UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

Birkenblätter Extrakt gegen Haarausfall

Vorbeugung der Kahlköpfigkeit- Birkenblätter Extrakt gegen Haarausfall

Früher hatten Sie eine dichte Mähne, die Ihr Stolz und ein wichtiger Faktor Ihres Selbstbewusstseins war. Doch immer häufiger fallen täglich mehr als 100 Haare aus und wenn Sie in den Spiegel blicken, sehen Sie auf einigen Stellen Ihres Kopfes bereits die Haut durchblitzen. Nun besteht Handlungsbedarf, denn diffuser oder kreisrunder Haarausfall verschwinden nicht von allein. Mit Birkenblätter Extrakt kann Haarausfall gelindert und für eine bessere Durchblutung Ihrer Kopfhaut gesorgt werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie Birkenblätter Extrakt bei Haarausfall hilft
  2. Durchblutungsförderung und Reizlinderung im Fokus
  3. Die Ursachenforschung als Grundlage jeder Behandlung von Haarproblemen
  4. Wenn Birkenblätter Extrakt gegen Haarverlust nicht hilft – funktioniert eine Haartransplantation?
  5. Birkenblätter Extrakt kräftigt den Haarwuchs und beugt Kahlköpfigkeit vor

Wie Birkenblätter Extrakt bei Haarausfall hilft

Birkenbläter gegen Haarausfall

Haarverlust kann genetisch oder hormonell bedingt, in Folge einer Medikation oder aufgrund mangelnder Durchblutung und Vitalstoffzufuhr zu den Haarwurzeln auftreten. Für Sie steht der Stopp des Haarausfall im Mittelpunkt aller Bemühungen, so dass Sie nach wirkungsvollen Produkten suchen und sich im Internet belesen. Birkenblätter Extrakt bei Haarausfall ist eine Möglichkeit, da die Inhaltsstoffe des Birkenlaubs viele positive Eigenschaften aufweisen.

So enthält die Birke wertvolle Flavonoide, die der Hautalterung vorbeugen und auch auf Ihre Kopfhaut einen positiven Einfluss nehmen. In regelmäßiger äußerer Anwendung fördert dieser Extrakt die Durchblutung, worauf die erhöhte Vitalstoffzufuhr basiert. Vor allem bei Haarverlust auf Basis von Mangelerscheinungen oder Reizungen der Kopfhaut stellt sich die Wirkung sicht- und spürbar bereits nach einigen Behandlungen ein.

Es handelt sich nicht um ein Wundermittel, so dass Sie durch Birkenblätter keinen neuen Haarwuchs auf bereits kahlen Arealen Ihres Kopfes erwarten müssen. Doch beginnenden Haarausfall oder eine Schwächung der Follikel können Sie mit Tinkturen, Spülungen und Shampoos mit Birkenblättern aufhalten.

Durchblutungsförderung und Reizlinderung im Fokus

Dass Extrakte aus der Birke den Haarwuchs stärken, ist weithin bekannt. Doch das Wirkungsprinzip ist anders, als Sie es aus Überlieferungen kennen. Die Anwendung von Produkten mit Birkenblätter Extrakt gegen Haarverlust erzeugt in erster Linie eine Harmonie der Kopfhautdurchblutung.

Darauf baut die erhöhte Nährstoffzufuhr zu Ihren Haarfollikeln auf, so dass diese in Folge gestärkt werden und nicht weiter ausfallen. Auch bei gereizter, juckender und schuppiger Kopfhaut kann der Extrakt aus Birkenblättern hilfreich sein. Denn die entzündungshemmende und reizlindernde Wirkung beruhigt Ihre Kopfhaut und stellt das natürliche Gleichgewicht wieder her.

Neben dem Laub findet auch die Rinde des früh blühenden Baumes Verwendung in der Herstellung haarkosmetischer Produkte. Generell ist die Birke dafür bekannt, den Haarwuchs positiv zu beeinflussen und das Haar ab der Wurzel zu stärken.

Die Ursachenforschung als Grundlage jeder Behandlung von Haarproblemen

Ursachenforschung der Behandlung von Haarausfallproblem

Fällt Ihnen mehr Haar als gewöhnlich aus, sollten Sie sich grundsätzlich auf die Forschung nach der Ursache begeben. Haarverlust kann krankheits- oder altersbedingt, genetisch oder durch Unterversorgung der Haarwurzeln begünstigt sein. Wenn Sie mit Birkenblätter Extrakt gegen den Haarverlust vorgehen, bekämpfen Sie nur das Symptom und nicht die Ursache.

Damit Ihr Haar wieder voll und gesund wächst und Sie sich obendrein Ihrer Allgemeingesundheit sicher sein können, lassen Sie den Haarausfall medizinisch diagnostizieren und Ihr Blut auf mögliche Gründe untersuchen. Gerade bei akutem und unerklärlichem Haarverlust oder der Glatzenbildung innerhalb weniger Monate ist es wichtig, dass Sie die Ursache kennen und Ihren Fokus nicht primär auf das Symptom lenken.

Da die Anwendung von Birkenblätter Extrakt gegen Haarverlust keine Nebenwirkungen mitbringt, können Sie diese Produkte bedenkenlos und regelmäßig anwenden. Halten Sie sich dabei an die qualitativ hochwertigen Kosmetika und an Empfehlungen, die der Hersteller zur Verwendung gibt.

Neben Birkenblättern beinhalten Shampoos und Tinkturen wie von Elithairtransplant weitere haarfollikelstärkende Pflanzen und Kräuterextrakte. Die Kombination sorgt für das gewünschte Ergebnis und eine Kopfhaut, die sich entspannt und in der Ihr Blutfluss wieder ohne Einschränkungen zirkuliert.

Wenn Birkenblätter Extrakt gegen Haarverlust nicht hilft – funktioniert eine Haartransplantation?

Sie haben es mit Birkenblättern probiert, haben ganz unterschiedliche natürliche und vielleicht auch chemische Produkte gegen Haarausfall aufgetragen und die Besserung will sich nicht einstellen. Wie bereits angeschnitten: Bei einer Glatze führt Birkenblätter Extrakt gegen Haarausfall nicht zum neuen Wuchs der Kopfbehaarung.

Nur lebendige Follikel profitieren von der besseren Durchblutung und Vitalstoffversorgung. Kahlköpfigkeit bedeutet, dass die Follikel bereits abgestorben sind und keine neuen Haarwurzeln ausbilden können. Bei Elithairtransplant handelt es sich um eine renommierte Haarklinik, in der das Behandlungsteam um Dr. Balwi Eigenhaartransplantationen vornimmt.

Mit diesem minimalinvasiven und schmerzfreien Eingriff können die kahlen Stellen auf Ihrem Kopf mit „Haar aufgefüllt“ werden. Dazu entnimmt man Ihnen im Spenderbereich am Hinterkopf die notwendige Menge Grafts, legt diese für die Übergangszeit in eine Nährlösung und verpflanzt sie im Anschluss im Empfängerbereich.

Bis die Haarfollikel einwachsen und neue Haare bilden, vergeht eine Heilungszeit zwischen drei und sechs Monaten. In diesem Zeitraum sollten Sie das Thema Nachsorge ernst nehmen und den Anweisungen der Haarklinik folgen. Dr. Balwi hat ein Shampoo und ein Spray entwickelt, in dem neben vielen anderen pflanzlichen Extrakten extrahierte Birkenblätter verarbeitet wurden.

Diese Haar- und Kopfhautpflege können Sie nach der Haarimplantation verwenden und die Heilungsphase durch die Reizlinderung und Durchblutungsförderung der Kopfhaut verkürzen.

Birkenblätter Extrakt kräftigt den Haarwuchs und beugt Kahlköpfigkeit vor

Kräftiger Haarwuchs kommt nicht von ungefähr. Nur wenn Ihre Haare reichlich mit Nährstoffen versorgt werden und aus einer gesunden Kopfhaut wachsen, bleiben Sie von Haarausfall verschont. Neben der erblichen Veranlagung und hormonellen Störungen sind Durchblutungsprobleme und eine gereizte Kopfhaut häufige Ursachen für die Bildung einer Glatze.

Vor allem auf dem Oberkopf und an den Geheimratsecken, aber auch am Stirnhaaransatz und am Scheitel fallen die Haare gefühlt büschelweise aus. Für die kahlen Stellen empfiehlt sich eine Haartransplantation, während Sie die noch behaarten Bereiche auf Ihrem Kopf mit dem Extrakt aus Birkenblättern behandeln können.

Je früher Sie auf Haarausfall reagieren, umso schneller und zuverlässiger stellt sich das Ergebnis ein. Birkenblätter Extrakt eignet sich für die regelmäßige Haar- und Kopfhautpflege ohne, vor und nach Haartransplantationen.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.