Damit nach einer Haartransplantation schnell wieder mit dem Sport treiben angefangen werden kann, werden hier die wichtigsten Dinge bezüglich Sport nach einer Haartransplantation zusammengefasst. Es wird dabei sowohl auf die Wartezeiten, aber auch auf andere Hilfestellungen eingegangen. So erfährt man, worauf zu achten ist, selbst wenn nach kürzerer Zeit wieder mit dem Sport nach einer Haarverpflanzung angefangen wird. Diese Tipps können helfen, Heilungsstörungen und Infektionen auf der Kopfhaut zu verhindern und so zu einer angenehmeren Zeit, nach der Operation, beizutragen.

Sport nach einer Haartransplantation

Normalerweise denkt man, dass man einen Tag nach dem Eingriff wieder voll da ist und Sport nach einer Haartransplantation treiben könnte. Allerdings muss trotzdem auf einige Dinge geachtet werden, auf die man lieber verzichten sollte. So ist es zum Beispiel auch mit dem Sport nach einer Haartransplantation. Um die Heilung nicht zu verzögern, sollte unbedingt darauf geachtet werden, innerhalb von vier Tagen nach dem Eingriff keine schweißtreibenden Dinge zu unternehmen.

Denn der Schweiß kann dazu beitragen, dass Infektionen entstehen, oder, dass der Heilungsprozess erheblich erschwert wird. Zu diesen Aktivitäten gehören zum Beispiel: körperliche Anstrengung, Geschlechtsverkehr und Sport. Außerdem sollte unbedingt auf das Rauchen und auf Alkohol verzichtet werden.

Bereits nach zwei Wochen kann wieder mit dem Sport nach einer Haarverpflanzung angefangen werden. Dabei sollte es aber bei standardmäßigen sportlichen Aktivitäten bleiben. Es sollte dann also auf jeden Fall auf anstrengendes Training, wie Krafttraining, verzichtet werden. Krafttraining nach Haartransplantation sollte demnach erst nach ca. vier Wochen wiederaufgenommen werden.

Wer unbedingt Sport nach einer Haartransplantation treiben möchte und das wieder ziemlich schnell, der sollte stets auf die Anweisungen des Arztes achten und alles einhalten, was einem mit auf den Weg gegeben wird.

Meist werden einem verschiedene Tabletten, eine Lotion und spezielle Shampoos (wie Dr. Balwi Berlin Shampoo) mitgegeben. Diese Dinge bewirken eine schnellere Heilung und sorgen dafür, dass möglichst schnell wieder Sport nach einer Haarverpflanzung getrieben werden kann.

Es sollte langsam wieder mit dem gewohnten Trainingsplan begonnen werden. Heißt also, dass man sich nicht sofort voll belastet und eventuell erst einmal eine kleinere Runde joggt, als vorher.

Sport nach einer Haartransplantation: ab wann Krafttraining?

Sport nach einer HaartransplantationWie vorher bereits erwähnt wurde, sollte generell in den ersten zwei Wochen auf den Sport nach einer Haartransplantation verzichtet werden, da der Schweiß eventuell Entzündungen hervorrufen und der Heilungsprozess erheblich erschwert werden kann.

Grob wird gesagt, dass mit Krafttraining nach Haarverpflanzung erst wieder nach vier Wochen begonnen werden sollte, nicht so wie beim einfacheren Sport nach einer Haartransplantation.

Es muss darauf geachtet werden, dass beim Sport nach einer Haartransplantation Übungen ausgewählt werden, die die Kopfhaut nicht beanspruchen. Obwohl bei einer Haarimplantation nur sehr kleine Wunden entstehen, sind diese Wunden als eine große anzusehen, da sie so nah neben einander liegen.

Das Schwitzen beim Krafttraining nach einer Haartransplantation bleibt natürlich nicht aus. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass der Schweiß vernünftig „ablaufen“ kann. Das heißt, dass auf Mützen, oder Kapuzen – beim Training – verzichtet werden sollte. Schweiß auf dem Kopf sollte immer nur abgetupft und nicht abgewischt werden, damit das Narbengewebe so wenig, wie möglich beansprucht wird und somit nicht wieder aufreißen kann.

Zusammengefasst: Ab wann wieder Sport treiben und worauf achten?Haartransplantation Alter wann wieder Sport treiben

  • vier Tage nach dem Eingriff keine schweißtreibende Dinge
  • zwei Wochen nach dem Eingriff kann mit Sport nach einer Haartransplantation angefangen werden
  • vier Wochen nach dem Eingriff erst Krafttraining
  • Sport nach einer Haartransplantation ohne Kapuze, oder Mütze
  • Anweisungen des Arztes befolgen
  • Sport nach einer Haarverpflanzung mit einfachen Übungen beginnen
  • Schweiß abtupfen, nicht abwische

Abschließend bleibt zu sagen, dass mit dem Sport treiben unbedingt gewartet werden sollte. Sport nach einer Haartransplantation kann also dazu beitragen, dass sich Heilungsschwierigkeiten zeigen, oder dass sich Infektionen bilden. Es ist zu beachten, dass mit dem Krafttraining nach einer Haartransplantation länger gewartet werden sollte, als mit einfachem Sport.

Dabei zählen zu dem einfachen Sport Dinge wie zum Beispiel Joggen. Aber bei beiden Sportarten sollten keine Mützen, oder Kapuzen getragen werden, damit der Schweiß, auf dem Kopf, normal ablaufen kann und sich nicht auf der Kopfhaut „staut“. Außerdem ist es sehr ratsam, immer auf die Anweisungen des Arztes zu hören und diese nicht zu missachten. So kann mit dem Sport nach einer Haarimplantation schnell wieder begonnen werden.

Diesen Beitrag teilen