UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

FUE Saphir Haartransplantation - Balwi-Spahir-perkutan

FUE Saphir Haartransplantation – Die neue Technik im Detail

FUE Saphir Haartransplantation

Bei der neuen FUE-Saphir-Methode handelt es sich um eine moderne Weiterentwicklung der FUE Haartransplantationstechnik. Hierbei werden die wissenschaftlich neuesten Erkenntnisse genutzt, um die Haartransplantation noch zu verfeinern und zu perfektionieren. Im Folgenden wird aufgezeigt, wie diese Methode funktioniert und welche Vorteile sie gegenüber der herkömmlichen Methode bietet.

Wie funktioniert die neue, innovative FUE Saphir-Perkutan-Haartransplantation?

Bei einer Haartransplantation wird immer in 3 Schritten vorgegangen. Zunächst erfolgt die Entnahme der Grafts, danach erfolgt die Eröffnung der Kanäle und daraufhin das Einsetzen der Grafts in den Empfängerbereich. Trotz der neuen Technik bleibt der erste Schritt wie bisher bestehen.

Das Besondere erfolgt bei der Eröffnung der Kanäle. Hier wird nicht mehr mit einer Stahlklinge gearbeitet, sondern mit einer Saphirklinge.

Mit der Stahlklinge können lediglich u-förmige Kanäle angelegt werden, mit der neuen Saphir-Technik ist es möglich, wesentlich filigranere, v-förmige Kanäle anzulegen. Somit sind die Kanäle wesentlich feiner und auch kleiner, so dass mehrere auf kleiner Fläche angelegt werden können.

Die verwendeten Saphir-Nadeln gibt es in unterschiedlichen Größen. Diese reichen von 0,8 – 1,5 mm und werden vom Arzt genau passend zu Haarstruktur des Patienten ausgewählt. Auch ermöglicht die Arbeit mit dieser Klinge, die besonders hart und glatt ist, die Kanäle in einem sehr individuellen Winkel (40-45°) anzulegen.

Welche Vorteile bietet die FUE Haartransplantation mit Saphir Perkutan Technik?

Haartransplantation
Die Saphir Technik zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Kanäle für die Grafts individuell und passgenau gesetzt werden können.

Da diese perfekt auf die Haare abgestimmt sind, ist es fast unmöglich, dass die Grafts nach der Implantierung ihre Wuchsrichtung ändern oder gar ausfallen. Im Folgenden werden die einzelnen Vorteile der neuen FUE-Saphir-Methode erläutert.

Höhere Anwuchsrate

Durch die Anwendung der Saphir-Perkutan-Technik wird die Anwuchsrate deutlich gesteigert, da bei der neuen Methode wesentlich filigraner und für die Haarwurzeln schonender gearbeitet wird und so deutlich weniger Haarwurzeln verletzt werden.

Da durch die besondere Anlage der Kanäle nach der Operation kaum Grafts wieder ausfallen können, wird die Anwuchsrate automatisch deutlich gesteigert.

Höhere Haardichte

Durch die höhere Anwuchsrate wird selbstverständlich auch eine höhere Haardichte erreicht. Hinzu kommt, dass durch die Anlage der v-förmigen Kanäle die Grafts dichter aneinander gesetzt werden können.

Somit können wesentlich mehr Grafts in den Empfängerbereich implantiert werden, was natürlich zu einer höheren Haardichte führt. In medizinischen Untersuchungen wurde bestätigt, dass mit dieser Art der Haarverpflanzung die Haardichte bis zu 30% gesteigert werden kann.

Hinzu kommt, dass die Haarwurzeln besser entsprechend der natürlichen Haarwuchsrichtung implantiert werden können – Dies steigert die Haardichte optisch noch einmal enorm.

Wundheilung und Narbenbildung

Die Wundheilung spielt bei jeder Operation eine ganz entscheidende Rolle. Zum einen fördert eine schnelle Wundheilung den ungehinderten Wuchs der frisch implantierten Haare und zum anderen wird so einer Narbenbildung vorgebeugt. Sowohl Entzündungen als auch eine Narbenbildung sind ein enormes Risiko für den Erfolg der Haartransplantation.

Die Saphir-Perkutan-Technik ist daher eine wichtige Neuerung innerhalb der Haartransplantationstechnik, da das Risiko für Wunden durch die Kanäle gegenüber der herkömmlichen Methode minimiert wird.

Wissenschaftliche wurde bereits bewiesen, dass die Wundheilung bei dieser Methode ca. 20% schneller vonstatten geht, als bei allen anderen Haartransplantationsmethoden. Dadurch werden neben den Schmerzen während der Wundheilung auch die Risiken einer Infektion noch weiter reduziert.

Da Infektionen auch immer die Bildung von Narben fördern, sollte diesen nach bestem Wissen und Gewissen vorgebeugt werden.  Nachgewiesen ist, dass durch die neue Saphir-Perkutan-Methode die Narbenbildung 10% geringer ausfällt als bei der herkömmlichen FUE Haartransplantation.

Dies ist auch der besonderen Beschaffenheit der Klinge zu verdanken; durch die harte und glatte Oberfläche wird die Haut nur sehr wenig verletzt.

Das Comfort-In-System

Das Comfort-In-System ist eine neue Methode, die insbesondere bei der Saphir-Perkutan-Technik angewendet wird. Durch diese Methode kann auf eine Betäubung per Spritze verzichtet werden. Dies ist besonders gut für Patienten, die große Angst vor Spritzen haben.

Das neue System funktioniert, indem das Betäubungsmittel per Druck in das zu betäubende Gewebe gelangt. Somit ist kein Einstich per Nadel nötig und der neue Vorgang ist für den Patienten nahezu schmerzfrei. Das Comfort-In-System ist somit die perfekte Ergänzung einer Haartransplantation per Saphir-Perkutan-Technik.

Wo kann ich eine Haartransplantation mit der Saphir-Perkutan-Technik durchführen lassen?

Bei der Saphir-Perkutan-Technik handelt es sich um eine sehr neue Innovation innerhalb der Haartransplantation. Daher sind bisher noch nicht viele Kliniken in der Lage, diese Methode anzubieten.

Zu einem der führenden Anbieter hat sich die Klinik Elithairtransplant entwickelt, die mit Dr. Balwi, einem Spezialisten und Vorreiter der Saphir-Perkutan-Methode, zusammenarbeiten.

Daher hat sich für diese Methode der Haartransplantation Istanbul als perfekte Anlaufstelle hervorgetan. Informieren und beraten lassen kann man sich jederzeit telefonisch oder per Mail bei allen Anlaufstellen von ElitHairTransplant in Deutschland.

Für wen lohnt sich die neue Saphir-Perkutan-Technik?

Die Saphir-Perkutan-Technik lohnt sich für alle, die sich ein besonders gutes Ergebnis von ihrer Haartransplantation versprechen. Hier fassen wir gerne noch einmal alle Vorteile zusammen:

  • gesteigerte Anwuchsrate gegenüber der herkömmlichen Methode
  • sehr hohe Haardichte, die bis zu 30% höher ist als bei der herkömmlichen Methode
  • geringe Narbenbildung und dadurch auch besonders wenig postoperative Komplikationen
  • schonende Betäubung ohne Nadeln mit dem Comfort-In-System ist möglich

2 Antworten zu “FUE Saphir Haartransplantation – Die neue Technik im Detail”

  1. Hallo,
    Ich hatte schon 2 OP‘s und wollte fragen, ob diese Saphir-Technik für mich in Frage käme,da ich nicht mehr viel grafts besitze, fast nur an den Seiten vorhanden. Und könnte man die eingepflanzten Haare damit besser umstrukturieren???
    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Abdel,

      vielen Dank für Ihre berechtigte Frage. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für ein unverbindliches Beratungsgespräch gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich unter: +4915792354200

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.