Jeden Monat wachsen die Kopfhaare rund einen bis 1,5 Zentimeter. Das Wachstum der Haare kann dabei von Person zu Person sehr unterschiedlich sein und sowohl hormonell als auch genetisch bedingt. Weit verbreitet ist der Glaube, dass das Wachstum im Sommer höher ist als im Winter. Doch wachsen die Haare in der Sonne wirklich schneller?

Wachsen Haare in der Sonne schneller

Warum wachsen die Haare in der Sonne schneller?

Durch die Einstrahlung von Sonnenlicht kann das Wachstum der Haare angeregt werden. Aus diesem Grund wachsen Haare in der Sonne schneller.

Die Einstrahlung der UV-Strahlen auf Ihre Haare trägt demnach wesentlich zu deren Wachstum bei.

Dies liegt daran, dass das Sonnenlicht wesentlich dazu beiträgt, dass im menschlichen Körper Vitamin D gebildet wird.

Vitamin D ist das einzige Vitamin, das selbst vom menschlichen Körper gebildet werden kann, sobald die Sonne dafür sorgt, dass genügend UVB-Strahlen auf Ihre Haut treffen.

Eine ausreichende und regelmäßige Einstrahlung der Sonne ist demnach essenziell für die Bildung dieses Vitamins, weshalb es auch als Sonnenvitamin bezeichnet wird.

Rund 90 Prozent des wertvollen Sonnenvitamins erhält der Körper allein durch die Sonneneinstrahlung.

Zusätzlich können Sie die Zufuhr des Vitamins auch über Ihre Nahrung ergänzen. Insbesondere Lachs und Lebertran gelten als hervorragende Lieferanten für Vitamin D.

Aber auch in Butter, Käse, Milch oder Eigelb ist das wertvolle Sonnenvitamin enthalten. Es ist jedoch nicht möglich den täglichen Bedarf des Vitamins ausschließlich mit Nahrungsmitteln abzudecken.

Aus diesem Grund ist eine direkte Sonneneinstrahlung für die Bildung des Vitamins unerlässlich. 

Vitamin D ist wichtig für ein gesundes Wachstum der Haare

gesundes Wachstum der Haare - vitamin d

Schon seit langer Zeit ist bekannt, dass verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe maßgeblich für ein gesundes und kräftiges Haarwachstum verantwortlich sind.

Das häufige Schneiden der Spitzen hat hingegen, trotz dem weit verbreitet Glauben, keinerlei Einfluss auf das Haarwachstum.

Die Lebenszeit eines Haares beträgt im Durchschnitt rund drei bis acht Jahre. Dabei ist die Lebensdauer immer genetisch vorbestimmt.

Das Sonnenvitamin ist jedoch nicht nur für die Haare, sondern für den gesamten menschlichen Körper lebenswichtig.

Denn es sorgt unter anderem dafür, dass Ihre Muskeln, Zähne und Knochen stark bleiben.

Ihre Haarwurzeln werden durch Vitamin D mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die sie für ein gesundes und kräftiges Wachstum benötigen.

Ein Mangel an Vitamin D kann aus diesem Grund dazu führen, dass Ihre Haarwurzeln mit der Zeit kein gesundes Wachstum mehr bilden können und Ihre Haare schließlich sogar ausfallen.

Darüber hinaus stärkt das Sonnenvitamin allgemein das menschliche Immunsystem und schützt darüber hinaus den Körper vor Krankheiten.

Wachsen Haare im Sommer schneller - vitamin d

Doch wie hilft das Sonnenlicht dabei, dass der Körper Vitamin D bilden kann?

Durch die Einstrahlung der Sonne auf die menschliche Haut entsteht zunächst die Vorstufe Dehydrocholesterol, die mit Hilfe von Cholesterin sowohl in der Leber als auch in der Darmschleimhaut gebildet wird.

Anschließend wandert Dehydrocholesterol zurück zur Haut, wo schließlich die aktive Form Vitamin D gebildet wird.

Bereits einige wenige Minuten täglich ohne UV-Sonnenschutz sind äußerst hilfreich für die Bildung des Sonnenvitamins.

Sie sollten jedoch weder Ihre Haut noch Ihre Haare einer zu langen und häufigen direkten Sonneneinstrahlung aussetzen, da dies zu einem gefährlichen Sonnenbrand führen kann.

Rund 15 Minuten pro Tag sind empfehlenswert, um den Bedarf an Vitamin D zu decken. Danach sollten Sie sowohl Ihre Haut als auch Ihre Haare vor direkter UV-Einstrahlung schützen.

Um Ihre Haare im Sommer vor der Sonne zu schützen, sind insbesondere leichte Hüte und Tücher optimal geeignet.

Die Sonne ermöglicht zudem, dass Sie Ihre Haare nach der Haarwäsche ganz einfach an der Luft trocknen lassen können.

Dadurch ersparen Sie Ihrem Haar unnötige und vor allem sehr schädliche Hitze durch den Föhn. Lassen Sie Ihre Haare aus diesem Grund so oft wie möglich im Sommer an der frischen Luft trocknen.

Der menschliche Körper ist jedoch nicht dazu in der Lage, das Sonnenvitamin zu speichern.

Aus diesem Grund ist es wenig sinnvoll, sich einer längeren Zeit der direkten UV-Strahlung auszusetzen.

Das Sonnenvitamin fördert die Produktion der Rezeptoren in den Haarwurzeln. Diese Rezeptoren sorgen dafür, dass das Wachstum der Haare angeregt wird.

Ein Mangel an Vitamin D wirkt sich sehr negativ auf den Haarzyklus aus.

Das Sonnenlicht regt das Zellwachstum an

Das Sonnenlicht regt das Zellwachstum an

Das Sonnenlicht ist also nicht nur für Pflanzen und Tiere lebensnotwendig, sondern auch für den Menschen.

Das Licht wird unter anderem auch für das Zellwachstum im menschlichen Körper benötigt.

Wenn Ihr Körper vermehrt der Einstrahlung von Sonnenlicht ausgesetzt ist, können sich auch die Haarzellen schneller bilden und teilen.

Fazit: Sonnenlicht regt das Wachstum der Haare an

Sonnenlicht regt das Wachstum der Haare an

Die Frage: Wachsen Haare in der Sonne schneller, kann mit ja beantwortet werden. Obwohl die Schnelligkeit des Haarwachstums hormonell und genetisch bedingt ist, kann die UV-Strahlung dafür sorgen, dass dieses zusätzlich angeregt wird.

Der Grund hierfür ist, dass Ihr Körper durch die Sonneneinstrahlung das wichtige Vitamin D bildet, das auch als Sonnenvitamin bezeichnet wird.

Für ein gesundes und kräftiges Wachstum der Haare, benötigen die Haare verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Liegt ein Mangel des Sonnenvitamins vor, kann dies sogar zu Haarausfall führen.

Es ist gesund, sich täglich rund 15 Minuten der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen, damit der Körper genügend Vitamin D bilden kann.

Auch in einigen Nahrungsmittel ist das Sonnenvitamin enthalten. Es ist jedoch nicht möglich den Tagesbedarf hierdurch zu decken. Wie bereits erwähnt, ist das Wachstum der Haare genetisch bedingt.

Insbesondere dann, wenn Sie unter androgenetischer Alopezie, also erblich bedingtem Haarausfall leiden, sterben Ihre Haarwurzeln irgendwann ab und können kein Wachstum mehr bilden.

Aber auch andere Ursachen können zu einem Haarverlust führen. Sobald die Haarwurzeln irreversibel beschädigt sind, kann dort nie mehr Haarwachstum entstehen.

Die einzige Möglichkeit, um wieder Haare an den kahlen Stellen zu bekommen, ist eine Haartransplantation.

Die Experten von Elithairtransplant rund um Dr. Balwi haben bereits zahlreiche Betroffene glücklich gemacht.

Wenn Sie sich für eine Eigenhaarverpflanzung entscheiden, können Sie sich schon bald wieder über ein gesundes und kräftiges Haarwachstum freuen.

Mit den neusten und innovativsten Methoden und Techniken können sehr ästhetische und natürliche Ergebnisse erzielt werden.

Diesen Beitrag teilen