Geheimratsecken Frau - Junge Frau kämmt Haare

Geheimratsecken bei Frauen

WIE VIELE GRAFTS BENÖTIGEN SIE?


✔️ 99% Weiterempfehlungsquote
✔️ 100% Vertrauen
✔️ Top - Erfahrungsberichte
Kostenlose Beratung

Gerade für Frauen ist voluminöses und gleichmäßig dichtes Haar ein wichtiges Schönheitsideal. Doch auch die holde Weiblichkeit ist vor Haarausfall und der sichtbaren Bildung von Geheimratsecken nicht gefeit. Vergrößern sich die kahlen Bereiche rechts und links des Scheitels, sind guter Rat und die Suche nach Abhilfe meist teuer. Die meisten Frauen denken im Zusammenhang mit Geheimratsecken an erblichen Haarverlust beim Mann. Sicherlich sind Männer deutlich häufiger betroffen, doch eine völlige Immunität ist auch bei Frauen nicht vorhanden.


Wodurch Geheimratsecken bei Frauen entstehen

Für kreisrunden und arealweisen Haarausfall gibt es verschiedene Gründe.

Wenn Sie zu sich ausdünnenden Haaren im Schläfenbereich tendieren, handelt es sich in den meisten Fällen um ein erblich bedingtes oder hormonelles Problem.

Die meisten Frauen leiden unter Haarverlust, der sich primär am Scheitel entwickelt oder gleichmäßig auf dem gesamten Kopf auftritt.

Die Ausdünnung der seitlichen Partien ist eher ungewöhnlich, aber nicht ausgeschlossen.

Es kann sich um eine androgene Alopezie, eine genetisch bedingte Überempfindlichkeit gegen das männliche DHT handeln.

Bei einem ausgeglichenen Hormonspiegel tritt die Veranlagung nicht hervor.

Das ändert sich in der Menopause und in anderen Situationen, in denen Sie weniger Östrogen produzieren und kein Gleichgewicht zum DHT mehr herstellen können.

Auch nach dem Absetzen der Pille macht sich erblicher Haarausfall bemerkbar und führt dazu, dass Sie im Schläfenbereich dünn behaarte oder vollständig kahle Areale bilden.

Wenn die Bildung der weiblichen Geschlechtshormone in den Wechseljahren zum Erliegen kommt, kann es neben verstärkten Geheimratsecken bei Frauen auch zu anderen typisch männlichen Haarausfallsymptomen kommen.

Eine kreisrunde Tonsur auf dem Oberkopf, eine fliehende Stirn oder die Kombination verschiedener kahler Stellen treten zwar selten auf, sind aber nicht unmöglich.

Hilfe, die Hormone spielen verrückt – was tun?

  • Jede Frau durchlebt mindestens eine Hormonschwankung.
  • Wenn Sie über einen langen Zeitraum mit der Antibabypille verhüten, ist Ihr Haar deutlich dicker und glänzender geworden.
  • Selbst wenn Sie in der Kindheit und Jugend eine sehr feine Haarstruktur hatten, können Sie sich nach vielen Jahren hormoneller Verhütung nur noch marginal erinnern.
  • Doch die Veranlagung zu Geheimratsecken bei Frauenliegt in Ihren Genen und wurde durch die Hormoneinnahme lediglich unterdrück.
  • Wenn Sie die Pille absetzen, ist eine deutliche Erhöhung des Haarausfalls mit sichtbar kahlen Schläfen vorprogrammiert.
  • Auch in der Menopause und in den Wechseljahren durchläuft Ihr Hormonhaushalt eine harte Bewährungsprobe.
  • Die weiblichen Sexualhormone nehmen ab, was sich deutlich sichtbar in Ihrem Haarwuchs zeigt.
  • Eine langfristige Behandlung mit Hormonpräparaten kann das Problem zwar eindämmen, geht aber mit vielen Nebenwirkungen einher.

Eine Dauerlösung sollten Sie in der Pille und Hormontherapien zur Vermeidung von Haarverlust nicht sehen. Was können Sie also tun?

Geheimratsecken bei Frauen - Frau vor dem Spiegel

Wie viele Grafts benötigen Sie?

Haarwuchsmittel und Hormonpräparate – hilfreich oder unnötig?

Der Griff zu Haarwuchsmitteln und Gespräche mit dem Arzt über eine Hormontherapie sind der nächste Schritt für die meisten Frauen.

Geheimratsecken sind störender als gleichmäßig dünnes Haar, von dem Sie mit bestimmten Frisuren ablenken können.

Gegen kahle Schläfen gibt es kein Patent, auch wenn Sie in der Anfangszeit durch eine Ponyfrisur oder einen nicht zu seitlichen Scheitel für Verdeckung sorgen können.

Haarwuchsmittel erzielen kaum eine Wirkung und die Hormontherapie ist, wie bereits erwähnt, mit hohen Risiken für Ihre Allgemeingesundheit verbunden.

Eine alternative sind Hormonpflanzen, die Sie in Form von Tees und Tinkturen gegen Haarverlust nutzen können.

Doch ob und inwieweit sich eine Besserung des Haarverlusts bei Geheimratsecken einstellt ist und bleibt fraglich.

Viele angebotenen und stark umworbenen Produkte kosten viel Geld, ohne dass die gewünschte und erhoffte Wirkung eintritt.

Da eine Sozialisierung mit den Geheimratsecken bei Frauen praktisch ausgeschlossen ist, bleibt letztendlich nur der Weg in eine Haarklinik.

Bei starker Glatzenbildung hilft eine Eigenhaartransplantation

Kleine mit Flaum bedeckte Areale können Sie kaschieren, in dem Sie die seitliche Stirn mit einem Pony verdecken.

Tragen Sie Ihr Haar nicht straff zurückgekämmt, da diese Frisuren die hohe Stirn vergrößern und den Blick direkt auf die Geheimratsecken lenken.

Wenn auch kein Flaum mehr wächst und Sie sich mit Ihrem natürlichen Haarwuchs sehr unwohl fühlen, sollten Sie sich näher mit der Thematik Haarverpflanzung beschäftigen.

Bei genetischem Haarverlust und bei Haarausfall durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt hat sich die Haartransplantation als effektive Maßnahme mit 95% Erfolgsquote etabliert.

In einer seriösen Haarklinik werden Sie über die Möglichkeiten, aber auch über die Risiken informiert und erhalten Antworten auf alle Fragen.

In einer Diagnostik vor dem Behandlungstermin wird noch einmal kontrolliert, ob Ihre Kopfhaut bereit für ein Eigenhaarimplantat ist.

Im Regelfall können Sie bei dieser Form des Haarverlusts ausschließen, dass es sich um Haarausfall durch Mangelerscheinungen oder Umwelteinflüsse handelt.

Fällt Ihr Haar hauptsächlich oder gar ausschließlich an den Schläfen aus, liegt in den meisten Fällen eine erbliche Anlage zugrunde.

100% kostenlos & unverbindlich!

Fazit – Weibliche Geheimratsecken sind erblich oder hormonell bedingt

Für Frauen ist der Verlust der Kopfbehaarung ein tiefer Einschnitt in das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein.

Schönes, dichtes und glänzendes Haar drückt die Jugend aus. Kahle Stellen hingegen werden als äußerst unattraktiv empfunden und können zu starken psychischen Belastungen bis hin zu schweren Depressionen führen.

Geheimratsecken sind für Frauen besonders tragisch, da der Haarausfall an den Schläfen zu einer Veränderung der Gesichtsform führt und die Stirn viel höher wirken lässt.

Diese Form des Haarverlusts tritt häufig erst später auf, auch wenn der Grundstein dazu bereits im genetischen Code bei der Geburt gelegt wird.

In der Kindheit empfinden Sie Ihr Haar zwar dünn, doch von kahlen Stellen sind Sie noch weit entfernt.

Sobald Ihr Körper eine hormonelle Veränderung durchlebt und das männliche DHT überwiegt, kann es zu stark ausgeprägten Geheimratsecken kommen.

Die Haare fallen mitsamt der Follikel aus, so dass nur eine Haartransplantation helfen kann.

JETZT KOSTENLOSE ONLINE HAARANALYSE VOM EXPERTEN


Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Haarkalkulator von Elithairtransplant

Kostenlose Haaranalyse sichern!


Diesen Beitrag teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema

Haarausfall