UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Unsere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Mehr erfahren
Junger Mann checkt frühzeitigen Haarausfall im Spiegel
Haarausfall
10.02.2021

Frühzeitiger Haarausfall: Ernsthafte Belastung im jungen Alter

Frühzeitiger Haarausfall ist für junge Männer genauso wie bei Frauen eine mögliche Gefahr. Die Betroffenen leiden unter diesem Problem nachhaltig. Mit dem frühen Haarverlust sind körperliche Schwierigkeiten und mentale Sorgen verbunden.

Neben den Ursachen des Haarausfalls im jungen Alter sollten Sie Behandlungsmöglichkeiten abklären lassen. Oft bietet beispielsweise eine Eigenhaarverpflanzung die Chance, wieder eine volle Haarpracht und neues Selbstbewusstsein zu erlangen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Frühzeitiger Haarausfall als besonders großes Problem für junge Menschen
  2. Wodurch entsteht der Haarschwund in jungen Jahren?
  3. Abklärung der Ursachen des frühen Haarverlusts
  4. Welche Lösungen gegen das Problem gibt es?
  5. Ist eine Eigenhaarbehandlung besonders effektiv?
  6. Fazit: Frühzeitiger Haarausfall als ernsthafte Belastung und Argument für Haartransplantationen

Frühzeitiger Haarausfall als besonders großes Problem für junge Menschen

Für junge Menschen stellt frühzeitiger Haarausfall im Vergleich zu Senioren meistens eine außergewöhnliche Belastung dar. Denn kahle Stellen am Kopf deuten aus der Sicht vieler Personen auf ein höheres Alter hin.

Das Selbstbewusstsein der Betroffenen leidet häufig erheblich, während beim Kontakt mit Bekannten und Fremden Ängste entstehen.

Weil das eigene Haar als unästhetisch wahrgenommen wird, sagen Menschen mit frühem Haarverlust teilweise sogar private und geschäftliche Termine ab. Dates mit potenziellen Liebespartnern vermeiden junge Personen mit diesem Problem nicht selten ebenso wie Partys.

Zudem entsteht die Befürchtung, dass Geheimratsecken oder Teilglatzen zu Nachteilen bei Bewerbungen für Ausbildungs- oder Arbeitsplätze führen. Derartige Ängste entwickeln sich im Verlauf der Zeit zu einer enormen psychischen Belastung.

Wie groß die Belastung ist, zeigt ein Blick in Foren von anerkannten Online Dating Plattformen. Hier klagen Männer von ihrem Leid, aufgrund des frühzeitigen Haarverlusts nicht mehr das Selbstbewusstsein zu haben Frauen anzusprechen. Die Kommentare von Leidensgenossen überstrecken sich über mehrere Seiten.

Hierdurch steigt wiederum der Stress, der den frühzeitigen Haarausfall schlimmstenfalls sogar nachhaltig beschleunigt. Somit bildet sich sprichwörtlich ein Teufelskreis.

Wodurch entsteht der Haarschwund in jungen Jahren?

Wenn es bei Männern zum frühzeitigen Haarausfall kommt, handelt es sich sehr oft um eine erblich bedingte Variante des Problems. Manchmal erkennen Sie daher schon unter Herren im Alter von rund 20 Jahren sogenannte Geheimratsecken.

Insofern Ihr Vater, Ihre Großväter oder andere Männer in der Familie ebenfalls früh mit kahlen Stellen über den Schläfen am Haaransatz aufgefallen sind, besteht bei Ihnen möglicherweise ein ähnlich erhöhtes Risiko.

Im jungen Alter entwickeln sich die Geheimratsecken aber eher selten schnell zu größeren Teil- oder Vollglatzen. Ein überdurchschnittlicher Haarausfall vor dem 40. Geburtstag hängt in besonders vielen Fällen mit den Produkten des Hormons Testosteron zusammen.

Darüber hinaus sind teilweise unter anderem die folgenden Faktoren für den Haarverlust bei jungen Menschen verantwortlich:

  • Stress
  • Autoimmunerkrankungen
  • Hormonelle Störungen
  • Pilzinfektionen
  • Schwere Haarwurzelentzündungen und sonstige Infektionskrankheiten
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Falsche Ernährung mit Vitamin- oder Mineralienmangel

Abklärung der Ursachen des frühen Haarverlusts

Durch die Abklärung der Ursachen erhalten Sie oft die Chance, frühzeitigen Haarausfall mit den richtigen Maßnahmen zu vermeiden oder zumindest zu verlangsamen.

Wenn Stress den Haarverlust entscheidend beschleunigt, sorgt im Optimalfall eine Veränderung der alltäglichen Verhaltensweisen schon für eine Besserung. Prinzipiell ist die Verhinderung einer Stresssituation mit einem unzumutbaren Leistungsdruck eigentlich immer empfehlenswert.

Insofern Sie stressige Momente in Ihrem Alltag nicht ganz verhindern können, stellen eventuell Atemübungen eine Option dar. Dadurch profitiert Ihr Körper allgemein ebenso wie Ihre Haargesundheit auch an anstrengenden Tagen von einer besseren Sauerstoffversorgung, die eine gesündere Durchblutung ermöglicht.

Falls Nährstoffmangel zu den Gründen für Ihren frühen Haarverlust zählt, ist wiederum eine Ernährungsumstellung sinnvoll. Im Hinblick auf Ihre Haargesundheit ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihrem Körper Vitamine und Mineralstoffe mit ausreichenden Mengen zuführen.

Indem Sie mehrmals täglich Obst und Gemüse essen, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine längere Erhaltung der Haarpracht.

Zugleich ist es dringend empfehlenswert, Fehler beim Styling der Haare zu unterlassen. Manchmal wirken sich Kosmetikprodukte oder außergewöhnliche Frisuren unvorteilhaft auf den Zustand der Haarwurzeln aus.

Dann ist der Verzicht auf problematische Inhaltsstoffe eigentlich alternativlos. Mechanische Einflüsse durch zu enge Kopfbedeckungen oder sonstige Kleidung sollten Sie ebenfalls vermeiden.

Welche Lösungen gegen das Problem gibt es?

Grafik wie Vitamine A, B, C, und E das Haar bei frühzeitigem Haarausfall stärken
Insofern frühzeitiger Haarausfall trotz eines niedrigen Lebensalters mit einem außergewöhnlichen Ausmaß auftritt, dürfen Sie keine Zeit verlieren. Nach dem Verlust bemerkenswerter Haarmengen ist für junge Menschen immer der Besuch bei einem fähigen Arzt ratsam.

Dann besteht mit etwas Glück die Möglichkeit, Haarwurzeln vor der endgültigen Verkümmerung noch zu retten. Spezialisten erkennen beispielsweise einen Pilzbefall oder Entzündungen auf der Kopfhaut, die als Verursacher im Idealfall rechtzeitig gestoppt werden.

Während sich ein erblich bedingter Haarverlust häufig maximal verlangsamen lässt, kann ein kompetenter Mediziner gegen kreisrunden Haarausfall in manchen Einzelfällen geeignete Medikamente verordnen.

Solange die Haarwurzeln nur beschädigt sind, kommt vielleicht eine PRP-Behandlung infrage. Diese Eigenblutbehandlungen helfen dabei, das Haarwachstum anzuregen. Eine Haarpigmentierung stellt wiederum eine kosmetische Behandlungsoption dar.

Pigmentierungen wirken auf andere Personen wie richtiges Haar und erzeugen somit die Illusion, dass die Haarstruktur dichter wäre.

Sobald die Haarwurzeln an kahlen Stellen irreversibel abgestorben sind, lässt sich die verlorene Haarpracht auch bei hervorragenden Ärzten nicht mehr einfach durch ein Wunder wiederbeleben.

Große Fortschritte der Wissenschaft sorgen in einer derartigen Situation unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem dafür, dass Sie sich als junger Mann noch nicht unbedingt endgültig mit einer Halbglatze abfinden müssen.

In zahlreichen Fällen stellt zum Beispiel eine Haartransplantation eine sehr reizvolle Behandlungsoption dar.

Ist eine Eigenhaarbehandlung besonders effektiv?

Wenn frühzeitiger Haarausfall eingetreten ist, hängen die Erfolgschancen einer Eigenhaarbehandlung immer von Ihrer individuellen Haargesundheit und Ihren körperlichen Voraussetzungen ab.

Kompetente Ärzte klären mit Ihnen im Detail ab, welche Aussichten eine Haarverpflanzung Ihnen bietet. Falls Sie alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Haarimplantation erfüllen, kann der Eingriff Ihnen im Vergleich zu alternativen Maßnahmen erhebliche Vorteile bieten.

Im Optimalfall bleiben transplantierte Haare langfristig erhalten und geben Ihnen sogar im Alter noch die Gelegenheit, mit einer beeindruckenden Haarpracht zu überzeugen.

Manchmal ist eine Eigenhaarverpflanzung auch durch das Zusammenspiel mit einer PRP-Behandlung oder einer Haarpigmentierung sehr effektiv.

Im Vergleich zu anderen Maßnahmen bleibt zudem die benötigte Zeit oft ein Argument, das für eine Haartransplantation spricht, sobald frühzeitiger Haarausfall mit dauerhaften Folgen verbunden ist. Denn eine Haarimplantation ist in der Regel ambulant durchführbar.

Fazit: Frühzeitiger Haarausfall als ernsthafte Belastung und Argument für Haartransplantationen

Falls Sie jung sind und frühzeitiger Haarausfall bei Ihnen Ängste auslöst, sollten Sie deswegen nicht in Panik geraten. Der damit verbundene Stress verschlimmert das Problem im Extremfall sogar.

Während Befürchtungen über Auswirkungen auf Ihr Sozialleben nicht hilfreich sind, müssen Sie stattdessen rechtzeitig die Ursachen abklären und dabei auch auf ärztlichen Rat zurückgreifen.

Wenn beispielsweise Entzündungen oder sonstige Erkrankungen der Auslöser sind, lassen sich Haare mit einer sofortigen Behandlung vielleicht noch retten. Bei erblich bedingtem Haarausfall ist aber oft maximal eine Verlangsamung möglich.

Wegen der interessanten Möglichkeiten einer Haartransplantation müssen Sie sich manchmal trotzdem nicht mit kahlen Stellen abfinden. Moderne Methoden bei Eigenhaarverpflanzungen bieten häufig enorme Erfolgschancen.

Kostenlose Haaranalyse von Europas Nr. 1

Unsere Spezialisten werten für Sie Ihre persönliche Haaranalyse unverbindlich aus. Starten Sie unseren kostenlosen Haarkalkulator und erhalten Sie umgehend Antwort von unseren Experten – kostenlos und zuverlässig!

Zur gratis Haaranalyse!


Diesen Beitrag teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.