UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

Haartransplantation Voraussetzungen für ein erfolgreiches Ergebnis

9 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Haartransplantation

Wenn der Haarausfall immer weiter fortschreitet, denken viele Betroffene über eine Eigenhaarverpflanzung nach. Doch nicht immer ist es möglich diese bei jedem Patienten durchzuführen. Für eine erfolgreiche Haartransplantation sind Voraussetzungen zu erfüllen. Nur so kann ein natürliches und ästhetisches Ergebnis erzielt werden kann. Hier finden Sie neun wichtige Voraussetzungen für eine Verpflanzung der Eigenhaare.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Art des Haarausfalls
  2. Genügend Spenderfläche vorhanden
  3. Das Alter des Patienten
  4. Die persönlichen Erwartungen
  5. Schwere Krankheiten
  6. Der Status des Haarausfalls
  7. Die Haarausfall Prognose
  8. Das aktuelle Haarbild
  9. Sie sind bereit für den operativen Eingriff
  10. Erfolgreiche Haartransplantation: Aspekte müssen erfüllt sein

1. Die Art des Haarausfalls

Art des Haarausfalls ist Voraussetzung einer Haartransplantation. Vor Behandlung wurde Haarlinie gezeichnet.
Um zu entscheiden, ob bei Ihnen eine Haartransplantation generell in Frage kommt, ist es wichtig, dass Sie zunächst eine genaue Haaranalyse durchführen lassen. Denn eine Verpflanzung der Eigenhaare macht nicht bei jeder Form des Haarverlustes Sinn. So ist zum Beispiel der operative Eingriff bei kreisrundem Haarausfall nicht geeignet. Ausnahmen sind kleine haarlose Flächen auf dem Kopf, welche auch mit einer Verpflanzung von Haaren behandelt werden können.
Handelt es sich aber um extremen kreisrunden Haarausfall werden andere Therapieansätze, wie zum Beispiel Kortison-Behandlungen, vorgezogen. Die häufigste Ursache für Haarschwund ist jedoch die androgenetische Alopezie (anlagebedingter Haarausfall).

2. Genügend Spenderfläche vorhanden

Damit mit der Haarverpflanzung ein sehr natürliches und ästhetisches Ergebnis erzielt werden kann, ist es unerlässlich, dass Sie über einen ausreichenden Donorbereich verfügen.

Die Haare in diesem Spenderareal dürfen selbst nicht von dem Haarverlust betroffen sein. Nur gesunde und vitale Haarfollikel sind dazu geeignet, transplantiert zu werden.

Darüber hinaus muss überprüft werden, ob der Bereich zur Entnahme groß genug ist, um alle kahlen Stellen abzudecken.

In der Regel werden die Grafts, wie die Follikel in der Fachsprache bezeichnet werden, aus dem Haarkranz entnommen, in einer Nährstofflösung zwischengelagert und anschließend in den Empfängerbereich transplantiert.

3. Das Alter des Patienten

Bezüglich des Alters gibt es keinen optimalen Zeitpunkt , um eine Verpflanzung der Eigenhaare vornehmen zu lassen. Generell kann die Haarimplantation in jedem Alter durchgeführt werden. Wichtig ist hierbei immer, dass die anderen Voraussetzungen erfüllt werden. Bei Patienten, die sehr jung sind, ist häufig zu befürchten, dass der Haarverlust noch nicht vollständig abgeschlossen ist.

Wenn bei jüngeren Patienten eine Haarverpflanzung durchgeführt wird, kann dies später dazu führen, dass ein sehr unnatürliches Erscheinungsbild entsteht. Um zu entscheiden, ob eine Haarverpflanzung durchführbar ist, werden Sie vom Spezialisten genau untersucht und aufgeklärt.

4. Die persönlichen Erwartungen

Nur wenn Sie eine realistische Erwartungshaltung bezüglich des Ergebnisses haben, werden Sie mit Ihrer Haarimplantation rundum zufrieden sein. Die Verpflanzung ermöglicht zwar, dass an bereits kahlen Stellen wieder Haare wachsen, allerdings kann dies ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. So kann man nach 12 Monaten das finale Endergebnis einer erfolgreichen Haartransplantation begutachten.

Die typischen Anzeichen hierfür sind Geheimratsecken oder eine Tonsur. Bei letzterem handelt es sich um die fachspezifische Bezeichnung von großflächigen kahlen Stellen am Kopf. Hiervon sind sowohl Männer als auch Frauen betroffen. Bei dieser Art des Ausfalls ist eine erfolgreiche Haartransplantation realisierbar.

5. Schwere Krankheiten

Bevor Sie sich für eine Haarimplantation entscheiden, sollten Sie sich zunächst gründlich von Ihrem behandelnden Arzt untersuchen lassen. Es ist wichtig, dass keine schwere Krankheit gegen den operativen Eingriff spricht und dies kann ausschließlich von einem Arzt entschieden werden. Nur wenn Ihr Gesundheitszustand es zulässt, ist es sinnvoll und möglich eine Verpflanzung der Haare durchzuführen.

6. Der Status des Haarausfalls

Vor der Haarverpflanzung stellt der Haarexperte bei der Haaranalyse fest, wie der aktuelle Status Ihres Haarverlustes ist. Denn wenn dieser im Moment sehr aktiv ist, kann eine erfolgreiche Haartransplantation nicht durchgeführt werden. In diesem Fall macht es zunächst mehr Sinn abzuwarten bis der Haarausfall sich „beruhigt“ hat.

7. Die Haarausfall Prognose

Durch eine Familienanamnese kann der Haarexperte feststellen, wie Ihr Haarschwund in Zukunft weiter verlaufen wird. Nach dieser Überprüfung kann entschieden werden, ob eine Haarverpflanzung bei Ihnen sinnvoll ist und wie genau sie durchgeführt werden soll. Falls das Spenderareal auf dem Kopf nicht ausreicht, kann auch auf Körperbehaarung ausgewichen werden.

8. Das aktuelle Haarbild

Der operative Eingriff kann nur dann durchgeführt werden, wenn Ihr aktuelles Haarbild dies zulässt. Denn, wenn die Haare zu dicht sind, ist die Verpflanzung wenig geeignet. In einem solchen Fall wird der Experte Ihnen eher zu einer Haarpigmentierung raten, da hierdurch ein besseres Ergebnis erzielt werden kann. Generell kann eine optimale Eigenhaarbehandlung nur durchgeführt werden, wenn Sie lichtes Haar und/oder Geheimratsecken haben.

9. Sie sind bereit für den operativen Eingriff

Mann der gerade eine Haartransplantation hatte

Zu guter Letzt ist eine professionelle Haarbehandlung nur dann wirklich sinnvoll, wenn Sie sich selbst dazu bereit fühlen und diesen Schritt gehen möchten. Aus diesem Grund gibt es auch keinen optimal festgelegten Zeitpunkt für die Haarimplantation, der berücksichtigt werden sollte. Dies ist je nach Patient unterschiedlich. Der richtige Zeitpunkt ist dann gekommen, wenn Sie es möchten. Da es sich bei einer Haarverpflanzung um einen operativen Eingriff handelt, sollten Sie möglichst fit und mit einem optimalen Gesundheitszustand die Behandlung angehen.

Erfolgreiche Haartransplantation: Aspekte müssen erfüllt sein

Damit die Haarverpflanzung erfolgreich verläuft, ist es sehr wichtig, dass Sie im Vorfeld genau abklären, ob ein solcher operativer Eingriff bei Ihnen überhaupt möglich und sinnvoll ist. Sie sollten sich daher immer an einen erfahrenen und kompetenten Arzt wenden. Dieser kann mit Hilfe der Haaranalyse feststellen, wie weit Ihr Haarschwund bereits fortgeschritten ist, unter welcher Art Sie leiden und wie die Prognose für die Zukunft lautet.

Darüber hinaus muss überprüft werden, ob Sie über ein ausreichend großes Spenderareal verfügen. Wenn dies auf dem Kopf nicht der Fall ist, kann gegebenenfalls auf Körperbehaarung zurückgegriffen werden. Auch Ihr Lebensalter und Ihre persönlichen Erwartungen sollten im Vorfeld beurteilt werden. Denn Ihnen sollte von Anfang an klar sein, dass auch bei einer solchen Behandlung Voraussetzungen erfüllt werden müssen.

Bevor Sie sich einer Haarimplantation unterziehen, muss Ihr behandelnder Arzt zudem ausschließen, dass Sie unter schweren Krankheiten leiden, die einen solchen operativen Eingriff blockieren. Wenn Sie all diese Voraussetzungen erfüllen, ist es noch wichtig, dass Sie sich selbst zu diesem Schritt bereit fühlen. Dann steht Ihrer erfolgreichen Haartransplantation nichts mehr im Weg.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.