Kühlkappe gegen Haarausfall

Kühlkappe gegen Haarausfall

WIE VIELE GRAFTS BENÖTIGEN SIE?


✔️ 99% Weiterempfehlungsquote
✔️ 100% Vertrauen
✔️ Top - Erfahrungsberichte
Kostenlose Beratung

Ihr Haar wird dünner und es zeigen sich erste Areale, auf denen die Kopfhaut durchschimmert? Nun besteht Handlungsbedarf, wenn Sie das Risiko der Kahlköpfigkeit ausschließen und das Absterben der Haarfollikel vermeiden möchten. Volles Haar ist ein Zeichen der jugendlichen Ausstrahlung und Attraktivität. Schwindet die Haardichte und fällt die Kopfbehaarung aus, leidet Ihr Selbstbewusstsein und Sie können in einen Strudel aus psychischem Stress bis hin zur Depression geraten. Eine Kühlkappe kann bei Haarausfall helfen: Versuchen Sie es.


Warum eine Kühlkappe Haarverlust aufhalten kann

Bewahren Sie einen kühlen Kopf. Denn genau diese Option wirkt sich positiv auf den Haarwuchs in allen Phasen aus. Die Kühlung der Kopfhaut sorgt für eine Normalisierung des Stoffwechsels. Diese wirkt sich wiederum positiv auf die Normalisierung des Haarwuchses aus und verhindert, dass die Follikel die Ruhephase überspringen und direkt nach der verkürzten Wachstumsphase ausfallen.

Durch die Kühlkappe verengen sich die Gefäße auf der Kopfhaut und der Blutfluss verlangsamt sich. Wenn eine Beschleunigung des Stoffwechsels zur Beschleunigung der Wachstumsphasen Ihres Haares führen, kann die Kühlkappe gegen Haarverlust helfen. Bekannt ist dieses Verfahren aus der Krebstherapie, wo die Kühlkappe während der Behandlung mit Chemotherapien genutzt wird.

Rund 50% aller Betroffenen bemerken einen verminderten Haarverlust, was zeigt, dass die Kühlung der Kopfhaut wirkt und den gewünschten Effekt erzielt. Das Prinzip ist einfach aber effektiv. Kälte lässt die Gefäße enger und die Durchblutung langsamer werden. Der ganze Stoffwechsel fährt sich herunter, was sich auch auf die Versorgung der Haarwurzeln und damit auf die Einflüsse des Wachstums bezieht.

Kostenlose Haaranalyse sichern!

100% kostenlos & unverbindlich!

Haupteinsatzbereich nach Chemotherapie: Kühlkappen auch bei genetischem Haarausfall?

Die Chemotherapie zur Krebsbehandlung geht im Regelfall mit dem vollständigen Haarverlust einher. Ärzte haben aus diesem Grund eine Methode entwickelt, die die Glatzenbildung verhindern und die Haarfollikel in der Kopfhaut erhalten soll. Auch bei genetisch bedingtem Haarverlust oder einem Stoffwechselproblem in der Kopfhaut können Kühlkappen hilfreich sein.

Allerdings sollten Sie wissen, dass die kühlende Behandlung nicht von den Krankenkassen übernommen wird und dass es trotz positiver Ergebnisse keine Garantie für den Stopp des Haarausfalls gibt. Wie Sie in einer Beratung in der Haarklinik erfahren, ist die Kühlung aber generell ein probates Mittel zur Stärkung und Erhaltung der Haarwurzeln. Fernab des bei Chemotherapien angewandten Kühlsystems können Sie es mit einer in Apotheken und Onlinedrogerien erhältlichen Kühlkappe versuchen.

Da die Methode völlig frei von Nebenwirkungen ist, steht der Probe aufs Exempel nichts entgegen. Beachten Sie bitte, dass Ihre Kopfhaut nur gekühlt und nicht vereist wird. Zu starke Kälte erzielt die gegenteilige Wirkung und kann zu Irritationen auf Ihrer Kopfhaut führen. Die Kühlkappe gegen Haarverlust sollte lediglich kühlen und keinesfalls das Gefühl von Frost erzeugen.

Ein “kühler Kopf” fördert den Haarwuchs

Schwitzt die Kopfhaut, erhöht sich die Talgproduktion und die Poren verstopfen. Je weniger Sie schwitzen, umso besser können Ihre “Haarfollikel” atmen und umso geringer ist das Risiko, dass Sie unter Haarverlust durch eine Porenverstopfung leiden. Haarverlust hat verschiedene Ursachen und kann genetisch, durch Ihr Hautbild gefördert oder aufgrund von Mangelerscheinungen auftreten.

Wenn Ihr Haar dünner wird und in einigen Bereichen des Kopfes vollständig ausfällt, sollten Sie die Ruhe bewahren und sich der Ursachenforschung widmen. Da die Verwendung einer Kühlkappe gegen Haarausfall nicht schadet, besteht die Möglichkeit eines Versuchs ohne die Gefahr einer Verschlimmerung des Haarverlusts oder sonstiger Beeinträchtigung Ihres Wohlbefindens.

Es ist ein wissenschaftlich erwiesener Fakt, dass ein kühler Kopf die einzelnen Phasen des Haarwuchses unterstützt und auf dieser Basis gegen den Verlust der Kopfbehaarung wirken kann. Wenn Sie unter leichtem Haarverlust leiden, kann sich diese Methode als praktische Lösung erweisen und ein Voranschreiten der Problematik unterbinden. Wichtig ist dennoch, dass Sie der Ursache auf den Grund gehen und in Erfahrung bringen, warum Ihr Haar ausfällt und ob vielleicht eine Erkrankung dahintersteckt.

Kühlkappe vs. Haartransplantation bei starkem Haarverlust mit Glatzenbildung

Bei der Kühlkappe gegen Haarausfall handelt es sich um eine Möglichkeit, aber nicht um eine garantierte Lösung. Leiden Sie unter sehr starkem Haarausfall auf dem Oberkopf, im Bereich der Geheimratsecken und am Stirnansatz, ist ein Eigenhaarimplantat perspektivisch betrachtet die beste Lösung. Klären Sie die Ursache ab und entscheiden sich für die Beratung in einer Haarklinik.

Durch den ästhetischen minimalinvasiven Eingriff können neue Haarfollikel implantiert und auf den kahlen Arealen Ihrer Kopfhaut verpflanzt werden. Wenn Ihr Haar bereits mit samt der Wurzel ausgefallen ist, kann die Kühlkappe bei Haarverlust nur ein Voranschreiten aufhalten. Neuer Haarwuchs ist dort, wo sich keine Haarwurzeln mehr in der Kopfhaut befinden nicht entstehen. Die Haartransplantation muss Sie nicht ängstigen.

Der Eingriff ist schmerzfrei und wird unter lokaler Betäubung vorgenommen. Möchten Sie die Behandlung ohne Spritzen vornehmen lassen, können Sie sich beim Eigenhaarimplantat für die Betäubung im Comfort-In-System entscheiden.

Kühlkappe gegen Haarausfall – eine Methode ohne Nebenwirkungen!

Bei Chemotherapie-Patienten kommt die Kühlkappe zur Vermeidung des vollständigen Haarverlusts therapiebegleitend und im Anschluss an die Krebsbehandlung immer häufiger zum Einsatz. Auch wenn Sie Haar durch hormonelle, genetische Ursachen verlieren oder zum Beispiel schnell schwitzen und unter verstopften Poren auf dem Kopf leiden, kann die Kühlung der Kopfhaut durchaus helfen.

Nebenwirkungen bleiben beim Einsatz einer Kühlkappe gegen Haarverlust aus, so dass Sie die Methode probieren und den Erfolg beobachten können. Beim Verlust der Haarfollikel, wie es bei der Bildung von Geheimratsecken oder einer Tonsur der Fall ist, wird eine Kühlkappe gegen Haarausfall nicht helfen. Hier sollten Sie sich zur Haartransplantation beraten lassen und die Möglichkeit einer Eigenhaarverpflanzung in Erwägung ziehen. Dennoch sollten Sie wissen, dass ein kühler Kopf den Haarwuchs stärkt und sich positiv auf die Durchblutung und den Stoffwechsel in der Kopfhaut auswirkt.

JETZT KOSTENLOSE ONLINE HAARANALYSE VOM EXPERTEN


Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Haarkalkulator von Elithairtransplant

Kostenlose Haaranalyse sichern!

JETZT KOSTENLOSE ONLINE HAARANALYSE VOM EXPERTEN


Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Haarkalkulator von Elithairtransplant

Kostenlose Haaranalyse sichern!


Diesen Beitrag teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema

Tipps & Tricks