Wie funktioniert die Haartransplantation nach der FUE Methode?

WIE VIELE GRAFTS
BENÖTIGEN SIE?



99% Weiterempfehlungsquote
100% Vertrauen
Top - Erfahrungsberichte
Kostenlose Beratung

Wie funktioniert die Haartransplantation nach der FUE Methode?

Eine volle Haarpracht ist nicht immer selbstverständlich, auch wenn uns dies tagtäglich in den Medien als Schönheitsideal aufgezeigt wird. Doch der Schein trügt, denn nicht wenige Prominente oder Schauspieler, verdanken ihre Mähne einer Haartransplantation. Wer hätte das gedacht? Denn bei so manchem ist davon rein gar nichts zu erkennen. Tatsächlich gibt es zahlreiche Ursachen, weswegen der Mensch unter Haarausfall leidet. Als Lösung betrachten inzwischen viele den Gang in eine Haartransplantationsklinik. Hier sollten jedoch möglichst moderne Methoden zum Einsatz kommen. Einige Spezialisten arbeiten mittlerweile sehr erfolgreich mit der so genannten Haartransplantation nach der FUE-Methode. Diese möchten wir Ihnen im Folgenden gerne näher bringen.


Was bedeutet „FUE“?

Die Abkürzung FUE steht für „Follicular Unit Extraction“ und beschreibt die Entnahme von Haarwurzelgruppen aus dem Hinterkopf. Im Vergleich zur so genannten FUT-Technik (Follicular Unit Transplantation), werden bei dieser Vorgehensweise keine Hautstreifen entnommen, sondern einzelne Haarfollikel. So kommt es lediglich zu winzigen, kaum sichtbaren Einstichstellen. Im Anschluss werden die „Grafts“ (Einheiten aus Haarwurzelgruppen) in den kahlen Empfängerbereich verpflanzt.

Ablauf einer Haartransplantation nach der FUE Methode

Der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung. Der Patient hat in der Regel die Wahl zwischen einer nadellosen Betäubung, die mit einer Art Drucktechnik funktioniert oder einer herkömmlichen Lokalanästhesie unter Einsatz von Spritzen. Auf diese Weise wird das Spenderhaar mithilfe einer Hohlnadel aus dem Hinterkopf extrahiert.

Ein Graft oder auch Follikeleinheit genannt, bezeichnet übrigens ein bis drei Haare, inklusive der Haarwurzel. Bei einer Haartransplantation mit 1000 Grafts werden demnach zwischen 2000 und 3000 Haare verpflanzt. Für die Extraktion werden, wie eingangs erwähnt, spezielle Hohlnadeln verwendet, die mit einem kleinen Motor betrieben werden. Die Einstichstellen im Bereich des Haarkranzes verheilen dann nach wenigen Tagen von alleine und hinterlassen keine sichtbaren Narben.

Im zweiten Schritt werden so genannte Kanäle in der Kopfhaut geöffnet, um die entnommenen Grafts einzusetzen. Angewandt wird hierfür im Idealfall die so genannte Saphirtechnik, die neueste Weiterentwicklung der Haartransplantation nach der FUE Methode. Die Klingen der Skalpelle bestehen dabei aus hochwertigem Edelstein, einem Saphir. Das Ergebnis wird dichter und das Haar wirkt voller.

Während der Öffnung der Kanäle durch einen Fachmann, werden die vorab entnommenen Grafts aufbereitet und in einer Nährlösung aufbewahrt. Innerhalb der Follikel befinden sich die Haarwurzeln, bei guter Haarqualität sogar bis zu zwei Stück. Nach dem Öffnen der Haarkanäle dürfen Patienten meist eine kurze Pause einlegen und etwas essen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Daraufhin erfolgt die tatsächliche Einsetzung der Grafts in die vorbereiteten Stellen. Hierfür bedarf es größter Sorgfalt und Präzision, vor allem an der Haarlinie. Beispielsweise muss auf die korrekte Wuchsrichtung geachtet werden, damit sich das Ergebnis nicht vom vorhandenen Haar unterscheidet.

Nach einer professionellen Wundversorgung und einem Abschlussgespräch, können die Patienten nach Hause fahren und sich von der Operation erholen. Eine körperliche Einschränkung direkt nach dem Eingriff besteht nicht.

Was muss nach der Haartransplantation beachtet werden?

Haartransplantation nach der FUE Methode - was beachtet muss

Bild nach einer Haartransplantation

Nach rund 3 – 4 Tagen können Patienten dem gewohnten Alltag wieder vollumfänglich nachgehen. Aufgrund der Wundheilungsphase sollte man sich dennoch an die besprochenen Anweisungen halten. Die Grafts dürfen unter keinen Umständen beschädigt werden. Ist der Heilungsprozess komplett abgeschlossen und die Haarwurzeln erfolgreich an die Nährstoffzufuhr angeschlossen, bedarf es keiner übertriebenen Rücksichtnahme bei der täglichen Routine. Zuvor gilt es jedoch, sich auf keinen Fall am Kopf zu kratzen, UV-Strahlung zu meiden und jegliche mechanische Einwirkung auf die empfindlichen Areale zu verhindern. Andernfalls können die verpflanzten Follikel wieder herausgerissen werden.

 

Misslungene FUT Haartransplantation mit FUE retten

Haartransplantation nach der FUE Methode - Misslungene FUT

Mitunter gibt es Patienten, die nach einer FUT Haartransplantation mit einem nicht zufriedenstellendem Ergebnis erneut eine Haartransplantationsklinik aufsuchen. Der Grund: Während der FUT Methode werden komplette Hautstreifen entnommen, aus denen erst im Anschluss einzelne Grafts extrahiert werden. Der Nachteil: Bei dem Betroffenen entsteht eine größere Wunde, die auf spezielle Weise vernäht werden muss. Andernfalls können sichtbare Narben auftreten. Leider wird diese Technik nicht überall beherrscht, sodass es zu unschönen Ergebnissen kommen kann.

Die Haartransplantation nach der FUE Methode kann das misslungene Ergebnis retten, da sie auch auf Narben angewandt werden kann. Die unschöne Stelle wird dabei überdeckt und der Patient kann später wieder einen Kurzhaarschnitt tragen, ohne an den fehlgeschlagenen Eingriff erinnert zu werden. Auch Brandverletzungen oder vernarbte Schnittwunden können mit Hilfe der FUE Methode verdeckt werden. Selbstverständlich gibt es nicht nur misslungene FUT Haartransplantationen.

Vorteile der FUE Haartransplantation im Überblick

  1. Stärkere Haardichte und natürlicheres Endergebnis
  2. Schnelle Wundheilung von maximal 3 Tagen
  3. Geringes Risiko von Narbenbildung
  4. Feinere und präzisere Definition der Haarlinie
  5. Natürlich aussehendes Ergebnis
  6. Haartransplantation ohne vorherige Rasur in einigen Fällen möglich

Wie viele Grafts werden benötigt?

Natürlich kommt es immer auf den Einzelfall an und auf die Frage, wie stark der Haarausfall ist. Nach einer eingehenden und professionellen Haaranalyse, kann eine exakte Kostenaufstellung erfolgen. Oftmals lassen sich auch vorab Bilder zusenden, welche die betroffenen Areale am Kopf, den hinteren und vorderen Bereich, zeigen. Dann ist ein unverbindlicher Kostenvoranschlag möglich.

Wie viel kostet der Eingriff?

Die Kosten für die Haartransplantation nach der FUE Methode orientieren sich an der Menge der benötigten Grafts. Auf den Internetseiten werden in der Regel Paketpreise angeboten. Für den Individualfall werden schließlich Kostenvoranschläge erstellt, sowie ein fixer Preis festgelegt. So kann der Patient meist besser planen und kalkulieren.


Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema

Haartransplantation