UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Unsere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Mehr erfahren
Patient hebt den Daumen nach seiner Haartransplantation.
Kostenlose Beratung!
Haartransplantation
07.04.2021

Verhalten nach der Haartransplantation: Das geht auf keinen Fall!

Es ist äußerst wichtig, dass Sie sich als Patient frühzeitig über das richtige Verhalten nach einer Haartransplantation informieren und wichtige Ratschläge im Anschluss an eine Eigenhaarverpflanzung ernst nehmen.

Wir erläutern Ihnen, worauf Sie achten müssen und ob Sie die Resultate der Haarimplantation positiv beeinflussen können. Es lohnt sich für Sie, unsere umfangreichen Tipps in diesem Artikel vor einer Haarverpflanzung zu lesen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Verhalten nach der Haartransplantation – Was ist zu beachten?
  2. Alternativlose Einhaltung der Empfehlungen des Arztes
  3. Fazit: Umfangreiche Tipps für bessere Behandlungschancen

Verhalten nach der Haartransplantation – Was ist zu beachten?

Wenn Sie auf das korrekte Verhalten nach der Haartransplantation achten, steht vor allem die Schonung der Kopfhaut mit dem verpflanzten Eigenhaar im Mittelpunkt. Auf das übliche Jucken nach dem Eingriff dürfen Sie daher natürlich auf keinen Fall mit Kratzen reagieren.

Um die typischen Schwellungen in der Nähe der Augenpartie und an der Stirn zu vermeiden, sollten Sie für mindestens drei Tage zugleich ein Stirnband nutzen. Als schonende Schlafposition ist vor allem in der ersten Wochen wiederum die Lage auf dem Rücken alternativlos.

Berührungen zwischen dem Kopf und der Bettdecke oder dem Kissen verhindern Sie mit speziellen Nackenkissen und Einmalunterlagen, die austretendes Wundsekret auffangen.

Der Verzicht auf die folgenden Aktivitäten, Nahrungsmittel und sonstige Produkte ist nach einer Eigenhaarverpflanzung ebenfalls sehr bedeutend:

  • Sport
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Kaffee
  • Salzhaltiges Essen
  • Gewöhnliche Haarpflege- und Styling-Produkte
  • Schwimmbad-, Sauna- und Solariumbesuche
  • Schutzloser Aufenthalt in Sonnenstrahlen

Vermeidung von Anstrengungen und Sport nach der Haarverpflanzung

Mann trainiert von hinten
Innerhalb der ersten 14 Tage im Anschluss an eine Haarverpflanzung ist generell die Vermeidung körperlicher Anstrengungen ratsam. Sport nach der Haartransplantation sollte teilweise sogar länger ein Tabu bleiben.

Das ist ganz besonders beachtenswert, weil Sie sich durch sportliche Aktivitäten am Kopf stoßen könnten und damit den Heilungsverlauf an den Stellen mit dem transplantierten Haar schlimmstenfalls nachhaltig gefährden.

Ärzte empfehlen Ihnen am Ende der Haarimplantation üblicherweise sogar, dass Sie sich vorerst möglichst nicht bücken sollten. Sobald Sie schwitzen, stellt der Schweiß im direkten Anschluss an Eigenhaarverpflanzungen wegen der eventuellen Aufweichung der Krusten auf der Kopfhaut eine Bedrohung dar. Im Extremfall entstehen dadurch gefährliche Entzündungen.

Wenn Sie auf das richtige Verhalten nach einer Haartransplantation achten, gelten für viele Sportarten unterschiedliche Vorgaben. Nachdem zwei Wochen vergangen sind, dürfen Sie bei einem planmäßigen Heilungsverlauf eventuell sehr leichte Lauf- oder Aerobic-Übungen durchführen.

Kraftsport und Ballsportarten sind wiederum frühestens vier Wochen nach dem Eingriff denkbar. Hohe Verletzungsgefahren beim Fußball oder Sportarten mit einer Helm-Pflicht führen dazu, dass Haarspezialisten besonders lange Pausen über mehr als einen Monat vor der Rückkehr auf das Spielfeld oder die Rennbahn empfehlen.

Verzicht auf Alkohol und Rauchen nach der Haartransplantation

Auf Alkohol nach der Haartransplantation müssen Sie im Verlauf der beiden ersten Wochen ebenfalls verzichten. Ansonsten führt der Alkoholgenuss zur Verdünnung des Bluts, einer Förderung der Durchblutung und möglichen Nachblutungen.

Zudem beeinträchtigt Alkohol oft die Wirkung eines Antibiotikums, dass Sie im Anschluss an Eigenhaarverpflanzungen erhalten. Durch Alkoholeinfluss zeigen Sie möglicherweise auch weitere Verhaltensweisen, die den Behandlungserfolg einer Haarimplantation bedrohen.

Unüberlegte Handlungen verursachen dann vielleicht Verletzungen am Kopf, die das Anwachsen behindern oder die verpflanzten Haare sogar irreversibel schädigen.

Das Rauchen nach der Haartransplantation ist ebenfalls mit potenziellen Komplikationen verbunden. Schon mindestens zwei Wochen vor der Haarimplantation ist darum der Verzicht auf ungesunde Zigaretten ganz besonders ratsam.

Blutungen sind ebenso wie die negative Beeinflussung der Wundheilung und der Nährstoffversorgung ein Problem, mit dem das Rauchen die Haargesundheit gefährdet. Wunden auf der Kopfhaut heilen bei Rauchern langsamer.

Hierdurch besteht wiederum ein erhöhtes Infektionsrisiko. Ein Nährstoffmangel durch Rauchen lässt die transplantierten Haare in außergewöhnlich schweren Einzelfällen schnell ausfallen.

Ernährung und Haarwäsche im Anschluss an Haarimplantationen

Während Sie auf das richtige Verhalten nach der Haartransplantation achten, müssen Sie schon am ersten Tag nicht auf gutes Essen verzichten. Zunächst sind allerdings salzarme Mahlzeiten empfehlenswert, weil Salz zur Blut-Verdünnung beiträgt.

Im Anschluss an Haarverpflanzungen ist es äußerst wichtig, dass Sie viel trinken. Hierbei ist Mineral- oder Leitungswasser sehr gesund. Mit drei Litern Flüssigkeit pro Tag leisten Sie einen entscheidenden Beitrag zu einem positiven Heilungsverlauf.

Am Tag der Haarimplantation und im Verlauf des Folgetags gilt Kaffee jedoch definitiv als das falsche Getränk. Ansonsten erhöht der Kaffeegenuss mit einer geförderten Durchblutung und geweiteten Blutgefäßen die Gefahr einer Nachblutung.

Darüber hinaus ist während der Haarwäsche das korrekte Verhalten nach der Haartransplantation unverzichtbar. An den ersten beiden Tagen sollten Sie auf Spülungen verzichten.

Bevor Sie ab dem Ablauf von 48 Stunden Ihre Haarpracht erstmals waschen, ist das Auftragen einer Lotion zur Förderung der Krusten-Abheilung wichtig.

Nachdem empfohlene Präparate innerhalb einer knappen Stunde eingewirkt sind, ist während des Abspülens eine äußerst vorsichtige Vorgehensweise mit einem mittleren Druck sowie lauwarmer Wassertemperatur ratsam.

Danach tragen Spezialshampoos zum Schutz der verpflanzten Haare bei. Indem Sie das Rubbeln vermeiden und für das natürliche Abtrocknen geeignete Tücher verwenden, schonen Sie Ihre Haarpracht zusätzlich.

Bevor Sie wieder Ihr gewohntes Haarwaschmittel nutzen, müssen Sie in der Regel mindestens zehn Tage warten. Die meisten Styling-Maßnahmen bleiben sogar zumindest für einen Monat ein Tabu.

Alternativlose Einhaltung der Empfehlungen des Arztes

Neben allgemeinen Tipps zum Verhalten nach der Haartransplantation sollten Sie unbedingt die speziellen Anweisungen des behandelnden Arztes in Ihrem individuellen Einzelfall berücksichtigen.

Ein erfahrener Mediziner redet mit Ihnen beispielsweise auch darüber, wenn Sie wegen eines anderen Problems regelmäßig Medikamente einnehmen und Sie Arzneien zur Vermeidung einer gefährlichen Nebenwirkung zumindest kurzfristig absetzen müssen.

Falls es zu Komplikationen kommt, ist die umgehende Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten alternativlos. Experten klären Sie dann eventuell über fehlerhafte Verhaltensweisen auf und ermöglichen Ihnen eine rechtzeitige Reaktion.

Wer ohne Rücksprache mit dem verantwortlichen Haarspezialisten zu früh mit gefährlichen Aktivitäten beginnt oder ärztliche Anweisungen ignoriert, gefährdet die Haargesundheit nachhaltig.

Fazit: Umfangreiche Tipps für bessere Behandlungschancen

Auch wenn der Umfang der Ratschläge zum richtigen Verhalten nach der Haartransplantation auf Sie lästig wirkt, müssen Sie unbedingt alle Hinweise durchlesen und verinnerlichen.

Indem Sie sich für wenige Tage zusammenreißen und auf einige Lieblingsaktivitäten wie beispielsweise Sport verzichten, können Sie die dauerhaften Erfolgschancen der Eigenhaarverpflanzung entscheidend verbessern.

Zusätzlicher Aufwand bei der Haarwäsche oder der Vorbereitung des Betts wird im Idealfall mit einer schnellen Heilung und dem gesunden Wachstum einer beeindruckenden Haarpracht belohnt.

Zudem bietet die Schonung des transplantierten Haars Ihnen vielleicht sogar die Chance, sich ungesunde Verhaltensweisen wie den regelmäßigen Alkoholkonsum oder das tägliche Rauchen nach der Haarimplantation dauerhaft abzugewöhnen.

Kostenlose Haaranalyse von Europas Nr. 1

Unsere Spezialisten werten für Sie Ihre persönliche Haaranalyse unverbindlich aus. Starten Sie unseren kostenlosen Haarkalkulator und erhalten Sie umgehend Antwort von unseren Experten – kostenlos und zuverlässig!

Zur gratis Haaranalyse!


Diesen Beitrag teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.