UPDATE ZUM CORONAVIRUS (COVID-19): Unsere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Mehr erfahren
Tipps & Tricks
23.12.2020

Haare an Geheimratsecken wieder wachsen geht nicht? – Geht doch!

Wussten Sie, dass bereits 20-Jährige mit Geheimratsecken zu kämpfen haben können? Doch egal wie alt Sie sind, es stellt sich lediglich eine Frage: Können Haare in Geheimratsecken wieder wachsen?  Was den meisten als Ding der Unmöglichkeit erscheint, ist gar nicht so abwegig und unkonventionell, wie Sie vielleicht denken.

Wir stellen Ihnen die gängigsten Methoden vor, um Haare an Geheimratsecken wieder wachsen zu lassen. Welche spricht Sie am meisten an? Kannten Sie die eine oder andere schon?

Inhaltsverzeichnis

  1. Können Geheimratsecken wieder wachsen?
  2. Diese Ursache hat das Leiden
  3. Sind Haarwuchsmittel effektiv?
  4. Die Haartransplantation als dauerhafte Lösung
  5. Moderne Geräte sorgen dafür, dass Geheimratsecken wieder wachsen
  6. Fazit – dem erblich bedingten Haarausfall mit der Eigenhaarverpflanzung begegnen

Können Geheimratsecken wieder wachsen?

Fallen die Haare an den Geheimratsecken aus, bereitet dies vielen Betroffenen Sorge. Nicht nur beeinträchtigt dieses Symptom das Erscheinungsbild, sondern es handelt sich hierbei um den ersten Vorboten für den genetisch bedingten Haarverlust. Dabei stellen sich etliche Menschen mit Haarausfall die Frage, ob die Haare an den Geheimratsecken wieder wachsen können.

Tatsächlich ist es möglich, das Wachstum des Kopfhaars in diesem Bereich anzuregen. Vielversprechende Ergebnisse liefert die PRP Behandlung. Mit der Eigenbluttherapie ist es möglich, das Wachstum des Kopfhaars anzuregen, indem Sie es mit Vitaminen und Nährstoffen versorgen.

Damit die Therapie den gewünschten Erfolgt hat, müssen die Haarwurzeln aber noch intakt sein. Daher ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig in Behandlung begeben.

Als Alternative steht Ihnen zudem die Eigenhaarverpflanzung zur Auswahl. Sie stellt eine dauerhafte Lösung für den Haarausfall an den Geheimratsecken dar und sorgt dafür, dass die Haare an den Geheimratsecken wieder wachsen.

Diese Ursache hat das Leiden

Der Haarausfall an den Geheimratsecken wird durch die genetisch bedingte Alopezie verursacht. Diese nimmt nämlich im Bereich der Stirn ihren Anfang. In den meisten Fällen sind die Geheimratsecken zuerst betroffen. Die Haare dünnen dabei an den Seiten zunehmend aus, bis sie Ihnen letzten Endes vollständig ausfallen.

Auch wird im weiteren Verlauf des Leidens Ihre Stirn größer. Unternehmen Sie nichts gegen den Haarverlust, verlieren Sie Ihre Haare schließlich an der Tonsur. Bei einem besonders starken Haarausfall bildet sich auf Ihrem Kopf eine sogar eine Vollglatze aus.

In Einzelfällen wird der Haarverlust an den Geheimratsecken durch eine Hautkrankheit verursacht. In diesem Fall beschränkt sich das Leiden jedoch nur auf eine Seite. Als Begleiterscheinung treten Rötungen, Juckreiz und Schuppen auf. Machen sich jene Symptome bei Ihnen bemerkbar, wenden Sie sich an einen Dermatologen. Ein Trichogramm gibt Aufschluss über die Ursache des Haarausfalls.

Sind Haarwuchsmittel effektiv?

Wollen Sie, dass die Haare an den Geheimratsecken wieder wachsen, können Sie versuchen das Problem mit Haarwuchsmitteln rückgängig zu machen. Mittlerweile gibt es Produkte wie Finasterid oder Minoxidil, die das Haarwachstum begünstigen.

Ursprünglich handelt es sich bei beiden Mitteln um Medikamente, die zur Behandlung einer Prostatavergrößerung auf den Markt gebracht wurden. Daher greifen die Arzneimittel bei einer langfristigen Einnahme in Ihren Hormonhaushalt ein.

Entscheiden Sie sich dafür, Finasterid oder Minoxidil einzusetzen, sollten Sie im Vorfeld mit einem Arzt Rücksprache halten. Außerdem empfiehlt es sich, dass Sie sich auch bei einer laufenden Einnahme der Mittel regelmäßig untersuchen lassen.

Ein Nachteil der Haarwuchsmittel besteht darin, dass Sie diese dauerhaft anwenden müssen. Stoppen Sie die Einnahme derselben, fallen Ihnen die Haare wieder aus. Damit ist natürlich eine dauerhafte Belastung für den Körper verbunden.

Wollen Sie Ihrem Organismus diese ersparen, sollten Sie eine Haarimplantation in Erwägung ziehen. Ihren Hormonstatus beeinflusst die Operation nicht.

Die Haartransplantation als dauerhafte Lösung

Nahaufnahme des Empfängerbereichs eines Haartransplantationspatient, damit Haare an Geheimratsecken wieder wachsen.

Vorteile der Haartransplantation:

  • Greift nicht Hormone an
  • Keine negativen Auswirkungen auf Organismus
  • Dauerhaftes Ergebnis nach einer Behandlung
  • Keine dauerhafte Medikation notwendig
  • Geheimratsecken wachsen wieder

Leiden Sie unter Geheimratsecken, ist oftmals der erblich bedingte Haarverlust dafür verantwortlich. Er nimmt hier seinen Anfang und breitet sich dann weiter über den Kopf aus. Während sich das Problem mit Haarwuchsmitteln zwar in den Griff kriegen lässt, so beeinflussen solche Medikamente auch die Hormone.

Eine dauerhafte Lösung, die keine negative Auswirkung auf Ihren Organismus hat und dafür sorgt, dass Geheimratsecken wieder wachsen, ist die Haartransplantation. Mit dieser Operation lassen sich die kahlen Bereiche auf Ihrem Kopf wieder auffüllen. Die dafür benötigten Grafts werden vom Hinterkopf entnommen.

Moderne Geräte sorgen dafür, dass Geheimratsecken wieder wachsen

Da bei der Eigenhaarverpflanzung heute besonders feine Instrumente zum Einsatz kommen, gilt der Eingriff als gut verträglich. Er ist damit selbst für Menschen mit empfindlicher Kopfhaut eine gute Wahl. Bis das endgültige Ergebnis zu sehen ist, müssen Sie sich jedoch ein wenig gedulden.

Kurz nach der Operation fallen Ihnen die neu verpflanzten Haare nämlich wieder aus. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Shock Loss, wobei kein Grund zur Sorge besteht. Da es sich bei den Schläfen um einen gut durchbluteten Bereich handelt, stellt sich das Haarwachstum nach ca. 12 Monaten ein.

Fazit – dem erblich bedingten Haarausfall mit der Eigenhaarverpflanzung begegnen

Fallen Ihnen im Bereich der Stirn und an den Geheimratsecken die Haare aus, ist zumeist die erblich bedingte Alopezie der Grund dafür. Wollen Sie, dass die Haare an den Geheimratsecken wieder wachsen, sollten Sie eine Haartransplantation in Erwägung ziehen. Hierbei findet eine Umverteilung des Haupthaars vom Hinterkopf zu den Spenderbereichen statt.

Die Eigenhaarverpflanzung gilt heute als gut verträglich und stellt eine dauerhafte Lösung bei Haarverlust dar. Sie müssen sich nach dem Eingriff jedoch ein wenig gedulden – in den meisten Fällen ist das Endergebnis aber spätestens nach einem Jahr zu sehen. Da das Areal um die Geheimratsecken stark durchblutet ist, wachsen die Haare dort schneller nach.

JETZT KOSTENLOSE ONLINE HAARANALYSE VOM EXPERTEN


Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Haarkalkulator von Elithairtransplant

Kostenlose Haaranalyse sichern!


Diesen Beitrag teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.