UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

10 häufige Fragen über Haartransplantation

10 häufige Fragen über Haartransplantation

Wenn Sie gerade frisch auf das Thema Haartransplantation gestoßen sind, haben Sie sicherlich viele Fragen zur Haarverpflanzung. Damit Sie einen besseren Überblick über dieses Thema bekommen und schneller entscheiden können, ob dieser Eingriff für Sie in Frage kommt, beantworten wir Ihnen in diesem FAQ die häufigsten Fragen über Haartransplantation.

Wenn Sie gerade frisch auf das Thema Haartransplantation gestoßen sind, haben Sie sicherlich viele Fragen zur Haarverpflanzung. Damit Sie einen besseren Überblick über dieses Thema bekommen und schneller entscheiden können, ob dieser Eingriff für Sie in Frage kommt, beantworten wir Ihnen in diesem FAQ die häufigsten Fragen über Haartransplantation.

Wie finde ich den besten Arzt für eine Haartransplantation?

Diese ist eine der häufigsten Fragen zur Haartransplantation. Zu Recht, denn die Erfahrung des Arztes hat einen großen Einfluss auf Ihre Haarpracht nach dem Eingriff. Mittlerweile gibt es viele Haarkliniken, die eine Haartransplantation anbieten. So haben Sie die Qual der Wahl zwischen den Ärzten. Den besten davon erkennen Sie daran, dass er über viel Erfahrung verfügt. Zudem solle er sich selbst und sein Operationsteam stets weiterbilden, damit Sie von den neuesten Behandlungsmöglichkeiten profitieren können. Wir von Elithairtransplant arbeiten mit Dr. Abdulaziz Balwi zusammen. Er hat bereits über 10 Jahre Berufserfahrung mit Haartransplantationen und dabei über tausend Eingriffe erfolgreich durchführen können. Er gilt mittlerweile als eine wahre Koryphäe in seinem Bereich.

Welche Arten der Behandlung gibt es?

10 häufige Fragen über Haartransplantation
Es stehen zwei Methoden der Haartransplantation zur Verfügung. Die FUT- und die FUE Methode. Bei der FUT Methode wird Ihnen ein Hautstreifen am Kopf entnommen. Daraus werden die einzelnen Haarwurzeln gelöst und einzeln in die Empfängerstelle eingepflanzt. Bei der FUE Haartransplantation werden die einzelnen Grafts direkt aus der Entnahmestelle entnommen und danach transplantiert. Diese Behandlungsart gilt mittlerweile als Standard, weil sie schonender für Sie ist.

Wie ist der Ablauf einer Haarverpflanzung?

Viele Fragen zur Haartransplantation drehen sich um den Ablauf des Eingriffs. Obwohl es verschiedenen Behandlungen gibt, ist der Ablauf sehr ähnlich. In der Klinik finden die ersten Untersuchungen statt und die Ärzte können mit Ihnen besprechen, welche Ergebnisse bei Ihnen möglich sind. Dabei wird alles gebucht. Vom Hinflug über den Aufenthalt im Hotel bis hin zum Rückflug.

Am Vortag des Eingriffes findet nochmal eine Untersuchung statt, genauso wie unmittelbar vor dem Eingriff. Vor dem Eingriff wird Ihre Kopfhaut betäubt, um die Behandlung für Sie angenehmer zu machen. Anschließend werden die Grafts aus dem Spenderbereich entnommen, in eine Lösung eingelegt und danach in den Empfängerbereich implantiert. Anschließend werden Ihre Wunden versorgt und Sie über die weitere Pflege aufgeklärt. Am nächsten Tag wird das Ergebnis noch einmal kontrolliert. Anschließend können Sie wieder nach Hause fliegen und die Pflege selbst durchführen.

Was teuer ist die Eigenhaartransplantation?

Wie hoch die Kosten bei einer Haarverpflanzung ist, kommt ganz darauf an wie viele Haarwurzeln bei Ihnen transplantiert werden müssen. Zudem ist der Ort der Haarklinik ein entscheidender Faktor. Eine Haartransplantation in Deutschland ist beispielsweise häufig doppelt so teuer wie derselbe Eingriff in der Türkei.

Was ist eine Haarimplantation?

Neben der Eigenhaartransplantation gibt es noch die Haarimplantation. Hierbei werden künstliche Haare in Ihre kahlen Stellen transplantiert. Bei wenigen Resthaaren wird diese Methode häufig angewendet. Der Ablauf unterscheidet sich dabei kaum von dem der herkömmlichen Haartransplantation.

Tut eine Haartransplantation weh?

Eine der meistgestellten Fragen zur Haartransplantation ist, ob der Eingriff Schmerzen verursacht. Wir können Sie hier an dieser Stelle beruhigen. Vor dem Eingriff wird Ihre Kopfhaut mit einer lokalen Betäubung betäubt, sodass Sie den Eingriff schmerzarm überstehen. Mit der neuartigen Elithairtransplant Betäubung geschieht das sogar ohne Nadeln. So ist der komplette Eingriff für Sie so gut wie schmerzfrei.

Wie lange dauert es, bis die Haare nach der Transplantation wachsen?

Nach der Haartransplantation ist das Ergebnis noch nicht sichtbar. Die Haare fallen auch in den ersten Wochen nach dem Eingriff erneut aus. Doch einige Zeit später wird das endgültige Ergebnis immer sichtbarer. Meist dauert es etwa 3 Monate, bis die transplantierten Haare wieder anfangen zu wachsen. Nach etwa einem Jahr können Sie das Endergebnis im Spiegel betrachten.

Was muss ich nach der Haartransplantation beachten?

Die Haartransplantation ist zwar kein schwerer Eingriff, dennoch sollten Sie sich danach schonen, damit die Wunden komplikationslos heilen können. Dazu zählen:

  • Körperliche Schonung
  • Richtige Pflege der Kopfhaut
  • Keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Saunen und Bäder vermeiden

Einen genauen Überblick erhalten Sie auch nach dem Eingriff von Ihrem Operationsteam.

Wann darf ich nach der Haarverpflanzung wieder Sport machen?

Nach dem Eingriff sollten Sie die ersten 14 Tagen auf Sport und andere körperliche Anstrengungen verzichten. Denn durch den Schweiß können die Wunden auf Ihrer Kopfhaut irritiert werden oder die frisch implantierten Haarwurzeln schaden nehmen. Nach 2 Wochen können Sie wieder langsam mit Ihrem Training beginnen.

Was kann bei einer Haartransplantation schief gehen?

Auch die Komplikationen werden bei den Fragen zur Haartransplantation häufig angesprochen. Wie bei allen anderen Eingriffen auch, kann es hier zu Komplikationen führen:

  • Wundheilungsstörungen
  • Schmerzen
  • Ablösen der transplantierten Grafts
  • Übermäßige Narbenbildung

Mit der richtigen Pflege können Sie die meisten Komplikationen im voraus vorbeugen. Sollte es dennoch dazu kommen, steht Ihnen Ihre Haarklinik oder Ihr Hausarzt mit Rat und Tat zur Seite. Im Allgemeinen gilt die Haartransplantation aber als sehr sicher und risikoarm.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.