen Einfluss auf die Klinik haben könnten. 

Die erst 2022 erbaute Klinik bietet allen unseren Patienten zusätzlich maximale Sicherheit, da sie unter höchsten Sicherheitsstandards errichtet wurde. Das Gebäude ist erdbebensicher und bietet Schutz vor möglichen Naturkatastrophen.

Anteilnahme und Hilfe bei Elithair

Schriftzug Hilfe für Türkei und Syrien von Elithair nach dem Erdbeben

Die Katastrophe, die durch das Erdbeben in der Türkei und Syrien ausgelöst wurde, bekommt viel Aufmerksamkeit und Anteilnahme in der Welt. Auch das Team von Elithair möchte helfen – gemeinsam mit unseren Patienten. 

Mit diesem Einsatz möchten wir einen wichtigen Beitrag leisten, um den Menschen in der Türkei und in Syrien in dieser schweren Situation beizustehen. 

– Ihr Elithair-Team –