UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Mehr erfahren

Fragen vor der Haartransplantation

Drei wichtige Fragen vor Ihrer Haartransplantation

Wenn Sie unter Ihrem zunehmend lichter werdenden Haar leiden, spielen Sie vermutlich hin und wieder mit dem Gedanken an eine Eigenhaarverpflanzung. Einige wichtige Fragen vor der Haartransplantation müssen jedoch beantwortet werden, damit diese ein Erfolg wird, denn nichts ist für Betroffene frustrierender als eine verpfuschte Haarverpflanzung.

Inhaltsverzeichnis

  1. Fragen vor einer Haartransplantation: Woran erkenne ich eine seriöse Klinik?
  2. Die zweite Frage: Welche Voraussetzungen müssen für einen Eingriff erfüllt werden?
  3. Die dritte Frage: Welche verschiedenen Methoden der Eigenhaarverpflanzung gibt es?
  4. Einige Fragen sind vor der Haarverpflanzung wichtig

Fragen vor einer Haartransplantation: Woran erkenne ich eine seriöse Klinik?

Fragen vor der Haartransplantation Dr. Balwi mit seinem Team

Die Freude darauf, endlich wieder eine volle und glänzende Haarpracht zu besitzen, ist bei von Haarausfall betroffenen sehr groß. Umso enttäuschender ist es, wenn das Ergebnis nach der Haarimplantation nicht überzeugen kann. Zu den Fragen vor der Haartransplantation gehört zunächst, welche Klinik am besten geeignet ist. Damit Sie später mit dem Endergebnis Ihrer Eigenhaarverpflanzung zufrieden sind, ist es äußerst wichtig, dass Sie sich für eine seriöse Klinik entscheiden. Denn wie jeder andere operative Eingriff, birgt eine Haarverpflanzung auch Risiken.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bereits im Vorfeld der Behandlung ausführlich über den Ablauf der Operation informiert werden. Eine detaillierte Recherche im Internet hilft dabei eine geeignete Klinik zu finden.

Warum eine Eigenhaarverpflanzung bei Elithairtransplant?

  • Das kompetente Team von Elithairtransplant rund um Dr. Balwi verfügt über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Haarverpflanzungen.
  • Der Spezialist ist eine wahre Koryphäe auf diesem Gebiet und hat bereits mehrere tausend Eigenhaarverpflanzungen erfolgreich durchgeführt.
  • Bei Elithairtransplant erhalten Sie ein komfortables All-inclusive-Paket, sodass Sie sich rundum wohlfühlen können.
  • Während Ihres Aufenthaltes in der Türkei in Istanbul steht Ihnen stets ein Dolmetscher zur Seite.
  • Es ist wichtig, dass Sie bereits vor der eigentlichen Operation eine Haarsprechstunde besuchen.

In dieser erfahren Sie, welche Ergebnisse bei Ihnen realistisch sind und welche Kosten vermutlich auf Sie zukommen werden.

Die zweite Frage: Welche Voraussetzungen müssen für einen Eingriff erfüllt werden?

Fragen vor der Haartransplantation dr. Abdulaziz Balwi mit Patienten und Dolmetscherin

Zu den wichtigen Fragen vor einer Haarverpflanzung gehört auch, ob Sie überhaupt die Voraussetzungen erfüllen, damit bei Ihnen eine Eigenhaarverpflanzung durchgeführt werden kann. Um dies herauszufinden, führen die Haarexperten von Elithairtransplant eine professionelle Haaranalyse durch. Hierfür müssen Sie nicht extra nach Istanbul reisen, sondern können diese in eine der deutschen Anlaufstellen vornehmen lassen.

Die Anlaufstellen befinden sich in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin und München. Bei der Analyse können die Haarprofis feststellen, wie weit Ihr Haarverlust bereits fortgeschritten und wie die allgemeine Struktur Ihrer Haare ist.

Eine grundlegende Voraussetzung, um eine Eigenhaartransplantation vornehmen zu können ist, dass Sie über ausreichend follikuläre Einheiten verfügen, die entnommen werden können. Bei vielen Betroffenen befinden sich im Bereich des Hinterkopfes noch genügend Haarwurzeln, die transplantiert werden können. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, ist eine Kunsthaartransplantation eine passende Alternative.

Eine weitere Bedingung für eine erfolgreiche Haarimplantation ist, dass Ihre Haare nicht zu dicht wachsen. Bei sehr dichtem Haarwuchs ist eine Verpflanzung nicht empfehlenswert. Eine Haarsimulation kann Ihnen in einem solchen Fall dabei helfen, die kahlen Stellen auf Ihrer Kopfhaut zu kaschieren.

Ob eine Verpflanzung der Eigenhaare sinnvoll ist, kann ebenfalls durch die genaue Analyse festgestellt werden. Durch die Untersuchung können die Haarprofis feststellen, wie Ihr Haarverlust in Zukunft verlaufen wird.

Dies ist ebenfalls eine der wichtigen Fragen vor der Haarverpflanzung, denn bei einigen Formen des Ausfalls besteht die Gefahr, dass auch die verpflanzten Haare wieder ausfallen. Dieses Risiko besteht insbesondere dann, wenn die Ursache für den Verlust eine Autoimmunerkrankung ist, bei der Ihr eigener Körper die Haarzellen angreift und zerstört.

Die dritte Frage: Welche verschiedenen Methoden der Eigenhaarverpflanzung gibt es?

Fragen vor der Haartransplantation - DHI-Haartransplantation Methode

Zu den interessanten Fragen vor Ihrer Haartransplantation gehört sicherlich auch, welche verschiedenen Methoden es eigentlich gibt. Dr. Balwi und das Team von Elithairtransplant bilden sich ständig fort und bieten Ihnen stets die neusten Behandlungstechniken, die es in dem Gebiet der Haarverpflanzungen gibt.

Die innovative FUE-Methode ermöglicht das präzise Verpflanzen der einzelnen follikulären Einheiten, sodass ein sehr natürliches Ergebnis erzielt werden kann.

In diesem Jahr wurde die SDHI-Methode von Dr. Balwi entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus der Direkthaarverpflanzung (DHI) und der Saphir Haarverpflanzungsmethode.

Die Saphir Perkutan Methode gilt momentan als die modernste Anwendung weltweit. Bei dieser Technik wird eine Klinge aus Saphir verwendet. Mit Hilfe dieser können die Öffnungen im Spenderbereich v-förmig geöffnet werden, sodass kleinere Kanäle entstehen, die schneller verheilen.

Dies ist ein klarer Vorteil dieser modernen Methode. Mit der sehr scharfen Klinge werden die Schnitte so präzise gesetzt, dass es lediglich zu einer sehr geringen Narbenbildung kommt. Ebenfalls ist die Anwuchsrate der Grafts höher, da diese während der Verpflanzung nicht mehr beschädigt werden können.

Fragen vor der Haartransplantation Betäubung Comfort-In Methode Dr. Balwi

Für Angstpatienten, die unter einer Nadelphobie leiden, bietet Elithairtransplant die Comfort-In-Methode an.

Hierbei wird sogar die lokale Anästhesie ohne Nadel durchgeführt. Das erfahrene Team bietet Ihnen stets die neusten Verfahren an, um die Haarverpflanzung so angenehm wie möglich zu gestalten. Unsere Haarspezialisten informieren Sie gerne diesbezüglich.

Einige Fragen sind vor der Haarverpflanzung wichtig

Damit nach der Eigenhaarverpflanzung kein böses Erwachen folgt, ist es wichtig, einige Fragen vor der Haartransplantation zu beantworten. Zunächst ist es besonders wichtig, dass Sie sich für eine seriöse Klinik entscheiden, die Sie offen und ehrlich darüber aufklärt, welche Ergebnisse bei Ihnen möglich sind.

Anschließend sollten Sie sich darüber informieren, ob Sie überhaupt die Voraussetzungen für einen solchen operativen Eingriff erfüllen. Bei der Haarsprechstunde werden Sie von den Haarprofis von Elithairtransplant genau darüber aufgeklärt, ob eine Eigenhaarverpflanzung bei Ihnen durchgeführt werden kann.

Zu guter Letzt stellt sich vor dem Eingriff noch die Frage, welche Methode die beste ist. Das modernste Verfahren ist momentan die FUE-Methode, bei der einzelne follikuläre Einheiten verpflanzt werden können. Das Team rund um Dr. Balwi klärt Sie gerne über alle Verfahren auf und zeigt Ihnen, welches das für Sie am geeignetsten ist.

Noch keine Kommentare!

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.