Haartransplantation: Nach der OP ist Fürsorge notwendig

Haartransplantation: Nach der OP ist Fürsorge notwendig

Das ist bei der Haartransplantation nach der OP besonders wichtig

Viele Betroffene stehen bei einer Haartransplantation nach der OP oftmals vor der Frage, wie die richtige Nachsorge zu gestalten ist. Diese ist maßgebend für den Erfolg einer professionellen Behandlung. Eine Vielzahl von Verhaltensweisen ist zu beachten, um den Resultaten nicht zu schaden.

Wie sollten die Haare gewaschen werden? Ist die Einnahme von Medikamenten nach der Haarverpflanzung angeordnet? Sind Termine zur Nachuntersuchung von Nöten? Kann das Sexualleben normal fortgesetzt werden? In diesem Beitrag geben wir Ihnen darauf Antworten.

Maßnahmen zur Pflege

Generell gibt es einige Vorkehrungen, die Sie bei der Haartransplantation nach der OP treffen sollten. Sofern Sie diesen nachkommen, kann gewährleistet werden, dass der bestmögliche Erfolg erzielt wird.

Oftmals begehen Betroffene eine Vielzahl von Fehlern, die kontraproduktiv sind und insbesondere in der Summe das Endergebnis deutlich schmälern. Wir möchten Ihnen Folgende Empfehlungen mit auf den Weg geben, welche idealerweise von Ihnen auch umgesetzt werden:

 

    1. Nutzen Sie das Nackenkissen wenn Sie schlafen gehen. Vermeiden Sie Drehungen nach rechts oder links.
    2. Nehme Sie die Medikamente ein, die Sie vom Arzt bekommen haben.
    3. Versuchen Sie bitte, den Kopf nirgendwo zu stoßen.
    4. Nach der OP sollten Sie eine Woche auf Geschlechtsverkehr verzichten.
    5. Vermeiden Sie harte Körperarbeit, Sport, Schwimmbäder, Strände und direkt Sonneneinstrahlung.
    6. Wenn die behandelten Areale auf Ihrem Kopf jucken, dürfen Sie auf keinen Fall dort mit den Fingern kratzen. Stattdessen “tupfen” Sie die Stellen ganz leicht ab.
    7. Keine Nutzung von Rasiermaschinen in den ersten 6 Monate folgend der Haartransplantation. Nach der OP dürfen nur Scheren verwendet werden.
    8. Trinken Sie täglich mindestens 3 Liter Wasser und erholen Sie sich nach der Behandlung ausgiebig.
    9. Die sich bei der Haartransplantation nach der OP bildenden Krusten nicht abkratzen. Nach einigen Wochen ist die Krustenbildung abgeheilt und kann mit lauwarmen Wasser rausgewaschen werden.
    10. Das erste Mal können Sie Ihre Haare nach 14 Tagen wieder anfangen zu waschen. Gehen Sie hierbei bitte sehr sanft vor und verwenden Sie ausschließlich Produkte, die Ihnen vom Arzt empfohlen wurden.

In den ersten Wochen sollten Sie die operierten Bereiche ausschließlich mit der Lotion behandeln, die Ihnen von dem Spezialisten-team mitgegeben wurde. Tupfen Sie die Lotion auf die neuen Grafts und lassen lassen es zunächst für 20 Minuten einziehen.

Anschließend waschen Sie die Lotion mit lauwarmen Wasser raus. Sie können auch mit Ihren Fingern ganz feine “Tupf-Bewegungen” durchführen und somit ein wenig nachhelfen. Folgend massieren Sie mit ganz leichten Bewegungen das Shampoo auf die operierten Stellen ein, welches Sie vorher mit ein wenig Wasser auf der Handfläche aufgeschäumt haben. Schlussendlich können Sie Ihren Kopf mit Wasser komplett abwaschen.

Bemerkung: Zwei Wochen nach der Operation müssen Sie die Lotion nicht mehr benutzen. Sie sollten nun nur noch das Shampoo verwenden, welches Ihnen mitgegeben wurde. Zeitraum der Nutzung liegt bei ca. 6 Monaten.

Medikamente und Gebrauchsanweisung

Hinsichtlich der Medikamente gibt es einige Hinweise, auf die Sie bei der Haartransplantation nach der OP achten sollten. Selbstverständlich wird Ihnen der Arzt die Einnahme auch erläutern. Für einen schonenden und schnellen Heilungsprozess müssen Sie sich an die Vorgaben halten.

Name Gebrauchsanweisung
Monodoks Antibiotikum Alle 12 Stunden. Bitte solange einnehmen, bis die Packung fertig ist.
Minoset Schmerzmittel Nach der Operation 1 Stück. Sonst je nach Bedarf
Prednol gegen Schwellungen 3 Stück am ersten Tag nach der Operation.
3 Stück am zweiten Tag nach der Operation.2 Stück am dritten Tag nach der Operation.1 Stück am vierten Tag nach der Operation.
Aspirin Blutverdünner Am dritten Tag nach der Operation für eine Woche (einmal täglich)
Shampoo ohne Chemikalien Für sechs Monate benutzen
Lotion (Nach der Operation)

Die erste Woche einmal Täglich waschen.

In der zweiten Wochen zweimal Täglich waschen.

Fazit

Es gibt zusammenfassend eine Vielzahl von Maßnahmen und Vorkehrungen, die Sie treffen sollten, wenn Sie das bestmögliche Ergebnis wünschen. Oftmals wird die korrekte Nachsorge vernachlässigt oder nicht explizit kommuniziert, was zur Folge hat, dass die Betroffenen vom Endergebnis der Eigenhaarbehandlung enttäuscht sind. Die neu verpflanzten Grafts bedürfen einer aufmerksamen Pflege. So kann bereits die falsche Schlafposition diese daran hindern das gewünschte Resultat zu erzielen.

Ebenfalls ist darauf zu achten, dass Sie die richtigen Shampoos verwenden. Etwaige mit Chemikalien sind schädlich für das Haar. Zunächst ist auch auf sportliche Betätigung und sexuelle Praktiken zu verzichten. Die Anstrengung und das Schwitzen können dazu führen, dass der Regenerationsprozess gehemmt wird, was auch das Anwachsen der Grafts deutlich beeinträchtigen kann.

Die korrekte Pflege bei der Haartransplantation nach der OP ist essentiell, damit Sie nicht vom Endergebnis enttäuscht sind. Mittels der genannten Hinweise können Sie die Anwuchsrate der Grafts und somit das Endresultat massiv steigern.

Jetzt Kontakt aufnehmen!