Seite wählen
Haarausfall
23.12.2019

Luftverschmutzung als Ursache für Haarausfall

Sie können den Umweltrückständen nicht gänzlich aus dem Weg gehen. Doch nachdem Wissenschaftler Luftverschmutzung als eine Ursache für Haarausfall bestätigt haben, sollten Sie zugunsten Ihres dichten Haarwuchses auf möglichst wenig Kontakt mit Feinstaub achten.

Das ist einfacher gesagt als getan, vor allem wenn Sie in einer Metropole leben und tagtäglich mit Autoabgasen und einer deutlich höheren CO2 Emission als die Landbevölkerung in Berührung kommen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie sich Abgase und Co. auf Ihr Haar auswirken und wie Sie die eigene Belastung so gering wie möglich halten können.

Inhaltsverzeichnis

  1. Kann Luftverschmutzung als Ursache für Haarausfall relevant sein?
  2. Haare benötigen Protein für die Zellteilung – Feinstaub mindert Proteinaufnahme
  3. Haarschwund vermeiden: von der Stadt auf das Land ziehen?
  4. Haartransplantation bei Glatzenbildung durch Luftverschmutzung möglich?

Kann Luftverschmutzung als Ursache für Haarausfall relevant sein?

Für viele Betroffene kommt diese Erkenntnis wie ein Dampfhammer. Luftverschmutzung ist eine Ursache, die zu Haarverlust führen und der Grund für die gefühlt immer mehr Menschen betreffende Kahlköpfigkeit sein kann. Feinstaub dringt nicht nur über die Atemwege in Ihre Lunge ein. Es handelt sich um mikrokleine Partikel, die über die Poren Ihrer Haut ebenfalls in den Organismus gelangen und dort Schaden anrichten.

Die Kopfhaut ist hiervon ganz besonders betroffen, da sie im Gegensatz zum restlichen Körper nicht durch Kleidung bedeckt und mit einer externen Schutzschicht versehen ist. Die kleinen Partikel gelangen auf direktem Weg zu Ihren Haarfollikeln und hemmen die Zellteilung, die für gesundes und dichtes Haar verantwortlich ist. Anhand verschiedener Studien hat sich gezeigt, dass die Bevölkerung auf dem Land und in verkehrsärmeren Regionen deutlich weniger unter Haarschwund leidet als der europäische Stadtmensch.

Allerdings ist es kaum möglich, der Verschmutzung der Luft und dem Einfluss von Umweltrückständen vollständig zu entgehen. Das würde bedeuten, dass Sie die Zivilisation verlassen und in technisch sowie infrastrukturell unerschlossenes Terrain ziehen müssten.

Kostenlose Haaranalyse sichern!

100% kostenlos & unverbindlich!

Haare benötigen Protein für die Zellteilung – Feinstaub mindert Proteinaufnahme

Eine Wolke aus Wörtern auf schwarzem Hintergrund mit dem Wort Feinstaub als Fokus

Ihr Haar besteht aus Keratin, welches ein Protein ist und welches hieraus gebildet wird. Ohne eine hohe Proteinzufuhr können sich die Zellen nicht teilen und somit kein neues Haar bilden. Der Haarwuchs basiert auf dem Prinzip der Zellteilung und setzt voraus, dass die Haarfollikel ausreichend genährt und mit allen lebenswichtigen Vitalstoffen sowie mit Sauerstoff versorgt werden.

Dem gegenüber steht die Luftverschmutzung, die als Ursache für Haarverlust gilt und die notwendige Versorgung der Haarwurzeln auf unterschiedliche Arten hemmt. In erster Linie wirken sich Feinstaubpartikel nachteilig auf die Flora der Kopfhaut aus. Sie lagern sich nicht nur oberflächlich ab, sondern dringen tief in die Poren ein und gelangen so zu Ihren Haarfollikeln. Ihre Haut kann praktisch bei sehr stark verschmutzter Luft nicht mehr atmen und die Sauerstoff- sowie die Vitalstoffzufuhr sinkt.

Ein zweiter Grund, warum die Luftverschmutzung für Haarschwund sorgt, ist die Tatsache, dass Feinstaub eine große Menge Giftstoffe enthält. Diese wirken sich auf die Proteinaufnahme und damit direkt auf die Zellteilung – die Basis für den Haarwuchs aus. Die Follikel werden praktisch ausgehungert und können kein starkes Haar produzieren, da sie in sich bereits geschwächt und durch die Umweltrückstände irreversibel geschädigt werden.

Haarschwund vermeiden: von der Stadt auf das Land ziehen?

Sonneneinstrahlung auf ein grünes Feld auf dem Land

Nach Feierabend joggen Sie gerne im Park, der vorbei an der dichtbefahrensten Kreuzung Ihrer Stadt liegt. Sie wohnen in einem Ort mit infrastrukturell guter Anbindung und fühlen sich in Ihrem urbanen Umfeld wohl. Ihre Haare “sehen das anders”, wissen Forscher und berufen sich auf ihre Studien mit Menschen in stark bevölkerten Städten und auf dem Land.

Es lässt sich nicht von der Hand weisen, dass die zunehmende Luftverschmutzung eine Ursache für Haarverlust in zunehmender Ausprägung ist. Die Stadtflucht ist keine Lösung, denn auch in ländlichen Regionen werden Sie durch rauchende Schornsteine oder Dieseltraktoren auf Feinstaub stoßen.

So sehr Sie sich bemühen: Sie können den kleinen Partikeln in der Luft nicht entfliehen. Aber Sie können Haarschäden vorbeugen, in dem Sie Ihr Immunsystem stärken und durch einen gesunden Lebensstil für ausreichend Proteine sorgen. Ernähren Sie sich basisch und setzen Lebensmittel mit nachweislich haarwuchsfördernder Wirkung in größerer Menge auf Ihren Speiseplan. Für Ihre sportlichen Aktivitäten als Stadtmensch lohnt es sich ein Stück in die Natur zu gehen und nicht unmittelbar an den Hauptschlagadern Ihrer Metropole zu joggen oder spazieren.

Haartransplantation bei Glatzenbildung durch Luftverschmutzung möglich?

Gegen Kahlköpfigkeit können Sie etwas unternehmen. Sind Ihre Haarwurzeln stark geschädigt, ohne dass eine Erkrankung, eine genetische oder hormonelle beziehungsweise eine medikationsbedingte Ursache zugrunde liegen, kann der Ausfall durch die starke Belastung mit Umweltrückständen begünstigt worden sein.

In einer Haarklinik werden Sie umfassend beraten und können sich für ein Eigenhaarimplantat zur Wiederherstellung des Haarwuchses und Ihres Selbstbewusstseins entscheiden. Die Haartransplantation die sicherste Methode, wenn es um die Behebung der Glatze und die damit verbundenen Auswirkungen auf Ihre Lebensqualität geht. Sie können die Luftverschmutzung als Ursache für den Haarausfall nicht aus Ihrem Leben streichen. Aber Sie können handeln und selbst auch dazu beitragen, dass die Umwelt sauberer und gesünder wird.

Saubere Luft sorgt für gute Laune und einen gesunden Haarwuchs

Es ist ein Fakt: Saubere Luft tut Ihrer Haut und Ihrem Haar gut. Im Kontext steht die Luftverschmutzung, die als Ursache für Haarverlust immer mehr Menschen betrifft. Mit der Industrialisierung hat die Zunahme von Partikeln in der Luft begonnen, die von Anfang an zur Schädigung der Haarwurzeln führten.

Gönnen Sie sich so oft wie möglich frische Luft und sportliche Aktivität im Grünen. Der Sauerstoff- und Proteingehalt Ihres Blutes steigen, so dass die Follikel besser versorgt werden und nicht verkümmern können. Reinigen Sie Ihr Haar mit milden Shampoos und entfernen so die Umweltrückstände, vor denen Sie sich vor allem als Städter trotz größter Aufmerksamkeit und einem gesunden Lifestyle nicht schützen können.

JETZT KOSTENLOSE ONLINE HAARANALYSE VOM EXPERTEN


Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Haarkalkulator von Elithairtransplant

Kostenlose Haaranalyse sichern!


Diesen Beitrag teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.