Oberkörper eines Mannes wird für die Entnahme der Bodygrafts vorbereitet.

Haartransplantation mit Bodygrafts: Alternativer Spenderbereich?

Bei einer Haartransplantation Bodygrafts einzusetzen, stellt für Patienten mit zu wenigen Haarfollikeln im Spenderbereich am Hinterkopf eine äußerst reizvolle Option dar.

Doch ist dieses Verfahren überhaupt möglich oder fallen Haare, die nicht vom Hinterkopf entnommen werden, nach der Haartransplantation wieder aus? Welche Möglichkeiten gibt es diesbezüglich?

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine Haarverpflanzung mit Bodygrafts?
  2. Welche Stellen sind für Bodygrafts geeignet?
  3. Ablauf einer Haarverpflanzung mit Bodygrafts
  4. Wie verläuft die Heilungsphase?
  5. Fazit: Bodygrafts sind attraktive Alternative

Haartransplantation mit Bodygrafts: Funktioniert das?

Wenn man von einer Haartransplantation mit Bodygrafts hört, denkt man automatisch an das Verpflanzen von Haarfollikeln von alternativen Körperstellen.

Anstatt Grafts aus dem Spenderbereich am Hinterkopf zu nehmen, weil vielleicht nicht genügend Spenderhaar vorhanden ist, spielen einige Patienten mit dem Gedanken Ihre zu verpflanzenden Haarfollikel aus anderen Bereichen am Körper transplantieren zu lassen, wie zum Beispiel:

  • Rücken
  • Brust
  • Schambereich

Diesbezüglich sei zunächst einmal gesagt, dass eine Haartransplantation mit Bodygrafts durchaus möglich ist. Allerdings ist es nicht sinnvoll Haarfollikel vom Rücken, der Brust oder dem Schambereich zu transplantieren. Da die Haare aus den oben genannten Bereichen von der Struktur und der Geschwindigkeit des Wachstums den Haaren auf den Kopf diametral widersprechen, kann es zur Bildung von Narben / Wunden kommen.

Zusätzlich ist es so, dass die extrahierten Bodygrafts nicht von Haarausfall durch Dihydrotestosteron geschützt sind. Mit anderen Worten: Nach der Haarverpflanzung können die verpflanzten Haare wieder ausfallen.

Welche Körperstellen sind für Bodygrafts geeignet?

Vollbart eines Mannes für Haartransplantation mit Bodygrafts

Auch wenn Haarfollikel an vielen Bereichen des Körpers zu finden sind, empfiehlt es sich nicht hiermit eine Haarverpflanzung durchführen zu lassen. Die einzige Stelle bei der für eine Haartransplantation Bodygrafts entnommen werden können, ist der Halsbereich.

Warum ist dass so? 

Die Haare im Bereich rund um den Hals sind von der Struktur den Haaren auf dem Kopf sehr ähnlich. Auch die Wachstumsgeschwindigkeit und die Nährstoffversorgung sind bei beiden Arten der Haarfollikel so gut wie identisch.

Darüber hinaus sind die Haare am Halsbereich ebenfalls immun gegen das „DHT“ (Dihydrotestosteron) – genau wie die Grafts aus dem Spenderbereich am Hinterkopf. Somit kann es nach der Haarverpflanzung mit dieser Art Bodygrafts nicht zu einem Haarausfall kommen. Ebenfalls ist eine ersichtliche Narbenbildung in diesem Bereich ausgeschlossen.

Ablauf einer Haartransplantation mit Bodygrafts

Bevor die eigentliche Haartransplantation beginnt, sind beim Einsatz von Bodygrafts Vorgespräche und Voranalysen zunächst außergewöhnlich wichtig.

Durch eine umfassende Diagnostik muss zuerst ermittelt werden, ob die Anzahl der geeigneten Haare an Ihrem Halsbereich für eine erfolgreiche Haarimplantation auf dem Kopf ausreicht.

Zugleich bestimmen die Spezialisten dabei, welche Methode sich am besten für Ihre Haarbehandlung eignet.

Entnahme mit der FUE Technik

Wenn die Haartransplantation mit Bodygrafts bei Ihnen durchgeführt werden kann, wird für die Entnahme am Halsbereich die moderne FUE-Methode angewendet. Das schonende Verfahren sorgt dafür, dass Ihre Grafts einzeln gelockert und anschließend manuell entnommen werden können. Sobald die Spezialisten damit fertig, kommen Ihre Follikel in eine spezielle Nährstofflösung wo sie gelagert und angereichert werden.

Vorab werden Sie mit dem speziellen Sedierungsverfahren der „Sleep-Deep Methode“ in einen 15-minütigen Tiefschlaf versetzt, sodass Sie bei der anschließenden lokalen Betäubung und der Haarverpflanzung 0% Schmerzen haben.

Individuelle Transplantationstechnik für Ihre individuelle Haarsituation

Die entnommenen Haarfollikel werden dann final in Ihre kahlen Stellen am Kopf verpflanzt. Ob hierbei die moderne DHI Methode oder die Saphir Technik für ein perfektes Ergebnis bei Ihnen sorgt, hängt individuell von Ihrer Haarsituation ab. 

Die Spezialisten teilen Ihnen diesbezüglich allerdings im Voraus mit, welche Behandlungsmethode für Sie am besten geeignet ist. Für jede Technik verfügen wir über international ausgebildete Spezialisten, die bei Ihrer Behandlung ausschließlich für den Schritt der Haartransplantation mit Bodygrafts verantwortlich sind.

Was prägt den Heilungsprozess nach der Haarimplantation?

Die Heilungsphase nach der Haartransplantation mit Bodygrafts gestaltet sich genauso unproblematisch wie bei der „normalen“ Haarverpflanzung mit Grafts vom Hinterkopf.

Für eine schnelle Heilung und das erfolgreiche Anwachsen der Haarfollikel ist es entscheidend, dass Patienten alle ärztlichen Anweisungen sowie Vorsichtsmaßnahmen befolgen. Nur so kann vorausgesetzt werden, dass Sie ein perfektes Resultat erhalten.

Ab dem dritten Tag empfehlen Haarspezialisten zumeist eine äußerst behutsame Haarwäsche mit einer speziellen Lotion und einem Spezialshampoo.

Durch die richtige Anwendung dieser Produkte sind eventuell entstehende Krusten auf der Kopfhaut üblicherweise ab der dritten Woche verschwunden. Beim Schutz vor zu starken Sonnenstrahlen, Schweiß und Stößen bleibt daraufhin aber vorerst immer noch besondere Vorsicht geboten.

Fazit: Gute Alternative für Patienten mit nicht genügend Haaren im Spenderbereich

Die Haartransplantation mit Bodygrafts bietet für Patienten eine geeignete Alternative, wenn nicht genügend Spenderhaare im Bereich am Hinterkopf vorhanden sind.

Allerdings bieten sich nicht alle Haare am Körper für die Verpflanzung an, da sich unter anderem die Struktur und die Wachstumsgeschwindigkeit von den Haaren am Kopf unterscheiden.

Demnach wird bei Elithair die Haartransplantation mit Bodygrafts nur mit Haaren vom Bereich rund um den Hals durchgeführt. Diese Grafts ähneln sich den Haaren am Kopf und sind ebenfalls von Haarausfall durch Dihydrotestosteron ausgeschlossen.

Nach einem Vorgespräch mit einer umfassenden Voranalyse klären die Experten Sie über Ihre individuellen Möglichkeiten auf. Falls Sie alle Voraussetzungen erfüllen, bietet Ihnen die Haarverpflanzung mit Bodygrafts eine interessante und wirkungsvolle Alternative.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.