Es ist wie verhext. Während sich auf Ihrem Kopf sichtbare Geheimratsecken oder eine Tonsur ausbreiten, stellen Sie bei der Körperbehaarung keine Veränderung fest. Dieser Umstand ist ein Vorteil, da Sie gerade die Brust- und Rückenhaare für eine Haarverpflanzung verwenden lassen können. Im persönlichen Gespräch mit dem Behandlungsteam erfahren Sie alle Vor- und Nachteile, die sich aus einer Implantation von Rückenhaaren auf dem Kopf ergeben.

Rückenhaare Haartransplantation - Mann zeigt sein Spenderbereich

Eignen sich Ihre Rückenhaare für die Haartransplantation auf dem Kopf?

Grundsätzlich kann diese Frage mit Ja beantwortet werden. Wenn Sie über einen dichten Haarwuchs am Rücken verfügen, ist die Entnahme der Follikel zur anschließenden Verpflanzung auf Ihrem Kopf sowohl theoretisch wie praktisch realisierbar.

Doch sollten Sie die Details der Haartransplantation kennen und in einer Beratung in der Haarklinik Ihrer Wahl erfahren, ob speziell Ihre Rückenbehaarung eine Alternative ist.

Bei Vollglatze kann nicht auf einen Spenderbereich auf dem Kopf zurückgegriffen werden.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten für eine Haarimplantation bei Glatze.

Legen Sie Wert auf Eigenhaar, ist eine Entnahme am Körper unabdingbar.

Alternativ können Sie nur zu Kunstfaser greifen, was bei ausreichender Behaarung auf der Brust oder auf dem Rücken unnötig ist.

Sicherlich fragen Sie sich, ob sich die Rückenbehaarung aufgrund ihrer kürzeren Länge für eine Verpflanzung auf dem Kopf eignet.

In der Praxis zeigt sich, dass die auf dem Rücken sehr kurz wachsenden Haare auf dem Kopf deutlich länger werden können.

Die Vor- und Nachteile von Rückenhaarverpflanzungen gegen Kahlköpfigkeit

Die Abwägung der Vor- und Nachteile ist ein Fundament für Ihre Haartransplantation.

Wenn es darum geht, sich für oder gegen Rückenhaare für die Haartransplantation zu entscheiden, sollten Sie beide Seiten betrachten und eine Gegenüberstellung vornehmen.

  • Die Vorteile sind eindeutig und äußern sich zum Beispiel darin, dass es sich bei Haaren vom Spenderbereich Rücken um Ihr Eigenhaar handelt.
  • Sie eignen sich für die solitäre Verpflanzung und als Ergänzung, wenn zum Beispiel das eigentliche Spenderhaar vom Hinterkopf für einen dichten Haarwuchs nicht ausreicht.
  • Die sichtbaren Areale der Haarentnahme heilen auf dem Rücken deutlich schneller als beispielsweise auf der Brust oder auf den Oberschenkeln ab.

Allerdings sollten Sie auch die Kritikpunkte kennen, ehe Sie sich für Rückenhaare zur Haarverpflanzung entscheiden.

  • Durch die natürliche Kräuselung und die Haardicke unterscheidet sich die Rückenbehaarung sichtbar von Ihrer Kopfbehaarung.
  • Ist Ihr Rücken weniger behaart, fällt dieses Areal zur Entnahme von Spenderhaar aus.
  • Die andere Haarstruktur kann im Gesamtergebnis für einen ästhetischen Makel sorgen, sollte sich die Rückenbehaarung sehr deutlich vom Kopfhaar unterscheiden und zum Beispiel stark gekräuselt sein.

Im Endeffekt treffen Sie die Entscheidung individuell und versuchen sich vorzustellen, ob sich Ihr Rückenhaar für eine Verpflanzung auf dem Kopf eignen könnte.

Je ähnlicher die Körperbehaarung der Haarstruktur auf dem Kopf ist, umso eher kann die Verpflanzung von Follikeln auf dem Rücken empfohlen werden.

Wie viele Grafts benötigen Sie?

Wie werden Rückenhaare verpflanzt?

Ehe Sie einen Termin zur eigentlichen Behandlung bekommen, nimmt das Team der Haarklinik eine umfassende Diagnostik vor.

Hier wird ermittelt, ob die Rückenhaarverpflanzung ratsam und notwendig ist. Zur Entnahme der Follikel wird der Spenderbereich lokal betäubt.

Sie spüren den minimalinvasiven Eingriff nicht und können sich daher auf eine schmerzfreie Haartransplantation einstellen.

Bis zur Verpflanzung in Ihrer Kopfhaut werden die Grafts in einer nährstoffreichen Lösung unter optimalen Bedingungen gelagert.

Anschließend wird der Empfängerbereich lokal betäubt und mit der Verpflanzung der Rückenhaare auf Ihrem Kopf begonnen.

Ehe Sie mit wertvollen Tipps zur Nachsorge nach Hause gehen, erfolgt eine Nachuntersuchung durch das behandelnde Team.

Sie werden noch einmal darüber informiert, wie Sie sich in den ersten Tagen und Wochen nach dem Eingriff verhalten und wie Sie Ihr Haar nun pflegen sollen.

Die Behandlungsdauer ist nicht pauschal anzugeben, da sie von der Menge der zu verpflanzenden Grafts abhängt. 

Eine erfahrene Haarklinik als Basis für das erfolgreiche Haarimplantat

Wenn es um die Verwendung Ihrer Rückenhaare für die Haartransplantation auf dem Kopf geht, sollten Sie die Haarklinik mit größter Sorgfalt und Bedacht auswählen.

Ein erfahrenes Team, modernste Implantationsverfahren und Know-how im Umgang mit dem Equipment sind essenziell.

Nur wenn Sie vorab nicht ausschließlich zu den Vorteilen, sondern auch zu den Nachteilen beraten werden, haben Sie sich mit der Klinikwahl richtig entschieden.

So überzeugend die Möglichkeiten bei der Verpflanzung von Rückenhaaren sind, so wichtig sind auch die nicht von der Hand zu weisenden und individuell abzuwägenden Nachteile.

Grundsätzlich müssen Sie wissen, dass der Zyklus der Rückenbehaarung von den Zyklen Ihrer Kopfhaare abweicht.

Die Phasen, aber auch die Länge der Haare sind kürzer und können bei noch vorhandener Kopfbehaarung einen sichtbaren Unterschied aufweisen.

Dem gegenüber eignen sich Rückenhaare hervorragend, wenn Sie die Implantation bei Vollglatze vornehmen lassen.

Da Ihr Kopf haarlos ist, kann es nicht zu einem sichtbaren Unterschied von natürlich wachsenden und verpflanzten Haaren kommen.

100% kostenlos & unverbindlich!

Fazit | Rückenhaare sind für die Haarverpflanzung gut geeignet

Ein erfahrenes und seriöses Behandlungsteam äußerst auch Zweifel, wenn es um die Eignung Ihrer Rückenhaare für eine Haarverpflanzung geht.

Sie werden darüber informiert, dass Sie sich die Entscheidung genau überlegen und abwägen sollten.

Fakt ist, dass sich die Rückenbehaarung im Einzelfall durchaus gut für die Verpflanzung auf dem Kopf eignet.

Hierbei steht auch die Heilung des Spenderbereichs im Fokus, da der Rücken schneller und narbenfreier als zum Beispiel der Brustbereich heilt.

Sollten Ihre Rückenhaare sehr stark gekräuselt und strukturell dick sein, kann es eventuell zum Abraten der Implantation kommen.

Hier wird Sie das Behandlungsteam auf das unnatürliche Ergebnis hinweisen und Ihnen verdeutlichen, warum Sie besser auf Kunsthaar oder einen anderen Spenderbereich des Körpers zurückgreifen sollten.

Die Rückenhaarverpflanzung gehört dennoch zu den häufiger vorgenommenen Eigenhaartransplantationen bei fehlender Kopfbehaarung.

Diesen Beitrag teilen