Haartransplantation ohne Eigenhaar

WIE VIELE GRAFTS
BENÖTIGEN SIE?



99% Weiterempfehlungsquote
100% Vertrauen
Top - Erfahrungsberichte
Kostenlose Beratung

Haartransplantation ohne Eigenhaar

Bei einer klassischen Haartransplantation wird Ihnen im Spenderbereich, meist am Hinterkopf, Eigenhaar entnommen. Anschließend werden die Follikel in einer Nährlösung gelagert und im Empfängerbereich verpflanzt. Doch wenn Ihr Haarverlust bis zur Vollglatze fortgeschritten ist und kein eigenes Haar von Ihrem Kopf entnommen werden kann, sind Sie als Betroffener meist ratlos. Es gibt verschiedene Möglichkeiten in der Haarverpflanzung und auch mit Glatze müssen Sie nicht auf neues Selbstbewusstsein durch neuen Haarwuchs verzichten.


Welche Alternativen gibt es bei Haartransplantation ohne Eigenhaar?

Fällt die Eigenhaarverpflanzung aufgrund mangelnder Haare auf Ihrem Kopf aus, brauchen Sie Selbigen nicht in den Sand stecken.

Mit modernen Verpflanzungsmethoden kann Ihre Körperbehaarung für ein Transplantat auf dem Kopf genutzt werden. Alternativ kommt auch eine Haarimplantation mit Kunsthaar in Frage.

Am besten vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung und erfahren nach einer umfassenden Diagnostik, welche Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall bestehen.

Fakt ist, dass eine Haartransplantation auch ohne Eigenhaar von Ihrem Kopf möglich ist.

Das heißt also, dass Sie nicht mit einer Glatze leben und sich mit der Kahlköpfigkeit abfinden müssen.

Um Körperhaar zu transplantieren, muss dieses natürlich in ausreichender Menge für eine Haarverpflanzung vorhanden sein.

Hier haben die meisten kahlköpfigen Männer großes Glück, da sich die Glatze nur auf ihren Kopf und nicht auf die Brust, die Beine oder den Rücken bezieht.

Eine persönliche Beratung bringt Vorteile, räumt Missverständnisse aus und ist der Grundstein für die Implantation, die mit Körperhaar oder mit Kunsthaar vorgenommen werden kann.

Ist eine Fremdhaarverpflanzung möglich?

Diese Frage stellen die meisten Interessenten. Wer sich kahlköpfig für eine Haartransplantation entscheidet, kann nicht auf einen Spenderbereich mit eigenem Kopfhaar zurückgreifen.

Doch die Verpflanzung von Fremdhaar ist ausgeschlossen, da der Körper die Follikel als Fremdkörper einstufen und abstoßen würde.

Auch wenn theoretisch eine Möglichkeit bestehen würde, ist die Fremdhaartransplantation in der Praxis ausgeschlossen.

Um die Abstoßung der Fremdkörper in Ihrer Kopfhaut zu vermeiden, wären Sie ein Leben lang auf die Medikamenteneinnahme angewiesen.

Eine Garantie für das Wachstum der nicht Ihrer Genetik entstammenden Haare wäre trotzdem nicht gegeben. Diese Option scheidet also aus.

Doch es gibt durchaus erfolgserprobte Möglichkeiten gegen ein Leben mit Vollglatze.

Die Haarpigmentierung, die Implantation von Körperhaaren und die Kunsthaartransplantation sind geeignete Maßnahmen und daher in der Praxis möglich.

Wie viele Grafts benötigen Sie?

Biofibre: Das Haarimplantat aus Kunstfasern

Die Implantation von Biofibre, einer verträglichen Kunstfaser für die Haartransplantation eignet sich vor allem, wenn der Haarausfall bei Ihnen hormonell bedingt ist.

Denn in diesem Fall kann das Behandlungsteam bei der Transplantation von Eigenhaar keine Gewährleistung auf den neuen Haarwuchs und die Einheilung der Follikel in Ihre Kopfhaut geben.

Bei Hormonstörungen besteht das Risiko, dass die frisch verpflanzten Haarfollikel ausfallen und das gewünschte Ergebnis ausbleibt.

Für die Haarverpflanzung ohne Eigenhaar wird Biofibre verwendet. Hierbei handelt es sich um Kunsthaar, dass in Ihrer Kopfhaut implantiert wird.

Die Haartransplantation mit Kunstfasern schließt die Glatzenbildung bei hormonell bedingtem Haarausfall aus und bringt den Vorteil mit sich, dass Sie sich von Anfang an für Ihre favorisierte Haarlänge entscheiden können.

Im Gegensatz zu konventionellem Kunsthaar für Extensions hat Biofibre den Vorteil, dass es dem echten Haar sehr stark gleicht und auf den ersten Blick und bei Berührungen nicht als Kunsthaar erkennbar ist.

Körperbehaarung für eine Haarverpflanzung ohne Eigenhaar auf dem Kopf nutzen

Eine Behandlung mit künstlichen Haarfasern können Sie sich nicht vorstellen?

Für ein Eigenhaarimplantat fehlt Ihnen die Grundvoraussetzung eines ausreichenden Spenderbereichs auf dem Kopf?

Die Haarpigmentierung ist ebenfalls keine Lösung, da Sie sich nicht für eine Tätowierung, sondern für eine natürlich aussehende Kopfbehaarung entscheiden möchten?

Es gibt eine weitere Möglichkeit, die Sie bei der Haartransplantation ohne Eigenhaar auf Ihrem Kopf in Erwägung ziehen können.

Die Verpflanzung von Körperbehaarung wird immer häufiger vorgenommen und ist eine Chance gegen ein Leben mit Glatze.

Hierzu sollten Sie allerdings wissen, dass die Haarlänge wachstumsbedingt begrenzt und die Haardicke stärker als die eigentliche Kopfbehaarung ist.

Da ein Körperhaarfollikel weniger Haarschäfte als die Kopfbehaarung hervorbringt und die einzelnen Phasen des Wachstums verkürzt sind, kann die Implantation die gewünschte ästhetische Wirkung beeinflussen.

Dennoch ist es eine Möglichkeit, über die Sie in einer Beratung mehr erfahren können.

Kompetente Beratung und Empfehlungen in der Haarklinik im Vorgespräch

Ehe Sie sich für eine Haarverpflanzung ohne Eigenhaar oder für eine Körperhaarimplantation entscheiden, sollten Sie alle offenen Fragen und Gedanken in einer Beratung in der Haarklinik ansprechen.

Sie erkennen die Kompetenz des Behandlungsteams am Gehalt der Informationen, die Sie in diesem Gespräch erhalten.

Eine seriöse und erfahrene Haarklinik wird der Diagnostik große Bedeutung beimessen und sich anschließend mit Ihnen über die Möglichkeiten und die empfohlene Methode zur Haarimplantation unterhalten.

Hören Sie aufmerksam zu und wägen die unterschiedlichen Varianten für Verpflanzungen ohne eigene Kopfbehaarung ab.

100% kostenlos & unverbindlich!

Fazit: Verschiedene Möglichkeiten für die Haarverpflanzung ohne Eigenhaar – dichtes Haar nach Vollglatze

Eine Glatze macht Sie nur dann attraktiv, wenn Sie Ihren kahlen Kopf aus Überzeugung und mit Selbstbewusstsein tragen.

In allen anderen Fällen ist eine Haarverpflanzung Ihre Chance, sich wieder wohler und selbstsicherer zu fühlen. Bei vorangeschrittenem Haarverlust oder Vollglatze ist die Implantation mit Haaren aus einem Spenderbereich auf Ihrem Kopf unmöglich.

Dennoch können Sie sich für volles Haar entscheiden und dazu entweder ein Implantat aus Körperhaaren oder aus Biofibre wählen.

Tragen Sie Ihr Haar eher kurz und möchten die durchscheinende Kopfhaut ohne ein Haarimplantat verdecken, ist die Pigmentierung als ästhetische Tätowierung eine Möglichkeit.

Im Beratungsgespräch in einer erfahrenen Haarklinik bekommen Sie Empfehlungen, welche Methode in Ihrem Fall die beste Lösung ist.

Fakt ist, dass die Fremdhaarverpflanzung nicht funktioniert, aber verschiedene andere Alternativen zur Ihrer individuellen Auswahl bereitstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema

Haartransplantation