Schon seit Längerem beobachten Sie Ihre Schläfen, an denen sich der Haarwuchs kontinuierlich ausdünnt. Angefangen hat es bereits in jungen Jahren. Während auf dem restlichen Kopf dichtes Haar wächst, brechen die Haare an den Schläfen ab. Ehe es zur Glatzenbildung kommt, nimmt das Haar eine fusselige Struktur an und ist häufig heller als auf dem Oberkopf. Im Rahmen Ihrer Recherchen sind Sie auf Regaine gegen Geheimratsecken gestoßen und überlegen nun, ob das auf dem Wirkstoff Minoxidil basierende Medikament Ihr Problem aufhalten kann.

Regaine gegen Geheimratsecken- Junge Mann bei Frisur

Haarwuchsmittel Minoxidil – Hilft Regaine gegen Geheimratsecken?

Ministerwinkel gehören zu den häufigsten Merkmalen bei erblich bedingtem Haarverlust.

Sie können solitär auftreten, oder mit einer Ausdünnung der Haare auf Ihrem Oberkopf – der Tonsur – einhergehen.

Ein dichter Haarwuchs steht für Jugendlichkeit und Dynamik, während das dünner werdende Haar den Anschein einer frühzeitigen Alterung erweckt.

Genetischer Haarausfall kann Ihr Selbstbewusstsein schwächen und dafür sorgen, dass Sie sich in Gesellschaft anderer Menschen unwohl fühlen.

Bei androgenetischer Alopezie im Frühstadium ist ein Stopp des Verlusts Ihrer Haarfollikel möglich.

Minoxidil wurde eigentlich zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelt, brachte aber eine für Sie vorteilhafte “Nebenwirkung” mit.

Die Medikation mit diesem Wirkstoff führte zu einer Verdichtung des Haarwuchses auf dem Kopf und am Körper.

Heute wird Minoxidil äußerst selten bei Bluthochdruck, viel häufiger aber gegen Haarausfall mit genetischem Background angewendet.

Warum der Wirkstoff das Haar sprießen lässt, ist noch nicht vollständig erforscht.

Dass das auf Minoxidil-Basis entwickelte Präparat Regaine dem Voranschreiten der Glatzenbildung an den Schläfen “die Stirn bieten kann”, ist aber bekannt.

Genetisch hormonell bedingter Haarverlust – das sind die Fakten

Regaine gegen Geheimratsecken - Patient Bei Elithairtransplant

Können Erkrankungen oder zu Haarausfall führende äußere Umstände wie Stress ausgeschlossen werden, ist die Problematik meist genetisch bedingt.

Eine lange Odyssee bei Hautärzten ist im Regelfall unnötig.

Sind die Haare an den Schläfen und an der Stirn bei Ihrem Großvater, bei Ihrem Vater und anderen männlichen Verwandten frühzeitig ausgefallen, haben Sie die Ursache für Ihre Geheimratsecken entschlüsselt.

Für den Haarverlust am vorderen Haaransatz und im Bereich der Geheimratsecken ist eine Störung des Hormons Testosteron verantwortlich.

Es ist ein Fakt, dass Männer mit einem hohen Testosteronspiegel häufiger zu Haarausfall, speziell zur Bildung deutlicher Geheimratsecken neigen.

In diesem Fall bildet sich das follikelschädigende Hormon DHT, das die Haarwurzeln erst verkümmern und anschließend ausfallen lässt.

Schon in Ihrer Jugend sind erste Anzeichen erkennbar, da Ihr vorderer Haaransatz vor allem im Seitenbereich dünner als bei Ihren Freunden ist.

Je nach Veranlagung kann es zur vollständigen Kahlköpfigkeit an den Schläfen kommen.

Gleichzeitig sind Fälle bekannt, wo sich das Haar “nur” ausdünnt und durch die verkürzte Wachstumsphase nicht seine ursprüngliche Länge erreicht.

Bei erblichem Haarverlust können Sie mit einer gesunden Ernährung und weniger Stress keinen Erfolg erzielen.

Die äußerliche Anwendung von Regaine gegen Geheimratsecken hat sich allerdings in der Praxis bewährt, sofern Sie frühzeitig behandeln und nicht bis zum kompletten Verlust der Haarfollikel warten. 

Wie viele Grafts benötigen Sie?

Frühdiagnostik – Frühbehandlung: Kahle Areale im Schläfenbereich vermeiden

Regaine gegen Geheiratsecken

Geheimratsecken kündigen sich an. Sie brauchen also nicht befürchten, dass Sie binnen weniger Tage oder Wochen mit kahlen Schläfen durchs Leben gehen.

Je früher Sie handeln und die Diagnose “erblich bedingter Haarausfall” erhalten, umso sicherer ist der Erfolg einer Behandlung mit Regaine.

Dabei sollten Sie wissen, dass der Wirkstoff Minoxidil nur dort wirkt, wo sich noch lebende Follikel in Ihrer Kopfhaut befinden.

Bei bereits eingetretener Kahlköpfigkeit führt auch die verstärkte Durchblutung Ihrer Kopfhaut nicht dazu, dass sich neue Haarwurzeln bilden und die Geheimratsecken verschwinden.

Mit Regaine können Sie den Haarverlust aufhalten und ausschließen, dass die noch verbliebenen Follikel an den Schläfen ebenfalls ausfallen.

Das Haarwuchsmittel wird äußerlich angewendet, so dass Sie sich um die “Verträglichkeit” im Sinne eines oral verabreichten Medikaments keine Sorgen machen müssen.

Nebenwirkungen sind bei der Behandlung der Kopfhaut nicht bekannt.

Regaine vs. Haartransplantation

Die Beschreibung der Wirkung, sowie die Erfahrungen von Männern die Regaine gegen Geheimratsecken verwenden machen Hoffnung.

Dennoch sollten Sie wissen, dass der dichtere Haarwuchs direkt an die Behandlung mit Minoxidil gekoppelt ist.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Pracht mit dem Absetzen von Regaine endet.

Nun müssen Sie überlegen, ob Sie über viele Jahre oder Jahrzehnte behandeln, oder sich für eine dauerhafte Lösung gegen die Glatze an den Schläfen entscheiden möchten.

In einer renommierten Haarklinik werden Sie über die Möglichkeit einer dauerhaften Haarverpflanzung beraten.

Die Implantation von Eigenhaar ist Ihre Chance zur Auffüllung der Geheimratsecken, ohne dass Sie dauerhaft ein Präparat in die Kopfhaut einmassieren müssen.

Da es sich um einen schmerzfreien Eingriff auf minimalinvasiver Basis und mit dauerhaftem Ergebnis handelt, ist die Haartransplantation perspektivisch die beste Entscheidung.

Auch den finanziellen Aspekt sollten Sie nicht außer Acht lassen.

Eine langfristige oder gar dauerhafte Behandlung mit Regaine geht ins Geld und erfordert einen deutlich höheren finanziellen Aufwand als ein Eigenhaarimplantat. 

100% kostenlos & unverbindlich!

Fazit: Bei erblich bedingtem Haarausfall ist ein Eigenhaarimplantat eine dauerhafte Lösung

Es gibt gute Gründe, die bei genetischem Haarverlust für die Haarverpflanzung sprechen.

Auch wenn Sie mit Regaine gegen Geheimratsecken vorgehen und den Haarwuchs an Ihren Schläfen durchaus anregen können, ist diese Behandlung nicht die erste Wahl.

Für eine Haarimplantation zahlen Sie die einmalig anfallenden Kosten.

Beim Kauf von Regaine geben Sie jeden Monat Geld für Ihren Haarwuchs aus.

Mit Regaine können Sie den Verlauf des Haarausfalls aufhalten.

Doch es gibt keine Garantie, dass Ihre Schläfen wieder vollständig mit Haar bedeckt werden.

Sind ein großer Teil der Follikel bereits abgestorben, kann auch Minoxidil nicht helfen und Haar wachsen lassen, wo sich keine lebendigen Haarwurzel mehr in der Kopfhaut befindet.

Dauerhaft ergebnissicher ist bei genetischem Haarverlust nur eine professionell vorgenommene Implantation von Eigenhaar.

Diesen Beitrag teilen