UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

Welches Shampoo sollte nach einer Haartransplantation verwendet (1)

Das richtige Shampoo nach der Haartransplantation wählen

Welches Shampoo sollte nach einer Haartransplantation verwendet werden?

Das erste Mal Haare waschen dürfen Sie frühestens nach 48 Stunden.
Wie die Haare innerhalb der ersten 10 Tage nach der Operation zu pflegen sind, wird Ihnen aber genau erklärt. Nach diesem Zeitraum sollten Sie die Haare mit einem möglichst neutralen Shampoo waschen, zum Beispiel von Sebamed oder Plantur 21. Sie können natürlich auch Babyshampoo (zum Beispiel von Johnsons oder Penaten) verwenden, da dies sehr sanft zu Haaren und Kopfhaut ist. Zusätzlich dazu muss ein Biotin-Spray verwendet werden, zum Beispiel von Thick and Full. Die Produkte sind sowohl in der Drogerie (zum Beispiel DM) als auch im Online-Handel erhältlich.

Seit Anfang 2018 präsentiert stolz unser Arzt Dr. Balwi sein eigens entwickeltes Haarpflegeset. Das Shampoo und Spray sind die ideale Kombination zur Haarpflege und beinhaltet alle wichtigen Stoffe, die notwendig sind. Nach vielen Testläufen und langer Forschung wurde das „Hair Loss Treatment Set“ zu einer der besten Pflegeprodukte, die derzeit hergestellt werden können. Mehr Infos zu Dr. Balwi Shampoo finden Sie hier.

Dr Balwi Berlin Shampoo nach Haartransplantation

Eine schnelle Genesung nach einer Haartransplantation

Viele Patienten machen sich im Vorfeld einer Haartransplantation Sorgen darüber, dass der Eingriff schmerzhaft sein könnte und die Genesung lange dauert. Zum Glück sind diese Sorgen heutzutage absolut unbegründet. Bei unseren Haartransplantationen verwenden wir in der Regel ein spezielles Plasma, das reich an Blutplättchen ist uns PRP genannt wird. Dieses Plasma wird aus dem Blut der Patienten gewonnen und hilft dabei, eine wesentlich schnellere Genesung der kleinen Wunden zu erreichen.

Bei einer Haartransplantation ist die Kopfhaut schon nach wenigen Tagen komplett verheilt. Seit über 45 Jahren wird die PRP-Technik angewandt – mit immer besseren Ergebnissen. Allgemein bekannt wurde sie allerdings erst in den letzten Jahren, seitdem sie in den USA immer häufiger im Sportbereiche angewendet wird. Bekannte Baseballstars und andere Leistungssportler konnten dank der PRP-Technik ihren Genesungsprozess deutlich beschleunigen.

Umfangreiche Studien haben schließlich gezeigt, dass die PRP-Behandlung auch bei einer Haartransplantation angewendet werden kann und für hervorragende Ergebnisse sorgt. Schon nach wenigen Tagen sind die behandelten Stellen genesen. Viele Artikel in Fachmagazinen loben die PRP-Technik. Um das Plasma zu gewinnen wird dem Patienten etwas Blut entnommen, das anschließend bearbeitet und mit Proteinen angereichert wird. Das so gewonnene PRP-Plasma wird auf die Wunden aufgetragen und sorgt dafür, dass eine schnelle Genesung eintritt.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.