Haartransplantation: Ohne Rasur zu neuer Lebensfreude

Viele Patienten fragen sich, ob eine Haartransplantation ohne Rasur möglich ist. Verständlich, denn man möchte seinen Alltag nach dem Eingriff so schnell wie möglich wieder aufnehmen. Von daher ist die Frage, ob man den Kopf rasieren muss bei der Haartransplantation durchaus berechtigt. Im Grunde genommen ist auch ein Eingriff möglich, bei dem die Haare nicht rasiert werden müssen.

Somit sind Sie schnell wieder gesellschaftsfähig und können sich an der neuen Haarpracht erfreuen. Insbesondere für Frauen ist es häufig sehr schlimm, die langen Haare vor einer Eigenhaarverpflanzung komplett abzuschneiden. Aber auch wenn Sie den Wunsch haben, dass nicht jeder von Ihrer Behandlung erfährt, ist die Methode, bei der keine Kahlrasur notwendig ist, für Sie geeignet.

Was ist bei der Haarverpflanzung ohne Rasur zu beachten?

Die Haartransplantation ohne Rausur ist nur möglich, wenn die sogenannten Geheimratsecken wieder aufgefüllt werden sollen. Soll das gesamte Haupt behandelt werden, muss man auch den Kopf rasieren. Nur so ist die nötige Voraussetzung geschaffen, eine präzise Operation durchzuführen.

Es gibt verschiedene Methoden um Haare zu transplantieren. Die effektivste und heute am häufigsten verwendete Methode ist die FUE-Technik. Anstatt große Teile von der Kopfhaut zu entnehmen, werden bei der FUE-Technik einzelne Haarfollikel von einem gesunden Teil des Kopfes entnommen. Mit einer Hohlnadel werden die sogenannten Grafts entnommen und sofort nach der Entnahme mit millimetergenauer Präzision dort eingesetzt, wo sie zukünftig wachsen sollen.

Da bei der FUE-Technik keine Hautstreifen transplantiert werden, sondern nur viele winzige Haarfollikel, gibt es für den Patienten deutliche Vorteile: die Behandlung ist wesentlich schonender und die Kopfhaut wird deutlich weniger beansprucht. Die bei der Methode verwendeten Nadeln pieksen die Haut und produzieren nur ganz kleine Verletzungen, die sehr schnell verheilen. Sowohl die Behandlung als auch die Genesungsphase sind für den Patienten absolut schmerzfrei. Da auch keine Narben zu befürchten sind, kann man sich schon bald über natürlich wachsendes dichtes Haar freuen. Die eingefügten Haarfollikel wachsen in ihrer neuen Umgebung wie gewohnt weiter und füllen die vorher kahlen Stellen mit eigenem Haar. Die Anwendung der FUE-Methode zur Haartransplantation ist zeitaufwändiger als andere Methoden, verzeichnet aber auch absolut überzeugende natürliche Ergebnisse. Die transplantierten Haarwurzeln sind präzise eingefügt und sorgen schon nach wenigen Wochen für dichtes und natürliches Haar.

Wie verläuft eine Eigenhaarverpflanzung ohne Rasur?

Die Methode, bei der die Haarverpflanzung komplett ohne Rasur durchgeführt werden kann, ist nicht für jeden Patienten geeignet. Die Methode ohne den Kopf zu rasieren, kann generell nur durchgeführt werden, wenn maximal 1.000 Haarfollikel transplantiert werden. Die Haarwurzelaufnahme erfolgt bei dieser Methode mit einer halboffenen, zylindrischen Nadel. Diese hat in der Regel einen Durchmesser von 0,7 bis 0,95 Millimeter. Durch das offene Ende werden die Grafts ins Innere der Nadel aufgenommen. Eine anschließende Drehung sorgt dafür, dass der Schnitt 360 Grad erreicht.

Durch diese Anwendung ist es möglich, dass die Haut mit abgetrennt wird. Anschließend können die Haarfollikel eingepflanzt werden. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass trotz langer implantierter Haare ein Schock-Ausfall stattfinden kann. Ist dies der Fall, wachsen die Haare erneut nach.

Welche Vorteile bietet die DHI Haarverpflanzung ohne Rasur?

Die Direkthaarimplantation ohne Kopf rasieren ist vor allem für das Auffüllen von Geheimratsecken sehr beliebt. Da hier im Spenderbereich keine Haare entfernt werden müssen, liegt der Vorteil der DHI Haarverpflanzung ohne Rasur ganz klar darin, dass Sie sofort wieder gesellschaftsfähig sind und niemand von Ihrem operativen Eingriff erfährt, wenn Sie dies nicht möchten. Da bei einer solchen Behandlung meist weniger Haare verpflanzt werden, ist die Heilung dementsprechend auch wesentlich schneller und es entsteht so gut wie keine Narbenbildung.
Gerade die Methode der DHI Haartransplantation ohne zu rasieren erfreut sich großer Beliebtheit bei vielen Patienten, insbesondere bei Betroffenen mit schütteren Haaren, da hierbei das Endergebnis sehr natürlich aussieht. Die Vorteile für Sie zusammengefasst:

  • Kopf rasieren nicht notwendig
  • Haarbehandlung für andere Personen nicht sichtbar
  • Schnelles Wiedereingliedern in die Gesellschaft
  • Auch bei langen Haaren anwendbar
  • So gut wie keine Narbenbildung
  • Neues Selbstbewusstsein im Handumdrehen

Wenn das Kopf rasieren bei der Haartransplantation wegfallen soll, ist die hier beschriebene Methode genau der richtige Behandlungsschritt für Sie. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit die Haartransplantation mit einer sogenannten „Teilrasur“ durchführen zu lassen. Im folgenden Abschnitt gehen wir auf diese Thematik etwas genauer ein.

Eine Haartransplantation mit Teilrasur

Haartransplantation ohne Rasur - TeilrasurEs besteht auch die Möglichkeit einer Haarverpflanzung, bei der die Haare nur teilweise rasiert werden. Hierbei fängt man an den Spenderbereich und nicht den ganzen Kopf zu rasieren. Das Entfernen der Haare ist jedoch sehr unauffällig und wird später kaum auffallen. Diese Technik eignet sich insbesondere bei Personen, die über lange Haare am Hinterkopf verfügen. Meist befindet sich der Entnahmebereich am Hinterkopf. Von dort werden die benötigten Haarfollikel entnommen. Die Haartransplantation mit Teilrasur ist geeignet, wenn nicht mehr als rund 2.500 Implantate benötigt werden.

Die Methode eignet sich demnach insbesondere dann, wenn zum Beispiel unschöne Geheimratsecken aufgefüllt werden sollen. Nach der Transplantation decken die übrigen langen Haare den Spenderbereich ab. Dies bedeutet, dass der abrasierte Spenderbereich nach dem operativen Eingriff nicht mehr sichtbar ist. Damit das Areal vollständig abgedeckt werden kann, sollten Ihre eigenen Haare mindestens sechs bis sieben Zentimeter lang sein.

Welche Vorteile bietet die Eigenhaartransplantation mit Teilrasur?

Der wesentliche Vorteil dieser Methode ist, dass Sie sowohl vor als auch nach der Verpflanzung die gewohnte Form und Länge Ihrer Haare beibehalten können. Da für andere nicht sichtbar ist, dass Sie sich einer Haartransplantation unterzogen haben, sind Sie umgehend nach dem Eingriff sofort wieder gesellschaftstauglich.

Wie sind die Kosten für eine Haartransplantation ohne Rasur in der Türkei?

Sie wollen eine Haarverpflanzung ohne den Kopf zu rasieren? Die Kosten für die Anwendung ohne Rasur bzw. mit Teilrasur richten sich nach der Anzahl der Grafts die verpflanzt werden. Da beide Methoden nicht dazu geeignet sind, um eine vollständige Glatze aufzufüllen, sondern lediglich dazu verwendet werden, um Geheimratsecken abzudecken, werden nicht so viele Haarfollikel benötigt. Der Preis für eine Haartransplantation ohne Rasur in der Türkei bei Elithairtransplant liegt für 2.500 Grafts bei 1.799 Euro. Im Schnitt kostet ein Graft in der Türkei 1,90 Euro. Die Kosten für eine Haarverpflanzung ohne Rasur sind demnach im Land am Bosporus wesentlich günstiger als in Deutschland. Denn in hierzulande müssen Sie mit einem Preis von rund 4 Euro pro Graft rechnen.

Eine Haarverpflanzung ohne Rasur oder mit Teilrasur ist generell möglich. Allerdings ist nicht jeder Patient und nicht jede Art der Eigenhaarbehandlung hierfür geeignet. Die Methode ist nur dann umsetzbar, wenn zum Beispiel unschöne Geheimratsecken aufgefüllt werden sollen. Sie müssen außerdem über eine entsprechende Haarlänge verfügen. Bei der Haarverpflanzung ohne Kopf rasieren, wird sowohl auf das Entfernen der Haare im Empfangsareal als auch im Entnahmebereich verzichtet. Bei einer Teilrasur wird lediglich der Spenderbereich rasiert. Dieser kann später mit den anderen Haaren erfolgreich abgedeckt werden.

Der größte Vorteil einer solchen Eigenhaarverpflanzung ist, dass Sie schnell wieder gesellschaftstauglich sind und niemand in Ihrem Umfeld merken wird, dass Sie sich einem operativen Eingriff unterzogen haben. Auch, wenn Sie beruflich in der Öffentlichkeit stehen, ist dies die beste Lösung: Eine Haarverpflanzung ohne zu rasieren. Die Kosten für den operativen Eingriff richten sich danach, wie viele Grafts bei Ihnen eingesetzt werden müssen. Eine Haartransplantation ohne Rasur in der Türkei ist bei Elithairtransplant möglich.