Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben und sich in seiner Intensität unterschiedlich äußern. Ob diffus oder kreisrund, stark oder in mittlerer Ausprägung – in allen Fällen führt Haarverlust zu einer Minderung des Selbstbewusstseins. Zweifeln Sie Ihre ästhetische Ausstrahlung nicht an und geraten nicht in ein seelisches Ungleichgewicht. Egal welche Gründe für eine Haartransplantation sprechen und Sie näher über diese Möglichkeit nachdenken lassen: Es sind gute Gründe, die Ihnen mehr Lebensqualität schenken!

Gründe für eine Haartransplantation - Dr. Balwi zeichtnet die Haarlinie

Warum es einige Gründe für eine Haartransplantation gibt

Fällt Ihr Haar aus und bilden sich erste kahle Stellen auf Ihrem Kopf, dann ist guter Rat und auch die Behandlung mit Haarwuchsmitteln teuer.

Wenn Sie zwischen der fortschreitenden Kahlköpfigkeit und vollem Haar abwägen müssen, fällt die Entscheidung nicht schwer.

Sie wünschen sich Ihre Haarpracht zurück und können sich nicht vorstellen, kahl durchs Leben zu gehen und sich mit der Glatze abzufinden.

So wie Ihnen geht es vielen Betroffenen, die in der Vermeidung der Glatzenbildung gute Gründe für eine Haarverpflanzung erkennen und sich daher für den Eingriff in einer Haarklinik entscheiden.

Hier möchten wir Ihnen die wichtigsten Gründe für eine Haartransplantation erläutern und Ihnen aufzeigen, warum das Eigenhaarimplantat gegenüber aller anderen “Möglichkeiten mit Werbeversprechen” die beste und einzig wirkungsvolle Methode ist.

1. Mehr Selbstbewusstsein mit vollem Haar

In unserer zivilisierten Gesellschaft spielt der Haarwuchs eine nicht zu unterschätzende Rolle. Die Glatze, auch wenn sie epochenweise modern ist und von einigen Menschen mit Liebe zum Detail getragen wird, gilt im Allgemeinen als sichtbares Zeichen der Alterung.

Wenn Sie nicht zu den wenigen passionierten Glatzenträgern gehören, verlieren Sie mit Ihrem Haar auch das Selbstbewusstsein.

Dies kann sogar soweit gehen, dass Sie in Depressionen verfallen und sich nicht mehr attraktiv fühlen. Mit dieser Emotion sollten und können Sie nicht dauerhaft leben.

Sie brauchen eine Veränderung und einen Weg, der Ihnen Ihr Selbstbewusstsein über einen dichten Haarwuchs zurückbringt.

Wenn Sie die Glatze für sich ausschließen und Selbstbewusstsein mit vollem Haar in den Kontext stellen, kennen Sie bereits einen der häufigen und wichtigen Gründe für eine Haarverpflanzung.

2. Der Eingriff ist minimalinvasiv und schmerzfrei

Auch wenn es sich um einen operativen Eingriff handelt, ist die Eigenhaarimplantation schmerzfrei und minimalinvasiv.

Mit modernsten Verfahren können Sie sogar auf die Betäubung mit Spritzen verzichten und die Vorbereitung der Haarverpflanzung mit dem Comfort-In-System vornehmen lassen.

Die Dauer des Eingriffs richtet sich nach der Menge der Follikel, die im Spenderbereich entnommen und anschließend im Empfängerbereich auf ihrer Kopfhaut verpflanzt werden.

Da die Behandlung unter lokaler Anästhesie erfolgt, spüren Sie keinen Schmerz und können die Haarverpflanzung entspannt vornehmen lassen. Wichtig ist, dass Sie sich auf eine seriöse und erfahrene Haarklinik berufen.

Wie viele Grafts benötigen Sie?

3. Einmalkosten anstelle lebenslanger Ausgaben für Haarwuchsmittel

Ehe Sie als Betroffener über ein Haarimplantat nachdenken, verfolgen Sie aufmerksam die Werbung für Haarwuchsmittel und erkundigen sich nach haarwuchsfördernden Medikamenten.

Bedenken Sie, dass die medikamentöse Behandlung mit starken Nebenwirkungen einhergeht und für den gewünschten Erfolg lebenslang auf der Agenda steht. Die Kosten für Haarwuchsmittel sollten Sie ebenso wenig wie die Nebenwirkungen einer Behandlung unterschätzen.

Auch hieraus ergibt sich einer der guten Gründe, die für eine Haarverpflanzung und gegen eine Behandlung auf Basis werblicher Versprechen basieren. Die nicht verschreibungspflichtigen Haarwuchsmittel erzielen in den meisten Fällen keine Wirkung.

Gerade bei erblich oder hormonell bedingtem Haarverlust werden Sie keine Besserung bemerken, wobei die Nebenwirkungen dennoch auftreten und Ihr Wohlbefinden einschränken können.

Auch wenn die Kosten für ein Haarimplantat auf den ersten Blick teuer erscheinen: Sie wählen eine Behandlung, die das Ergebnis dauerhaft erzielt.

4. Die Erfolgsquote liegt bei 95 Prozent

Bei haarwuchsfördernden Präparaten bleibt der Erfolgsquote im Dunkeln verborgen. Anders ist es bei Haarimplantaten, deren Erfolgsaussicht bei 95 Prozent liegt.

In Kombination mit der Ursachenforschung und der Abstellung der zum Haarausfall führenden Einflüsse können Sie sich darauf verlassen, dass Sie nach der Heilungsphase von drei bis sechs Monaten erstaunt und begeistert sein werden.

Die hohe Aussicht auf Erfolg ist einer der Gründe, die für eine Haartransplantation sprechen und diese Behandlung als erste Wahl in den Fokus stellen.

5. Es gibt keine Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen

Sowohl äußerlich wie innerlich anzuwendende Haarwuchsmittel können unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen. Anders ist es bei einem Implantat aus Eigenhaar. Ihr Körper reagiert nicht auf das Haar, da es Ihrer eigenen Genetik entspringt und demensprechend kein Fremdkörper ist.

Anders als bei medikamentösen Produkten gegen Haarausfall haben Sie die Gewährleistung, dass sich Ihr Immunsystem nicht gegen die Haarverpflanzung und die im Empfängerbereich implantierten grafts wehrt.

Wenn Sie Sicherheit wünschen und Ihre Gesundheit nicht zugunsten von vollem Haar aufs Spiel setzen möchten, sollten Sie die nebenwirkungsfreie Behandlung als einen der guten Beweggründe für eine Haarverpflanzung betrachten.

100% kostenlos & unverbindlich!

Es gibt viele Gründe für eine Haarverpflanzung vom Profi

Zugegebenermaßen denken Betroffene bei beginnender Kahlköpfigkeit zuerst an den gewünschten vollen Haarwuchs und nicht an die möglichen Nebenwirkungen.

Wenn Sie ein Haarimplantat in Erwägung ziehen, können Sie ganz ohne Nebenwirkungen entscheiden und obendrein vom Vorteil profitieren, dass die gewünschte Haardichte zu 95 Prozent eintritt.

In einer renommierten Haarklinik werden Sie kernkompetent beraten und vor der Behandlung untersucht.

Sie haben die Möglichkeit, alle in Ihnen brennenden Fragen zu stellen und sich Ihre Chance auf neuen Haarwuchs erläutern zu lassen.

Fakt ist, dass die Implantation eigener Haare immer die bessere und perspektivisch betrachtet, auch die günstigere Lösung ist.

Es ist bekannt, dass selbst anfänglich wirkende Haarwuchsmittel nach dem Absetzen zur erneuten Glatzenbildung führen.

Wenn Sie nicht ein Leben lang künstliche Präparate einnehmen oder auf Ihre Kopfhaut auftragen möchten, kann nur die Haarverpflanzung eine richtige Entscheidung sein.


Diesen Beitrag teilen